Garderobenschrank

Bei der Anschaffung von einem Garderobenschrank – auch Spind genannt – muss einiges bedacht werden. Vor allem muss beim Garderobenschrank auf die Bedürfnisse der Benutzer geachtet werden. Insbesondere in Betrieben bestehen in Sachen Garderobenschrank hohe Anforderungen an Sicherheit und Qualität.

Garderobenschrank – Material

Ob es sich beim Garderobenschrank um einen Stahlspind oder um einen Garderobenschrank aus Holzwerkstoffen handeln soll, darüber entscheiden die spätere Verwendung und die Beschaffenheit der Räume, in denen der Garderobenschrank aufgestellt werden soll. In Nassräumen, zum Beispiel in der Nähe der Duschen für die Mitarbeiter bietet sich ein Garderobenschrank aus Metall oder Kunststoff an.

Auch Holzwerkstoffe sind hier einsetzbar, sofern sie absolut wasserbeständig verarbeitet wurden. Ein Garderobenschrank aus Holzwerkstoffen ist manchmal optisch gefälliger und verursacht weniger Lärm.

Garderobenschrank – Größe

Wenn sich Ihre Mitarbeiter vor der Arbeit umziehen, werden Sie ihnen am besten einen hohen Garderobenschrank zur Verfügung stellen, in dem Straßenkleidung ebenso Platz findet wie Arbeitstasche, Schuhe und Kopfbedeckung. Kommen die Mitarbeiter in Arbeitskleidung zur Arbeitstelle, ist zu überlegen, ob nicht ein kleinerer Garderobenschrank ausreichend ist. Das hat den Vorteil, dass jeweils zwei Schrankfächer übereinander stehen und dass so Platz gespart werden kann.

Wenn die Mitarbeiter eigentlich nur ein Schließfach für persönliche Gegenstände benötigen, ist ein Garderobenschrank sinnvoll, bei dem mehrere Fächer übereinander für eine sichere Aufbewahrung sorgen. Auch einzelne Schließfächer, die gestapelt werden können, sind eine gute Idee. So kann die Anschaffung der Möbel nach Bedarf erfolgen und auch für Ersatz kann kostengünstig gesorgt werden.

Garderobenschrank – Aufteilung

Bei der Innenaufteilung des Garderobenschrankes sollte man die Gewohnheiten der Benutzer gut kennen. Wenn schweres Schuhwerk in dem Garderobenschrank verwahrt wird, sollte die Grundfläche nicht zu klein sein. Für Mäntel, Jacken und Arbeitskittel sollte eine Kleiderstange vorhanden sein. Dementsprechend hoch muss der Garderobenschrank gewählt werden. Eine Alternative sind Kleiderhaken. Da der Garderobenschrank schmal ist, sind drehbare Kleiderhaken sehr zweckmäßig.

Praktisch ist auch beim Garderobenschrank ein Fach oberhalb der Kleiderstange. Sollen dort Sicherheitshelme verwahrt werden, sind ausreichende Maße entscheidend. Auch relativ flache Haken an der Innenseite der Tür des Garderobenschrankes können für eine bessere Nutzbarkeit des Stauraums sorgen.

Garderobenschrank – Sicherheit

Die Sicherheit vor Diebstahl steht beim Garderobenschrank selbstverständlich im Vordergrund. Ein Garderobenschrank erfüllt ja immer auch die Funktion eines Schließfaches. Ein Münzpfandschloss oder ein hochwertiges Schloss sorgen dafür, dass die Mitarbeiter ihr Eigentum ohne Bedenken im Garderobenschrank verstauen können. Türen und Beschläge sollten von guter Qualität und stabil sein. Hierauf zu achten ist besonders wichtig, wenn ein Garderobenschrank in einem unbeaufsichtigten Raum steht. Auf Vorhängeschlösser sollte man besser nur zurückgreifen, wenn eine andere Lösung nicht möglich ist.

Garderobenschrank – Details

  • Um Lärm zu vermeiden, sollte der Garderobenschrank gedämmte Türanschläge haben. Gerade Garderobenschränke aus Metall verursachen sonst in einem ruhigen Umfeld viel Lärm.
  • Höhenverstellbare Füße sind wichtig, wenn der Garderobenschrank auf einer unebenen Fläche aufgestellt werden muss.
  • Achten Sie beim Garderobenschrank auf ein gutes Belüftungssystem, um Beschwerden wegen eventueller Geruchsbelästigung von vornherein zu vermeiden.
  • Gut belüftet sind auch Schränke, deren Türen gelocht sind. So eine Lochung motiviert auch zu Ordnung und Sauberkeit im Garderobenschrank.
  • Angenehm kann es sein, wenn im Garderobenschrank eine Trennwand dafür sorgt, das Arbeits- und Freizeitkleidung getrennt voneinander aufgehängt werden können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*