Hausbau

Wandtresor

Um wertvolle Gegenstände sicher unterzubringen, reichen ausgeklügelte Verstecke bei weitem nicht aus. Ein Wandtresor ist deutlich besser für das Aufbewahren von Schmuck, Bargeld oder Akten geeignet. Mehr über die Stärken und Vorteile eines fest installierten Wandtresors erhalten Sie hier.

Wandtresor – allgemeine Informationen

Im Gegensatz zum freistehenden Tresor ist der Wandtresor fest im Mauerwerk verankert. Eine platzsparende Lösung, denn selbst kleine Wandtresore sind somit sicher aufgehoben. Ein freistehender Tresor benötigt stets eine gewisse Größe und ein Gewicht. Andernfalls könnten ihn Diebe leicht entwenden – nicht so den Wandtresor. Am besten ist es natürlich, den Wandtresor bei der Planung eines Neubaus zu berücksichtigen. Aber auch nachträglich oder in Altbauten lassen sich Wandtresore bestens montieren. In diesem Fall muss man jedoch ein Loch ins Mauerwerk bohren, das man nach Einbau des Wandtresors wieder fachgerecht zumauern muss. Von einem fertig eingebauten Wandtresor ist am Ende nur noch die Außentür sichtbar. Wandtresore verfügen zumeist nicht über eine besondere Tiefe, da sie sich dem Umfang des bestehenden Mauerwerks anpassen. Standardmaße liegen zirka zwischen 20 bis 50 Zentimetern Tiefe. Ausreichend Platz um beispielsweise einige Aktenordner darin einzuräumen. Am besten bringen Sie einen Wandtresor möglichst diskret und für Fremde nicht sichtbar unter: beliebte Stellen für Wandtresore sind hinter Bilderrahmen, an der Rückfront von großen Schränken bzw. Einbauschränken oder im Keller.

Wandtresor – Angebot und Leistungen

Wandtresor ist nicht gleich Wandtresor. Die Unterschiede liegen nicht nur bei den verschiedenen Maßen, sondern auch in der Beschaffenheit der Außenseiten. So gibt es ein oder mehrwandige Modelle mit verschiednen Türmechanismen. In der einfachen Ausführung hat ein Wandtresor einen Doppelbart-Sicherheitsschloss. Neben diesem klassischen Mechanismus gibt es die Möglichkeit zum Einbau eines elektronischen Schlosses, das mittels Eingabe einer Zahlenkombination geöffnet werden kann. Diese Kombination können Sie selbst festlegen und jederzeit ändern. Untergliedert sind die Wandtresore in unterschiedliche Sicherheitsstufen. Es hängt ganz von Ihren persönlichen Wertgegenständen ab, für welchen Standard Sie sich bei Ihrem Wandtresor entschließen. Sofern Sie Wertgegenstände in einem genormten Wandtresor unterbringen, unterliegen diese einem speziellen Versicherungsschutz. Anders als wenn die Gegenstände frei im Haushalt herumliegen, haftet bei Diebstahl oder Brand die Versicherung. Man unterscheidet bei den Versicherungsleistungen zwischen gewerblicher und privater Nutzung des Wandtresors.

Wandtresor – die Anschaffung

Fast in jeder größeren Stadt gibt es Spezialanbieter von Tresoren. Suchen Sie am besten ein solches Fachgeschäft auf, um sich über Wandtresore informieren zu lassen. Die Verkäufer beraten Sie gerne bei der Auswahl eines geeigneten Wandtresors für Ihre Zwecke. Die meisten Geschäfte bieten den Einbau des Wandtresors gleich mit an. Auch dort sollten Sie auf das Know-How von erfahrenen Experten vertrauen. Denn bei nicht korrekt eingebauten Wandtresoren haftet die Versicherung im Falle eines eventuellen Diebstahls nicht. Alternativ finden Sie die Hersteller von Wandtresoren auch im Internet. Telefonisch oder über einen Außendienstler werden Sie auch von diesen Firmen gut beraten. Bei der Vielzahl unterschiedlicher Wandtresore mit den verschiedensten Leistungen ist die Kaufberatung äußerst wichtig. Lassen Sie sich Ihren Wandtresor nach Möglichkeit gleich von mehreren Unternehmen anbieten. So können Sie sich nach Prüfung der Offerten für den passenden Wandtresor entscheiden.

1 Kommentar

Kommentar abgeben