Garten

Wintergarten

Mit einem Wintergarten gewinnen Sie nicht nur Raum sondern ein neues LebensgefÜhl. Was einen guten Wintergarten ausmacht und was Sie bei Planung und Bau eines Wintergarten beachten mÜssen, erfahren Sie hier.

Wintergarten – Zusammenfassung

Ein Wintergarten als Oase der Ruhe ist der Traum eines jeden Hausbesitzers – denn was gibt es Schöneres, als in einem lichtdurchfluteten Raum zu sitzen, umgeben von vielen Pflanzen und einem wunderbaren Blick nach draußen?
Wintergärten gibt es für den handwerklich Begabten als Selbstbausatz zu erwerben, wenn Sie sich dies nicht zutrauen oder eine ganz individuelle Lösung haben möchten, sollten Sie sich dem kompetenten Fachmann zuwenden. Denn vieles ist zu berücksichtigen bei der Vielfalt der Möglichkeiten.

Wintergarten – optimale Energienutzung

Durch die großflächige Verglasung ist es möglich, im Wintergarten auf eine Heizung zu verzichten. Die durch die Glasscheiben eindringende Wärmeenergie der Sonne wird durch ausreichende Speichermassen (z.B. Möblierung und Fußboden) optimal gespeichert und nur zum geringen Teil wieder nach draußen abgegeben. Die beste Wärmespeicherkapazität wird durch Steinfußböden und Holzmöbel erreicht. In den anliegenden Räumen im Haus selbst sinkt der Energieverbrauch spürbar.
Wenn möglich, sollte der Wintergarten eine Süd-Ost oder Süd-West-Ausrichtung haben, um die Sonnenenergie am besten nutzen zu können.

Wintergarten – die Bauvorschriften

Wie bei fast allen größeren An- und Umbauten wird für den Bau eines Wintergartens in den meisten Fällen eine Baugenehmigung benötigt, Abstandsbestimmungen, Baugrenzen und Bebauungspläne sind unter anderem zu berücksichtigen. Ausführliche Informationen erhalten Sie beim zuständigen Bauamt.

Wintergarten – die Konstruktion

Das Profil eines Wintergartens kann bestehen aus Aluminium, Holz, Kunststoff, Edelstahl oder Stahl. Bewährt haben sich Kombinationen z.B. aus Aluminium und Holz oder Holz und Kunststoff. Eine reine ökologische Holzkonstruktion bietet die beste Wärmedämmung und den besten Schallschutz, allerdings ist hier auf einen guten Witterungsschutz zu achten. Dies lässt sich zum Beispiel durch einen Isolieranstrich oder Abdeckleisten realisieren.
Ein Materialmix von Holz mit Aluminium ist vorteilhaft in Hinsicht auf Witterungsschutz und Langlebigkeit. Für welches Material Sie sich letztendlich entscheiden, hängt unter anderem von der Größe und Bauweise des Wintergartens ab. Ein hoher Wintergarten schützt vor schneller Überhitzung und bietet bessere Möglichkeiten zur Belüftung. Da Wintergärten nach DIN-Vorschriften gebaut werden müssen, ist eine Sicherheit der Statik garantiert.
Das Fundament muss wärmegedämmt sein.

Wintergarten – die Verglasung

Bei der Verglasung sollten Sie auf Glasarten mit einem hohen Wärmedämmwert achten. Damit alle Pflanzen gut gedeihen, muss die Lichtdurchlässigkeit hoch genug sein. Sollten Sie ein verglastes Dach wünschen, ist es ratsam, Sicherheitsglas zu verwenden, um vor Unwetterschäden durch herabfallende Gegenstände geschützt zu sein. Eine Alternative zu Sicherheitsglas beim Dach des Wintergartens sind Kunststoffplatten.

Wintergarten – die Belüftung

Ein Wintergarten muss über ausreichende Lüftungsmöglichkeiten (Fenster, Türen) verfügen, um zu große Hitze und Luftfeuchtigkeit entweichen lassen oder an sonnigen Wintertagen die Außenwärme ins Innere des Raumes führen zu können. Als Faustregel gilt: ca. 10% der Verglasung oder 25% der Grundfläche des Wintergartens sollten zur Lüftung nutzbar sein können.

Wintergarten – der Sonnenschutz

Damit es bei hoher Sonneneinstrahlung im Wintergarten nicht für Pflanzen und Bewohner zu heiß wird, sollten Beschattungsmaßnahmen ergriffen werden. Am besten eigenen sich hier Rolläden oder Markisen an der Außenseite. Für die Innenseite sind Sonnensegel, Rollos oder Isoliervorhänge empfehlenswert.

Wintergarten – die Bepflanzung

Pflanzen im Wintergarten sind nicht nur schön anzusehen, sondern tragen auch ganz erheblich zu einem angenehmen Raumklima bei. Gewächse aus dem Mittelmeerraum eignen sich zur Raumgestaltung ganz besonders gut und gedeihen hervorragend. Optimal sind Pflanzenkübel aus Material mit wärmespeichernden Eigenschaften (Ton, Holz, Terrakotta).

Kommentar abgeben