B2B - von A bis Z

Transferpresse

Transferpressen oder Sublimationsdruck lassen sich für viele Zwecke einsetzen. Lesen Sie hier welche Arten Transferpressen es gibt, was eine gute Transferpressen ausmacht und auf was sie generell achten sollten bei einer Transferpresse.

Transferpressen (Sublimationsdruck)

Der Sublimationsdruck mit Transferpressen gehört zu den neusten Druckverfahren und zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass Einzelstücke und Großauflagen kostengünstig in hoher Fotoqualität angefertigt werden können. Beim Sublimationstransfer werden Grafiken mittels Hitze und Druck auf Polyesterstoffe oder polysterbeschichtete Materialien durch Druck und Hitze einer Transferpresse transferiert. Das Endprodukt ist wasch hitze- und lichtbeständig.

Transferpressen (Sublimationsdruck) – Druckverfahren

Sublimation definiert man wie folgt: Es ist der direkte Übergang vom festen Zustand in den Gasförmigen, ohne dass ein dazwischenliegender flüssiger Zustand angenommen wird.
Beim Sublimationsdruck wird eine Spezialfolie spiegelverkehrt mit einem speziellen Digitaldrucker oder einen normalen InkJet – Drucker unter Verwendung von Sublimationstinte bedruckt. Diese Übertragungsgrafik wird dann mit dem zu bedruckendem Medium, das aus Polyesterstoffen oder polysterbeschichtete Materialien besteht (T-Shirt, Aluminiumschild usw.) in eine Transferpresse gelegt und mit Hitze und Druck übertragen. Die Tinte geht durch dieses Verfahren in den gasförmigen Zustand über und sublimiert mit dem Polyester. Dadurch ist das Druckbild nicht auf der Oberfläche spürbar. Selbst beim Bedrucken von Textilien wird Textil nicht verändert. Die Tinte ist vollständig in das Material eingedämpft. Dadurch entsteht eine äusserst große Haltbarkeit für den Druck gegen äußere Einflüsse, wie UV- Strahlen, Hitze und Wasser. Bedruckte Keramikteile sind zum größten Teil Spülmaschinen-, Mikrowellen geeignet sowie kratzfest und Textilen auch bei höheren Temperaturen waschbar.

Transferpressen (Sublimationsdruck) – Welche Produkte lassen sich bedrucken

Alle Polyesterstoffe oder Mischgewebestoffe (mind. 35 % Polyster) oder polysterbeschichtete Materialien, die sehr hitzebeständig sind. Wichtig ist hierbei die Beschichtung des zu bedruckenden Gegenstandes. Diese Beschichtung muss für die Aufnahme der Farbe geeignet sein. Je besser die Beschichtung, um so besser ist das Ergebnis und die Haltbarkeit des Druckes.
Textilien (T-Shirts, Sweatshirts, Gastronomiekleidung, Kissenbezüge, Caps, Schirme, Schürzen, Handtücher, Taschen)
Keramik (Tassen, Teller, Fliesen, Bierkrüge)
Holz (Schmuckkästchen, Schilder)
Glas (Gläser, Flaschen, Vasen, Glasschneidebretter)
Aluminium und Edelstahl (Visitenkarten Pokalronden, Schilder, Schmuckanhänger, Wappen)
Kunststoff (Anhänger, Handyoberschalen, Frisbee-Scheiben, Mousepad, Tischsets)

Transferpressen (Sublimationsdruck) – Für welche Branchen

Vorwiegend im Einsatz bei der Bedruckung von Werbegeschenken,
verwand von Werbeagenturen, Copyshops, Geschenkshops, gewerblichen Händlern und Dienstleistungsunternehmen.

Transferpressen (Sublimationsdruck) Worauf sollte man achten

Verwendet man einen Digitaldrucker ist ein drucken nur auf hellen Untergrund möglich, da aus technischen Gründen der Drucker eine weiße Druckfarbe nicht produziert. Wenn Sie mit einem Tintenstrahldrucker arbeiten, empfehlt sich für diesen Bereich einen eigenen Drucker zu verwenden. Ein Wechsel zwischen normaler Tinte und Sublimationstinte ist zwar möglich, aber absolut unwirtschaftlich, da bei jedem Wechsel mehrere Reinigungsläufe des Druckkopfes durchgeführt werden müssten.
Welche Transferpresse eingesetzt wird, hängt davon ab welches Material bedruckt werden soll. Bei Tassen und Gläsern ist es empfehlenswert mit einer Tassenpresse oder einer Tassenmanschette zu arbeiten und für Caps eine Cap-Presse. Für alle anderen Materialien ist eine Flachpresse notwendig. Kleinformat Transferpressen sind ideal für den T-Shirt Druck oder Sublimationsdruck auf Aluminium. Großformat Transferpressen sind für die gleichen Einsatzzwecke bestimmt. Zusätzlich können damit beispielsweise (Trikots) kostengünstig produziert werden. Pneumatische Transferpressen eignen sich vor allem für Großaufträge, durch den vollautomatischen Ablauf erreicht man eine enorme Zeitersparnis.

Transferpressen (Sublimationsdruck) – Ausstattung

Viele Hersteller und Vertriebsfirmen bieten gut erhaltene Gebrauchtgeräte sowie Demomaschinen zu günstigen Preisen an. Da die meisten Werbetechniker oder Agenturen schon eine Flachpresse besitzen, sind die Kosten für den Einstieg in den Sublimationsdruck in den meisten Fällen gering. Alle Artikel, die benötigt werden, sind über Onlineanbieter erhältlich.

Kommentar abgeben