Waffenschrank

Die Art und Weise der Aufbewahrung von Waffen und Munition in einem Waffenschrank ist gesetzlich genau geregelt. Der passende Waffenschrank für berechtigte Sportschützen, Sammler oder Jäger wird abhängig vom Waffentyp, der Anzahl und der Munition gewählt. Ein Waffenschrank kann aber auch eine Alternative zum herkömmlichen Safe sein.

Sicherheitsstufe A

Der Waffenschrank der Sicherheitsstufe A dient der sicheren Aufbewahrung von bis zu zehn Langwaffen. Wenn der Safe im Innenraum über keine zusätzlichen abschließbaren Fächer verfügt, dann können Sie hier keine weiteren Kurzwaffen oder Munition lagern.

Sicherheitsstufe A mit Innentresor

Soll zusätzlich zu den Langwaffen die Munition im Waffenschrank der Sicherheitsstufe A gelagert werden, muss der Schrank über einen Innentresor aus Stahlblech verfügen. Der Innentresor wird über ein Schwenkriegelschloss oder eine gleichwertige Verschlusseinrichtung gesichert.

Sicherheitsstufe A mit Tresor Stufe B

Im so genannten Jägerschrank können Sie bis zu zehn Langwaffen, bis zu fünf Kurzwaffen und Munition aufbewahren. Im A-Teil des Waffenschranks finden die Langwaffen Platz. Der Innentresor der Sicherheitsstufe B nimmt die Kurzwaffen und die Munition auf.

 Sicherheitsstufe B

Der Waffenschrank der Sicherheitsstufe B besitzt eine Lagerkapazität für mehr als zehn Langwaffen sowie für bis zu fünf Kurzwaffen. Liegt das Schrankgewicht über 200 Kilogramm oder ist er entsprechend verankert, können zehn Kurzwaffen verschlossen werden. Die gleichzeitige Lagerung von Munition im Waffenschrank der Sicherheitsstufe B ohne Innentresor ist nicht gestattet.

Sicherheitsstufe B mit Innentresor

Der sicheren Aufbewahrung von mehr als zehn Langwaffen und bis zu fünf Kurzwaffen sowie der Munition dient der Waffenschrank der Sicherheitsstufe B mit Innentresor aus Stahlblech. Der Innentresor muss über ein Schwenkriegelschloss oder eine gleichwertige Verschlusseinrichtung verfügen. Die Lang- und Kurzwaffen werden im B-Teil aufbewahrt. Die Munition gehört in den Innentresor.

Wenn das Schrankgewicht über 200 Kilogramm liegt oder eine Verankerung vorgenommen wurde, dann können im Waffenschrank der Sicherheitsstufe B mit Innentresor auch bis zu zehn Kurzwaffen eingeschlossen werden.

Widerstandsgrad 0

Waffenschränke mit Widerstandsgrad 0 nehmen mehr als zehn Langwaffen und bis zu fünf Kurzwaffen sowie die Munition auf. Bei einem Schrankgewicht von mehr als 200 Kilogramm oder der Verankerung des Behältnisses gilt auch hier, dass bis zu zehn Kurzwaffen aufbewahrt werden dürfen.

 Widerstandsgrad 1

Der Widerstandsgrad 1 des Waffenschranks gestattet die gleichzeitige Lagerung von mehr als zehn Lang- und Kurzwaffen sowie der Munition.

Waffenschrank – Stahlblechschrank

Müssen oder wollen Sie die Munition Ihrer Waffen außerhalb des entsprechenden Waffenschranks verschließen, dann benötigen Sie dazu einen Stahlblechschrank. Stahlblechschränke ohne Klassifizierung, die der alleinigen Aufbewahrung von Munition dienen, müssen mit einem Schwenkriegelschloss versehen sein.

2 Kommentare

  1. Beim Besitz eines Waffenschrank – Sicherheitsstufe A mit Tresor Stufe B darf ich bis zu zehn Langwaffen lagern und das Innenfach „B“ nimmt bis zu 5 Kurzwaffen und Munition auf.Ich denke,im A/B Waffenschrank müssen Waffen und Munition von einander getrennt sein,also wo bewahre ich die Munition,wenn ich Lang- und Kurzwakken im A/B Waffenschrank habe ?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*