Regenwasser

Regenwasser ist eine wertvolle Ressource. Lesen Sie hier warum Regenwasser so wertvoll ist, wie Sie Regenwasser nutzen und worauf Sie generell achten sollten beim Thema Regenwasser.

Regenwasser – Allgemeines

Früher wurde eher verschwenderisch mit dem Trinkwasser umgegangen. Gerade in den so genannten Industrienationen wurde quasi einfach der Wasserhahn aufgedreht und das Wasser ran oft ungenutzt den Abfluss hinunter. Aber gerade in den Ländern der Dritten Welt wurde das Trinkwasser schon immer als wertvolles Gut behandelt. Der verantwortliche Umgang mit der Ressource Trinkwasser wird aber auch hier immer bedeutungsvoller. Die Aufbereitung dieses wichtigen Lebensmittels wird immer problematischer und vor allem kostenintensiver. Aus diesem Grund haben viele das Regenwasser wieder für sich entdeckt und nutzen es vor allem als Brauchwasser.

Regenwasser – Nutzungsmöglichkeiten

Mit der Nutzung des Regenwassers kann sich der Verbrauch des aus der Leitung bezogenen Trinkwassers um bis zu 50 % reduzieren. Gerade mal 2 % des Trinkwassers werden hier lediglich zur Zubereitung der Nahrung bzw. zum Trinken verwendet.
Regenwasser kann hier vor allem für die Gartenbewässerung, zur Toilettenspülung oder für die Waschmaschine genutzt werden, ohne dass dieses hier in irgendeiner Form schädlich für den Menschen oder die Maschine wäre, was einem durchschnittlichen Verbrauch von ca. 23.000 l pro Person und Jahr entspricht.
Aber nicht nur im Haushalt kann das Regenwasser ökologisch und wirtschaftlich sinnvoll genutzt werden. Auch in Industrie- und Gewerbebetrieben gibt es hier viele Einsatzmöglichkeiten, wie beispielsweise in den Bereichen Löschwasser, Kühlwasser, Befeuchtung, Reinigung oder auch Prozesswasser.

Regenwasser – Regenwasser-Aufbereitungsanlage

Um Regenwasser sinnvoll und wirtschaftlich effektiv nutzen zu können, müssen Sie über eine Regenwasser-Aufbereitungsanlage verfügen, welche aber relativ einfach konzipiert ist. Diese besteht aus einem Filter, einer Zisterne, einer Druckerhöhungsanlage und einer Hauswasserstation.

Zisterne
In der Zisterne wird das Regenwasser gesammelt, welches vorab – meist von de Hausdächern – über ein Rohrsystem in diese geleitet wird. Vor diesem "Sammelbecken" befindet sich in der Regel ein Filter, der das Wasser noch vor dem Einlaufen in die Zisterne reinigt. Der Behälter sollte sich an einem dunklen und kühlen Ort befinden; sie werden meist in die Erde eingegraben. Dies verhindert vor allem die Algenbildung.

Druckerhöhungsanlage
Mit der Druckerhöhungsanlage, die aus einer Pumpe, einem Druckregler mit Druckschalter sowie einem Manometer besteht, befördern Sie das Wasser in die Rohrleitungen im Haus. Es gibt hier spezielle Kreiselpumpen, die speziell für den Betrieb mit Regenwasser konzipiert wurden.

Rohrleitungssystem
Das Rohrleitungssystem muss getrennt vom vorhandenen System für das Trinkwasser verlegt werden. Dies ist darum wichtig, da ansonsten die Gefahr besteht, dass das Regenwasser mit dem Trinkwasser zusammen in die öffentliche Trinkwasserleitung laufen kann, was wiederum das Trinkwasser verschmutzen könnte.

Ist die Zisterne einmal leer, was gerade im Sommer doch immer mal wieder vorkommen kann, schaltet die Regenwasser-Aufbereitungsanlage automatisch um, so dass hier wieder das Trinkwasser aus der öffentlichen Leitung genutzt wird. Bei manchen Regenwasser-Aufbereitungsanlagen muss die Umstellung allerdings manuell erfolgen.

Regenwasser – Auflagen

Wenn Sie eine Regenwasser-Aufbereitungsanlage installieren möchten, müssen Sie sich hier vorab keine Genehmigung von Ihrem Wasserversorgungsunternehmen einholen. Sie müssen dies aber dort melden. Die Nutzung ist also genehmigungsfrei aber meldepflichtig. Der Versorger achtet hier insbesondere darauf, dass die Anlage so konzipiert ist, dass das Regenwasser nicht in das öffentliche Trinkwassernetz einfließen kann.

Regenwasser – Kosten

Die Abrechnungsmodalitäten der Wasserversorgungsunternehmen sind hier von Kommune zu Kommune sehr unterschiedlich. Manche Bundesländer fördern sogar den Einbau dieser Anlagen. Andere wiederum erlauben lediglich den Gebrauch von Regenwasser für die Gartenbewässerung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*