Umzug

Ein gut geplanter Umzug ist der halbe Stress. Was Sie bei der Vorbeitung des Umzugs, bei der Auswahl der Umzugs-Firma und während eines Umzuges beachten sollten, erfahren Sie hier.

Umzug – Allgemeines

Wenn ein Umzug ansteht, bedeutet dies in erster Linie Stress. Um diesen so minimal wie möglich zu halten, sollten Sie schon im Vorfeld alles gut durchplanen. Da gilt es, den Hausrat von der alten in die neue Wohnung zu transportieren, Helfer zu organisieren, Behörden über den Wechsel der Adresse zu informieren, Verpackungsmaterialien zu besorgen usw. Wer all dies von vorne herein beachtet und abklärt, kann dem Umzugstag relativ gelassen entgegensehen.

Umzug – Verpackungsmaterialien, sonstige Hilfsmittel

Umzugskartons gehören zur Standardausrüstung. Sie sollten stabil gearbeitet sein, damit Sie auch schwere Gegenstände darin verstauen können. Um empfindliche Gegenstände bruchsicher verpacken zu können, benötigen Sie des weiteren genügend Packpapier. Hier können Sie bereits schon Wochen vorher die Tageszeitung und Werbeblätter sammeln, sie eignen sich hervorragend zum Einwickeln von Vasen, Gläsern, etc. Um den Inhalt der Kartons zu sichern, sollte man diese nach dem Füllen gut verschließen. Besorgen Sie sich also genügend Klebeband und eine Schere. Da es bei einem Umzug nicht nur bei einer überschaubaren Anzahl von Kartons bleibt, ist es beim anschließenden Ausräumen in den neuen vier Wänden sehr hilfreich, wenn man weiß, was wo enthalten ist. Sie können die Karton hier entweder direkt beschriften oder eine Liste anlegen, in der Sie den Inhalt der vorher mit Nummern gekennzeichneten Kartons genau notieren. Ein dicker Filzstift kann hier sehr hilfreich sein. Wichtig für den Transport sind auch ältere Decken oder andere weiche Füllmaterialien, die Sie zwischen den einzelnen Möbelstücken platzieren können, damit diese sich nicht gegenseitig beim Transport verkratzen.

Umzug – Umzugsfirma

Wenn Sie sich beim Umzug von Profis helfen lassen möchten, lassen Sie sich vorher einen detaillierten Kostenvoranschlag erstellen. Viele Umzugsfirmen stellen hierzu Listen zur Verfügung, mit deren Hilfe Sie akribisch genau nicht nur den genauen Umfang des zu transportierenden Haushalts auflisten können, Sie notieren hier auch die Besonderheiten wie die baulichen Gegebenheiten des Treppenhaus oder Hinweise auf eventuelle Transportprobleme von der Wohnung in den Umzugswagen. Diese Auflistung ist besonders wichtig, da sich eventuelle Probleme auf den Preis auswirken können. Achten Sie also einmal darauf, ob die Couch auch durch das Treppenhaus passt, ob der Umzugswagen auch direkt vor Ihrem Haus parken darf und wie weit die Möbelpacker die Kisten tragen müssen. Wichtig sind hier auch Angaben darüber, in welchem Stockwerk sich die jeweiligen Wohnungen befinden und ob ein Fahrstuhl zur Verfügung steht.
Vielen Umzugsfirmen bieten hilfreiche Nebenleistungen rund um den Umzug an. Diese können sein: Bereitstellung von Verpackungsmaterialien, einen Verpackungs- und Auspackservice, einen Demontage- bzw. Montageservice für Ihre Möbel, Elektro- und Sanitärinstallationsarbeiten beim Auszug bzw. Einzug, kurzfristige Einlagerung von Möbeln oder des Hausrats. Diese Services werden je nach Aufwand einzeln und separat abgerechnet.

Umzug – Tipps

Besorgen Sie sich bereits schon mindestens einen Monat vor dem Umzug die notwendigen Verpackungsmaterialien, so können Sie je nach Lust und Laune immer mal wieder einen Karton packen, ohne dass dies im Akkord geschehen muss. Melden Sie rechtzeitig Ihren neuen Telefonanschluss an und den alten zum Umzugstermin ab, damit Sie auch an Ihrer neuen Adresse gleich erreichbar sind. Machen Sie sich jetzt schon auf die Suche nach geeigneten Helfern, sei es einer Umzugsfirma oder im Freundes- und Verwandtschaftskreis. Informieren Sie ca. zwei Wochen vor dem Umzug Banken, Versicherungen, das Finanzamt und die Stadtwerke über Ihre neue Anschrift. Halten Sie am Umzugstag selbst eine Tasche mit einer Notausrüstung bereit. Hierin sollten sich Medikamente, Ersatzkleidung und eine Toilettentasche befinden. In der Regel werden diese Dinge in irgendwelchen Kisten verstaut, an die man im Notfall nicht so schnell herankommen kann.

1 Kommentar

  1. das hier ist die einzige seite,die ich finden konnte,wo so halbwegs geschrieben wird.was man bei einen umzug beachten muss.
    ich suche eine seite,wo genau drin beschrieben wird ,was man wann beachten muss.wie z.b.wiviel wochen vorher was man machen muss u.s.w.
    vielleicht hat jemand für mich tips.
    PS:ich will ohne umzugsfirma umziehn.
    mfg sibylle baumann

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*