Wohnen

Wandleuchter

Ein Wandleuchter dient der Beleuchtung und wird an einer Innen- oder Außenwand angebracht. Wandleuchter können sehr unterschiedliche Formen und Beleuchtungen haben. Ganz nach Einrichtungsstil und Bedarf sind Wandleuchter von antik bis ultramodern erhältlich.

Wandleuchter – Formen und Arten

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen elektrisch betriebenen Wandleuchtern und Wandleuchtern mit Kerzen. In beiden Kategorien gibt es reichlich Varianten, so dass Sie heute Wandleuchter für fast jeden Geschmack, Stil oder Bedarf erwerben können.

  • Elektrische Wandleuchter gibt es beispielsweise aus Glas und Metallen wie Stahl, Messing und Eisen, oder auch aus Kombinationen verschiedener Materialien. Die Formen sind ausgesprochen vielfältig: So können Sie einen floralen Wandleuchter mit vielen kleinen Lämpchen im Jugendstil aus Eisen geschmiedet finden, oder auch einen Wandleuchter, der wie eine alte Kutscherlampe gestaltet ist. Wenn Sie modernes Design bevorzugen: Klare und schlichte Formen gibt es auch. Schauen Sie nach Wandleuchtern mit Glasschirm – in punkto Schlichtheit sind Modelle aus Opalglas in Aluminiumrahmen interessant. Viele Möbeldesigner widmen sich dem Thema Beleuchtung. Soll es also ein echtes Designer-Stück sein, informieren Sie sich im Fachhandel über die Kollektionen der Möbelkünstler.
  • Wandleuchter mit Kerzen sind ebenfalls in etlichen Formen und Materialien auf dem Markt. Ihr persönlicher Geschmack entscheidet. Sie haben die Wahl, ob Ihr Wandleuchter aus Holz, Glas, Stahl, Eisen, Ziegeln, Keramik oder gar Gips sein soll. Zudem ist die Art der Kerzenbeleuchtung unterschiedlich. So können Sie einen stimmungsvollen Wandleuchter aus einem alten Ziegel mit einer einzigen dicken Kerze bestücken, diese kann je nach Modell offen oder in einen Glaszylinder eingesteckt werden. Andere Wandleuchter sind speziell für Teelichter entworfen – hier gibt es Modelle für ein, zwei oder auch sehr viele Teelichter, die in der Regel in Glaseinsätze gesteckt werden. Auch bei den Wandleuchtern mit Kerzen gibt es von modern bis antik jede Menge Variationen. Kerzenlicht gestaltet einen Raum stets romantischer – egal, ob Sie nun einen ganz schlichten Wandleuchter aus lackiertem oder gebürstetem Metall bevorzugen oder ein reich ornamentiertes, antikes Stück à la Schlossbeleuchtung.

Wandleuchter – Tipps und Wissenswertes

Mit einem oder mehreren Wandleuchtern können Sie einen Raum vielseitig gestalten. Je nach Wahl des Modells und nach Wandhintergrund lassen sich mit Wandleuchtern verschiedenste Stimmungen und Effekte erzeugen. Probieren Sie es aus! Weitere Tipps:

  • Wandleuchter gibt es in allen Preisklassen. Antike Stücke sind sicherlich die Teuersten. Schauen Sie nach „Kopien“: Es gibt heute schon sehr schöne, auf alt getrimmte Leuchter, die das Original nicht plump nachahmen, sondern mit Witz zitieren. Das hat eigenen Charme, wirkt trotzdem antik und ist bezahlbar.
  • Wandleuchter sind auch für den Außenbereich erhältlich. Ob im Garten oder auf dem Balkon: Bei elektrischen Wandleuchtern achten Sie auf gut isolierte Kabel – bei Kerzen-Wandleuchtern machen Glasschirme Sinn, die das Kerzenlicht vor Zug schützen.
  • Aufgepasst: Offenes Feuer erfordert Beobachtung! Auch wenn Ihr Wandleuchter den richtigen Abstand zur Kerze hat, lassen Sie das Kerzenlicht in Räumen nicht ohne Aufsicht. Bei manchen Wandleuchter-Modellen sind auch die Glühbirnen eine potenzielle Gefahrenquelle, weil zu dicht am Leuchter angebracht. Schauen Sie sich also Ihr Wunschmodell vor dem Kauf gut an.

Wandleuchter – Einkaufsquellen

Ob ganz modern oder antik – Wandleuchter können Sie im Lampenfachgeschäft, bei den meisten Möbelhändlern und Möbelmärkten, per Einrichtungskatalog, im Gartenfachhandel und natürlich im Internet erwerben. Hier haben mittlerweile die meisten Händler eine Dependenz. Soll es ein alter Wandleuchter sein, schauen Sie sich in Antiquitätengeschäften und auch auf Auktionen um – hier sind auch Online-Auktionen interessant!

Kommentar abgeben