Holzregal

Wer beabsichtigt, ein Holzregal zu kaufen, hat die freie Auswahl: Je nach Verwendungszweck stehen Funktionalität oder Design des Holzregals im Vordergrund. Aber selbst sehr funktionale Holzregale für die Hobbywerkstatt oder den Keller vermögen durch den natürlichen Rohstoff Holz kleine ästhetische Akzente neben hohe Funktionalität zu setzen: Holz ist ein sehr wertvolles Geschenk der Natur.

Holzregal — Verwendungszwecke

Ein Regal wird für die Lagerung von Gegenständen genutzt. So oder ähnlich lautet die Funktionsbeschreibung für Regale; entsprechend vielseitig sind die Einsatzbereiche für Holzregale: Ein Holzregal kommt beispielsweise als Weinregal, als Bücher- Medien- Akten- oder Werkzeugregal zum Einsatz. Holzregale tragen in der Küche die Gewürze, im Kinderzimmer die Spielsachen. Auch im Gewerbe können Holzregale — abhängig vom Produkt — die richtige Präsentationsfläche bieten: Für eine kleine Weinhandlung gibt es beispielsweise kaum eine stilvollere Lagerung der Produkte.

Holzregal — Arten von Holzregalen

Grundsätzlich können Sie auch bei Holzregalen zwischen Wandregalen und Standregalen unterscheiden. Holzregale sparen als Wandregale Stehplatz auf dem Boden. Stand-Holzregale sind dagegen meist größer und bieten mehr Stauraum als Wandregale. In natürlichen Holzfarben werden Ihnen Holzregale ebenso angeboten wie als lackierte Möbelstücke. Holzregale aus Massivholz sind dabei die meist teuere, aber oft etwas schönere Variante als beispielsweise Holzregale aus Pressholz. Wenn Sie viel Stauraum benötigen, können Sie sich auch für Regalsysteme mit aufeinander abgestimmten Holzregalen entscheiden. Diese Systeme aus Holzregalen lassen sich individuell gestalten und so optimal an den vorhandenen Wohnraum anpassen.

Holzregal — Designaspekte

Einfache Holzregale bestehen nur aus Seitenteilen und eingelegten Böden. Oft existieren jedoch auch komplexere Designideen wie beim so genannten Eckrund-Holzregal: Seine Regalfächer zeigen in verschiedene Richtungen, es eignet sich ideal als Holzregal für Wände in Wohnungsecken. Während Holzregale in dunklem Holz im Wohndesign oft dominant wirken, zeigen helleres Holz oder weiß lackierte Holzregale mehr Zurückhaltung. Sie passen deshalb auch gut zu modern und funktional eingerichteten Wohnungen und lassen sich sehr schön mit Metall- und Glaselementen kombinieren, etwa mit einem Glastisch.

Holzregal — Holz, ein natürliches Material

Holzregale werden aus verschiedenen Holzarten gebaut: beispielsweise aus Ahorn, Buche, Eiche oder Kiefer, um nur einige der in Deutschland vorhandenen Holzarten zu nennen. Stammt das Holz aus einer nachhaltigen Forstwirtschaft, so sorgen Holzregale nicht allein für Stauraum und wohlige Wohnatmosphäre. Ein Holzregal ist dann auch Ihr kleiner Beitrag für eine Welt, in der die Menschen auch morgen noch gut und gern leben. Die unterschiedlichen Holzarten setzen in Ihrem Wohndesign unterschiedliche Akzente. Ahornholz ist beispielsweise eine helle Holzart; auch ein Holzregal in Fichte besticht mit heller, gelb-weißer Farbe, während das mehr zum Braun tendierende Eichenholz oft für Holzregale im rustikalen Design verwendet wird.

Holzregal — Pflege

Etwas Vorsicht ist bei der Pflege von lackierten Holzregalen geboten. Ein feuchtes und ein trockenes Tuch reichen für die Pflege lackierter Holzregale fast immer aus. Die meisten Polituren sollten Sie für die Pflege lackierter Holzregale lieber meiden. Sie greifen häufig den Lack des Holzregals an. Eiche und Esche sind Holzarten mit groben Poren: Säubern Sie Holzregale aus diesen Hölzern deshalb nur mit einem trockenen Tuch, da Sie sonst Staubreste in die Poren reiben könnten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*