Technik

VHS-Kopien

Wenn Sie VHS-Kopien von Ihrem Masterband anfertigen wollen, sollten Sie sich an Videokopienanbieter wenden. Viele Videokopierfirmen bieten die Erstellung von VHS-Kopien innerhalb weniger Tage an. Bei der Herstellung von VHS-Kopien gilt es, je mehr Kopien eines Videos Sie bestellen, desto tiefer der Stückpreis einer VHS-Kassette sein wird.

VHS-Kopien – Einsendung

Wenn Sie die Dienste einer Videokopierfirma in Anspruch nehmen, sollten Sie zwingend darauf achten, dass der eingesandte Video-Masterband oder der Masterdatenträger aus Sicherheitsgründen stets eine (möglichst hochwertige) Kopie des Originals ist. Versenden Sie niemals ein Original. Fehler der Post, des Kurierdienstes aber auch der jeweiligen Kopierfirma können nicht rückgängig gemacht werden. Wenn die von Ihnen erstellte Masterkopie keine hohe Qualität aufweist, lassen Sie sich bei dem Anbieter beraten, welche möglichen Maßnahmen Sie ergreifen sollen, bevor Sie sich für die Einsendung des Originalmaterials entscheiden. Wenn Sie Ihre Videos selbst erstellen, sollten sie beachten, dass bei der Erstellung von VHS-Kopien eine Mindestzeit von 30 Sekunden für das erste schwarze Bild auf der Kassette eingehalten werden muss, bevor weitere Bilder erscheinen. Dabei darf es nicht ein unbespieltes Bandstück sein, sondern ein schwarzes Bild. Hierfür können Sie noch während der Aufnahmearbeiten den Deckel auf dem Kameraobjektiv geschlossen lassen und die notwendigen 30 bis 60 Sekunden aufnehmen.

VHS-Kopien – Qualität

Bei der Erstellung eines Kopiermasters für die Kopierfirma sollten Sie ein möglichst hochwertiges Format auswählen. Wenn Sie Ihr Original auf einem VHS- oder Video8-Band haben, kann nicht viel geändert werden. Kopien von VHS-Originalen liefern nur eine durchschnittliche Kopierqualität. Wenn Sie aber Ihr Mastermaterial auf S-VHS-Format oder Digitalvideo- (DV) aufgenommen haben, sollten Sie die einzuschickende VHS-Masterkopie auf einem gleichwertigen Material erstellen. VHS-Longplay-Kassetten sind für den Anwender zwar günstig, für den Kopierdienst jedoch möglichst zu vermeiden, wenn die Länge der Aufnahmen es erlaubt. Longplay-VHS-Kopien sind in der Herstellung oft sehr fehlerhaft und für die Erstellung von mehreren VHS-Kopien nicht geeignet.

VHS-Kopien – Beschriftung

Wenn Sie Ihre Bänder dem Kopierservice überlassen, sollten Sie stets darauf achten, dass Ihr Name, Adresse und die Titel der jeweiligen Aufnahmen auf jedem einzelnen Band klar ersichtlich sind, damit Ihre Kassette nicht zwischen den vielen anderen verloren geht. Versuchen Sie sich dabei auf einen kleines, auf die Kassette geklebtes Etikett zu beschränken und keine zusätzlichen Zettel mitzuliefern.

VHS-Kopien – Auftrag

Bei den meisten Kopierfirmen müssen Sie den VHS-Kopierauftrag schriftlich verfassen. Wenn sich auf dem von Ihnen eingereichten Videomaterial auch weitere nicht zu kopierende Aufnahmen befinden, sollten Sie diese besonders deutlich durch möglichst genaue Zeitangaben (Timecode) vermerken, Auch Angaben zum Vorspann, Tonaussteuerung, Tonspur sind für den Kopierservice hilfreich. Außerdem sollte es ersichtlich sein, in welchem Format Sie Ihre VHS-Kopien erhalten möchten – PAL, NTSC, SECAM, M oder N-PAL. Wenn Ihnen diese Angaben nicht vertraut sind, können Sie sich bei dem jeweiligen VHS-Kopienhersteller darüber informieren, welche Formate sich für Ihre Zwecke besonders eignen.

VHS-Kopien – Preise

Je nach Länge des zu kopierenden Materials gestalten sich die Preise für die Erstellung von VHS-Kopien sehr unterschiedlich. Für Kurze Videolaufzeiten und bei einer hohen Anzahl von bestellten Kopien bekommen Sie einen günstigeren Kopien-Einzelpreis.

7 Kommentare

  • Ich bin zusammen mit meiner Frau Besitzer des Reihenhauses in 21107 Hamburg — Peter-Beenck-Str. 12.
    Die Fa. Global Toner Office oder Copy4all hat mit uns nichts zutuen.
    Diese Firma hat ihren Sitz in
    21101 Hamburg Kurdamm 16. ( Dennis Wulf )

  • Das war ein schönes Weihnachtgeschenk am 19.12.08 bekam ich meine 4 HI 8 Film-kasetten mit den gewünschten Kopien kommentarlos zurück.
    Werde im neuen Jahr der Polizei, den für glücklichen Ausgang mitteilen, damit ist dann für mich die Sache erledigt.

  • habe bei copy4all (Global Toner Office GBR Peter Beenck Str. 12 in 21107 Hamburg) am 22.06.08 4 HI8 Filme zum copieren gegeben und auch bezahlt das war das letzte was ich gehört habe.
    Einschreiben Rückschein kam zurück Empfänger nicht bekannt, auch telfonisch war keiner zu erreichen.
    Habe heute bei der Polizei in Braunschweig Strafanzeige erstattet.

  • Hallo, ich habe eure Berichte gelesen und würde mich interessieren, wie eure jeweiligen Fälle ausgegangen sind. Ich habe gerade selber 3 Videos an diesen Dienst verschickt bin DANACH auf diesen Bericht gestoßen.

  • Ich habe am 10.05.08 Super8 Filme zum überspielen auf DVD geschickt. Habe bis heute keine Antwort bekommen und Telefon und Handy ständig belegt.
    Dies sind für mich sehr wertvolle Erinnerungen. Als allererstes gehört die Internetseite von Copy4all gesperrt.Ich werde mich um den angeblichen H.Wulf dennis demnächst persönlich kümmern,

  • Bei mir ist es noch schlimmer: Copy4all reagiert nicht mehr und hat unsere DV-AVI-Kassette! Keine Rücksendung, keine Erledigung des Auftrags. Ich habe daher beschlossen, eine Anzeige zu erstatten (Unterschlagung). Hinzu kommen zivilrechtliche Schritte (Schadenersatz).

  • Habe bei dennis.wulf@copy4all.de 4 Secam VHS Kassetten zum Überspielne auf PAL DVD gegeben. Euro 80 bezahlt (Kopierer sagte in der Anfrage dieser Transfer sei problemlos). Ich bekam die DVD’s, Farbfilm wurde zu S/W und Brummton ist so stark dass man nichts hört. Was kann man tun, copy4all reagiert auf alle mails nicht!!!

Kommentar abgeben