Garten

Wintergarten-Sonnenschutz

Ein Wintergarten soll auch in der kühlen Jahreszeit den Sommer ins Haus holen. Doch durch die starke Sonneneinstrahlung wird es des Guten schnell zuviel – und der Ruf nach einem Wintergarten-Sonnenschutz wird laut. Was Sie über Wintergarten-Sonnenschutz wissen sollten und auf was Sie bei Wintergarten-Sonnenschutz achten müssen, lesen Sie hier.

Wintergarten-Sonnenschutz – Allgemeines

Nicht nur im Sommer werden Wintergärten schnell durch starke Sonneneinstrahlung aufgeheizt. Auch an sonnigen Wintertagen können die Hitzeentwicklung und der starke Lichteinfall Ihren Pflanzen schaden und auch Ihren Aufenthalt im Wintergarten unangenehm werden lassen. In Gewächshäusern werden daher die Glasscheiben bei Bedarf mit weißer Farbe gekalkt und wieder abgewaschen.

Da sich diese Methode für den Wohnbereich weniger anbietet, wird zum Schutz hinter Glas liegender Räume vor intensiver Sonnenbestrahlung eine große Palette von Wintergarten-Sonnenschutzsystemen angeboten.

Wintergarten-Sonnenschutz – Innen liegender Sonnenschutz

Bei einer Innenanlage strahlt die Sonne mit 100% auf die Glasscheibe. 20% der Einstrahlung wird durch Absorption und Reflexion reduziert, und die verbleibende Sonnenstrahlmenge von 80% fällt auf den innen liegenden Wintergarten-Sonnenschutz.

Innen liegende Wintergarten-Sonnenschutz-Systeme sind vergleichbar mit üblichen Licht- und Sichtschutzmaßnahmen. Ein vielfältiges Angebot an Jalousien, Faltstores oder Rollos in vertikaler oder horizontaler Ausrichtung bietet für jede architektonische Gegebenheit die richtige Lösung. Eingesetzt werden Spezialgewebe mit hoher Reflexion, zum Teil auch Thermo beschichtet, schwer entflammbar oder mit abgedunkelter Ausrüstung.

Für den Wintergarten-Sonnenschutz empfiehlt sich die elektrische Bedienung per Schalter oder Fernbedienung.

Innen liegender Wintergarten-Sonnenschutz sollte aber nicht nur seinen Zweck erfüllen, sondern auch mit Ihrem Einrichtungsstil harmonieren.

Wintergarten-Sonnenschutz – Außen liegender Sonnenschutz

Außen liegende Wintergarten-Sonnenschutz-Systeme haben die besseren Sonnen- und Wärmeschutz-Eigenschaften. Das liegt vor allem daran, dass ein Großteil der Sonnenstrahlen abgefangen wird, bevor sie auf die Fensterflächen treffen.

Außenjalousien oder Außen-Raffstores sind dem Fenster vorgelagerte Sicht- und Sonnenschutzeinrichtungen. Die Lamellen sind schlagregen- und windfest und frostbeständig. Die individuell mögliche Verstellbarkeit erlaubt eine optimale Lichtsteuerung.

Auch Wintergartenmarkisen sorgen für optimale Beschattung. Sie sind in der Regel in Konstruktion und Material stabil und wetterfest, so dass sie ausgefahren auch bei leichtem Regen nicht leiden.

Wintergarten-Sonnenschutz – Beschattungsstoffe

Der textile Wintergarten-Sonnenschutz erfordert Spezialgewebe mit besonderen Eigenschaften in Bezug auf die thermische Wirksamkeit und Abminderung des Sonnenlichtes.

Stoffe, die für den Wintergarten-Sonnenschutz verwendet werden, werden als Markisenstoffe bezeichnet. Spezielle Stoffkonstruktionen ermöglichen eine angenehme Luftzirkulation und den Abfluss von Stauwärme und sorgen damit eine für gute Klimaregulierung. Wichtig bei außen liegendem Wintergarten-Sonnenschutz ist eine geringe Lichtdurchlässigkeit (Transmission).

Sie können für Ihren Wintergarten-Sonnenschutz aus einem breiten Angebot an Farben und Designs wählen – passend zu Ihrer Inneneinrichtung oder Ihrer Fassadengestaltung.

Wintergarten-Sonnenschutz – Abminderungsfaktor

Bei der Einstufung der Wirksamkeit von Wintergarten-Sonnenschutz-Vorrichtungen nutzt man den so genannten Abminderungsfaktor. Mit seiner Hilfe lassen sich die unterschiedlichen Maßnahmen leichter vergleichen. Gar kein Sonnenschutz wird mit dem Faktor 1.0 bewertet; die gebräuchlichen Sonnenschutzsysteme bieten eine Abminderung mit dem Faktor 0,25 bis 0,7.

Wintergarten-Sonnenschutz – Anbieter

Die meisten Hersteller von Wintergärten bieten auch passende Wintergarten-Sonnenschutz-Systeme an.

Kommentar abgeben