Öltank

Ein Öltank will gut ausgewählt sein. Lesen Sie hier, welche Arten von Öltanks es gibt, was einen guten Öltank ausmacht und worauf Sie generell achten sollten bei einem Öltank.

Öltank

Ein Öltank dient zu sicheren Lagerung von Heizöl. Bei ordnungsgemäßer Lagerung kann das Naturprodukt Heizöl einige Jahre problemlos gelagert werden. Das Fassungsvermögen eines Heizöltank sollte mindestens den Heizölbedarf einer halben Heizperiode decken. Öltanks können unterirdisch oder oberirdisch in gesondert eingerichteten Räumen aufgestellt werden. Zur Lagerung werden Tanks aus verschiedenen Materialien und in verschiedenen Formen angeboten.

Öltank- Lagerung im Außentank

Außentanks werden aus den Materialien Stahl, Kunststoff oder Beton hergestellt. Bei einer Lagerung bis ca. 15.000 Liter hat sich als gängigste Variante der doppelwandige Kunststofftank in Kugelform bewährt. Günstig ist es auf jeden Fall eine Leichtbauweise zu wählen, da sie mit leichten Baumaschinen in jedes Gelände schnell und sicher eingesetzt werden kann. Notwendig für erdverlegte Tanks ist eine vorgeschriebene Lecküberwachung.

Öltank- Lagerung im Innentank

Innentanks benötigen im Gebäudeinneren bei der Brennstofflagerung ein bestimmtes Raumvolumen. Im Gegensatz zum Außentank ist der Innentank auf einen kurzen Weg durch die Ölleitung mit dem Brenner verbunden. Unbedingt notwendig sind Schutzeinrichtungen, die das Auslaufen von Heizöl verhindern. Hierbei hat sich für Klein – und Batterietanks bis 10.000 Liter Gesamtinhalt als Schutzeinrichtung die Auffangwanne aus Stahl oder Kunststoff bewährt. Die Öltanks sind aus dem Material Stahl oder Kunststoff und werden als Einheit in den Lageraum aufgestellt. Der Tankraum entspricht durch öldichte Anstriche oder durch die Einlage einer Kunststofffolie den Vorgaben zum Schutzbauwerk.

Öltanks- Prüfpflichten

1. Bestehende und neue oberirdische Öltanks mit mehr als 1.000 Ltr. Inhalt sind erstmalig (einmalig) und in Wasserschutzgebieten zusätzlich wiederkehrend alle 5 Jahre durch einen Sachverständigen zu prüfen.
2. Bestehende und neue oberirdische Öltanks mit mehr als 10.000 Ltr. Inhalt sind erstmalig und wiederkehrend alle 5 Jahre durch einen Sachverständigen zu prüfen.
3. Unterirdische Öltanks sind erstmalig und wiederkehrend alle 5 Jahre (in Wasserschutzgebieten alle 2,5 Jahre) durch einen Sachverständigen zu prüfen.
4. Alle unterirdischen Öltanks sind bei der Stilllegung durch einen Sachverständigen zu prüfen.
5. Oberirdische Öltanks mit mehr als 10.000 Ltr. Inhalt (in Wasserschutzgebieten ab 1.000 Ltr.) sind bei der Stilllegung durch einen Sachverständigen zu prüfen.

Öltanks – Qualitätssicherung

Für einen sparsamen und störungsfreien Betrieb einer Ölheizung ist es ratsam gewisse Wartungsmaßnahmen einzuhalten. Um Ablagerungen im Tank, die zu Lochfraß im Tankboden führen können, empfiehlt sich eine Tankreinigung in regelmäßigen Abständen. Ein wichtiger Hinweis für eine notwendige Reinigung ist, wenn der Ölfilter vor dem Brenner durch den angesaugten Ölschlamm schwarz oder gar verstopft ist. Sonst gilt die Regel bei Stahltanks ca. alle 5-10 Jahre und Batterietanklagen aus GKF und Kunststoff ca. alle 10 Jahre.
Weitere Maßnahmen zur Sicherung einer hohen Lagerstabilität und Heizölqualität ist der regelmäßige Umschlag des Tankvolumens in einer Zeitspanne von ca. 3 Jahren. Kunststofftanks sollten dauerhaft nicht einer Lichtquelle ausgesetzt werden und im Tankraum sollte eine konstante, kühle Temperatur von 5-10°C herrschen.

Anzumerken ist das nach § 22 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) jemand verschuldensunabhängig haftet, wenn aus einer Öltankanlage Stoffe in ein Gewässer gelangen, ohne eingeleitet worden zu sein. Wenn also aus einem oberirdischen oder unterirdischen Öltank Öl austritt, dann haftet in jedem Fall der/die Inhaber/in des Öltanks. Dieses Risiko kann über eine so genannte Öltank-Haftpflichtversicherung abgesichert werden.

Öltanks – Alternative Bauformen

Doppelwandige Kunststoff oder Stahltanks sie sind vor allem in Hochwassergebieten zu empfehlen.Kompakt -Tanks, hier ist eine Winkelaufstellung möglich, durch die vorteilhafte Abmessung der Öltanks ist die Einbringung auch bei engen und verwinkelten Gebäuden leicht zu bewältigen.

2 Kommentare

  1. Ich suche dringend Informationen zur möglichen Füllmenge des Öltanks mit der Innenhülle Typ OE-11A.
    Über eine Antwort freue ich mich sehr!
    MfG Brigitte Ahegger

  2. Suche eine Tankanlage die ca. 4.000,– – 5.000,–€ Lister Öl fasst,. Der Tank sollte aber zu einer Türe die 80 cm breit ist reingehen.Welche Tanks können Sie empfehlen.Kennen sie das Fabrikat Rotteck oder Chemo. Welches von beiden ist besser.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*