Seifenspender

Seifenspender statt glitschiger Seifenstücke. In öffentlichen Gebäuden und Betrieben werden Seifenspender aus hygienischen Gründen schon seit langem eingesetzt. In letzter Zeit werden die Vorteile eines Seifenspenders auch im privaten Bereich entdeckt.

Seifenspender – Für daheim

Soll es lieber ein Seifenspender zum Hinstellen sein oder ein Seifenspender, der an der Wand montiert wird? Beide Seifenspender haben ihre Vor- und Nachteile. Der Seifenspender an der Wand ist bei guter Montage vor einem Herunterfallen gefeit und immer zur Stelle wenn man ihn braucht. Aber das Befüllen mit flüssiger Seife, gerade aus Nachfüllbeuteln, kann bei einem fest montierten Seifenspender etwas umständlich sein. Wer sich für einen Seifenspender entscheidet, der auf das Waschbecken gestellt wird, hat zwar mit dem Befüllen keine Probleme. Allerdings kann, besonders bei einem nassen Waschbeckenrand, der Seifenspender schon einmal hinunterfallen.

Seifenspender – Größe

Die Größe des Seifenspenders richtet sich nach der Anzahl der Personen, die ihn benutzen. Haben Sie eine große Familie oder viel Besuch, sollten Sie sich nicht für ein zu kleines Modell entscheiden, denn dann muss der Seifenspender sehr oft aufgefüllt werden. Andererseits lässt sich ein kleinerer Seifenspender besser am Waschbecken platzieren. Bei einem kleinen Waschbecken in der Gästetoilette darf der Seifenspender wiederum nicht zu groß sein.

Seifenspender – Material

Ein Seifenspender aus Metall, besonders aus Edelstahl, sieht meist edel aus und ist bei guter Qualität meist sehr lange im Einsatz. Das rechtfertigt auch einen etwas höheren Preis. Ein Nachteil ist aber das Gewicht mancher hochwertiger Seifenspender aus Edelstahl.

Seifenspender aus Kunststoff gibt es in sehr vielen modernen oder lustigen Designs. Das macht einen Seifenspender aus Kunststoff für junge Familien mit Kindern attraktiv.

Seifenspender aus Porzellan oder Keramik sollte man nur benutzen, wenn keine Kinder im Haushalt leben. Sie sind recht empfindlich. Andererseits werden solche Seifenspender oft in schönen romantischen oder edlen Ausführungen angeboten.

Seifenspender – Für öffentliche Räume

Ein Seifenspender in öffentlichen Räumen muss höheren Anforderungen genügen: So sollte der Kontakt mit der vom Vorgänger benutzten Seife verhindert werden und die Füllmenge des Seifenspenders sollte so groß sein, dass nicht ständig nachgefüllt werden muss oder Beschwerden wegen leerer Seifenspender zu bearbeiten sind. Vor allem ist aber immer zu prüfen, ob es notwenig ist, behördliche Vorgaben zu beachten, und diese bei der Kaufentscheidung zu berücksichtigen.

Neben Seifenspendern für die Wandmontage kommen auch Seifenspender in Betracht, deren Seifentank unter dem Waschbecken versteckt ist. Die Entnahmevorrichtung ist dann in das Waschbecken integriert.

Schaumseifenspender sind übrigens oft ergiebiger als Cremeseifenspender. Das kann bei einer großen Menge Benutzer schon ins Gewicht fallen.

Seifenspender – Miete

In Unternehmen, Gaststätten und öffentlichen Gebäude mit viel Publikumsverkehr kann es vorteilhaft sein, Seifenspender zu mieten. Das kann zum einen wirtschaftlicher sein und zum anderen einen Rundum-Service samt Reparatur, Ersatz defekter Seifenspender und automatischer Seifenlieferung beinhalten.

Allerdings bindet man sich beim der Miete der Seifenspender oft an einen festen Lieferanten für die Seife. Insbesondere wenn nur dessen Nachfüllflaschen in die Seifenspender passen. Deshalb sollte der Preisvergleich sehr gewissenhaft durchgeführt werden.

Seifenspender – Tipps

  • Bei Seifenständer, die am Waschbecken stehen, sollte die Seife nicht zu waagerecht aus der Tülle heraustreten, damit sich niemand bei kräftigem Druck die Kleidung mit Seife beschmutzt.
  • Seifenspender sollten unbedingt rutschfest stehen. Eine gummierte Standfläche ist daher sinnvoll.
  • Ein Seifenspender kann in der Dusche für Ordnung sorgen, wenn man ihn einfach für Duschgel anstatt für Seife nutzt.
  • An der Wand hält ein Seifenspender besser in seiner Verankerung, wenn die Seife per Druck in Richtung Wand zu entnehmen ist.
  • Praktisch ist es, wenn man von außen sieht, wie viel Seife noch im Seifenspender ist.
  • Bei der Wandmontage sollte der Seifenspender über dem Waschbecken montiert werden, denn von den Händen tropft Wasser und aus dem Seifenspender auch mal etwas Seife.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*