Wohnen

Umzugshelfer

Wer einen Umzug in eigener Regie durchführen möchte, ist auf zahlreiche starke Arme angewiesen. Gilt es doch einen ganzen Haushalt von einem Ort zum anderen zu befördern. Umzugshelfer können hier also nie zu wenig zur Verfügung stehen. Wie Sie Umzugshelfer finden können oder sich selbst anbieten können und was Sie beim Einsatz von Umzugshelfern beachten sollten, erfahren Sie hier.

Umzugshelfer – Anbieter

Wenn Sie den Bedarf an Umzugshelfern aus Ihrem Verwandten- oder Freundeskreis nicht decken können, können Sie sich an eine der zahlreichen Agenturen wenden, die Hilfskräfte für kurzfristige Einsätze vermitteln.

Diese Agenturen können beispielsweise studentische Hilfskräfte vermitteln, die sich so einen Zusatzerwerb für Ihr Studium verdienen. Die Studenten haben sich hier vorher registrieren lassen und angegeben, ob sich auch als Umzugshelfer zur Verfügung stellen möchten. Starke Arme und Ausdauer sind dann in der Regel auch vorhanden.

Es gibt aber auch gerade im Internet zahlreiche Seiten, in welchen Sie dort registrierte Umzugshelfer auch Ihrer Nähe finden können.

Umzugshelfer – Suchen und Finden

Sie haben bei der Suche nach Umzugshelfern nicht nur die Möglichkeit, sich entweder an eine Agentur zu wenden oder sich auf die Suche in einem Internetportal machen. Sie können auch eine Anzeige aufgeben, welche meist auch kostenfrei ist, und sich so entsprechende Angebote zukommen lassen. Wichtig ist hierbei, dass Sie das genaue Datum und die Uhrzeit angeben, wann Sie den Umzugshelfer benötigen, damit es später aufgrund Terminschwierigkeiten nicht zu einer Absage kommen muss.

Sie haben auch die Möglichkeit, eine Anzeige in Ihrer Tageszeitung oder in einem der vielen Anzeigenblätter zu schalten, wobei auch hier oft die Möglichkeit zu kostenlosen Anzeigen geboten wird. Auch hier erreichen Sie viele Menschen, die sich ab und zu etwas dazu verdienen möchten und auch die Arbeit als Umzugshelfer nicht scheuen.

Die obigen Wege gelten auch für dann, wenn Sie sich selbst als Umzugshelfer zur Verfügung stellen möchten.

Umzugshelfer – Versicherung

Bei Umzügen kann immer mal wieder etwas kaputt gehen. Wird ein Schaden durch einen Umzugshelfer verursacht, muss er diesen in der Regel selbst verantworten und ihn ersetzen. Bei Freunden und Bekannten als Umzugshelfer greift hier deren private Haftpflichtversicherung. Doch Vorsicht: Wenn der Umzugshelfer für diese Tätigkeit von Ihnen bezahlt wird, es sich also um einen Tätigkeit im Rahmen des Einkommenserwerbs handelt, lehnt die private Haftpflichtversicherung des Umzugshelfers die Übernahme der Schadensregulierung in der Regel ab. Der Umzugshelfer benötigt hier eine berufliche Haftpflichtversicherung. Fragen Sie also unbedingt vor der Beauftragung des Umzugshelfers bei ihm nach, ob er eine solche Versicherung besitzt. Nicht, dass Sie später den Schaden aus eigener Tasche bezahlen müssen.

Dies sollten auch Sie beachten, wenn Sie sich als Umzugshelfer zur Verfügung stellen möchten.

Kommentar abgeben