Geldanlage & Finanzen

Toner Leergutankauf

Mit den Computern haben auch Drucker nicht nur die Unternehmen sondern auch die heimischen vier Wände erobert, so auch die Laserdrucker. Damit stieg auch das Aufkommen an leeren Tonerkartuschen, die aber nicht so einfach entsorgt werden können. Da diese aber wieder aufgefüllt werden können und Refillkartuschen immer beliebter werden, haben Sie nun die Möglichkeit, im Wege des Leergutankaufs Ihre leere Tonerkartusche speziellen Recyclingunternehmen zum Kauf anzubieten.

Leergutankauf – Gründe

Mit einer Tonerkartusche können Sie zwar mehrere Tausende Seiten drucken, doch auch diese sind eines Tages leer gedruckt. Leere Tonerkartuschen stellen die Umwelt vor ein großes Müllproblem, da zumindest der Resttoner als Sondermüll entsorgt werden sollte. Eine normale Entsorgung über den Hausmüll ist also nicht möglich.

Ein weiterer Aspekt, eine leere Tonerkartusche einem Leergutankauf-Unternehmen anzubieten, ist die komplexe Einheit, in der sich dasTonerpulver befindet. Eine Tonerkartusche besteht aus mehreren Komponenten, die zum Teil nur gereinigt werden müssen, um diese wieder verwenden zu können. Andere Teilkomponenten der Tonerkartusche können dem Recycling zugeführt werden, wobei auch diese später wieder Ihre Verwendung finden.

Leergutankauf – Anbieter

Immer mehr Händler, die Tonerkartuschen verkaufen, bieten mittlerweile auch den Leergutankauf an. Dies sind insbesondere die Händler für Druckerzubehör, die ebenfalls Refillkartuschen mit im Angebot haben. Diese Anbieter übernehmen die Wiederauffüllung der Tonerkartuschen entweder selbst oder leiten diese an ein Recyclingunternehmen weiter.

Leergutankauf – Arten von Tonerkartuschen

Die Dienstleister, die den Leergutankauf anbieten, kaufen in der Regel nur die leeren Tonerkartuschen, die sie letztendlich auch in ihrem Verkaufssortiment haben. So können Sie davon ausgehen, dass zumindest die Tonerkartuschen angekauft werden, die von den gängigsten Laserdruckern benötigt werden. Um welche Tonerkartuschen es sich hier dann handelt, haben die Händler meist in einer Liste für Leergutankauf veröffentlicht. Können Sie Ihren Drucker in der Leergutankaufsliste aber nicht finden, so lohnt sich oftmals auch eine spezielle Nachfrage, da sich diese Leergutankaufslisten je nach Nachfrage ständig verändern können.

Leergutankauf – Vorgehensweise

Das Vorgehensprinzip beim Leergutankauf ist bei fast allen Anbietern identisch. Sie überprüfen im ersten Schritt, ob sich die von Ihnen anzubietende Tonerkartusche in der Leergutankaufsliste befindet. Haben Sie diese ausfindig gemacht, können Sie auf der Leergutankaufsliste auch den Preis finden, den Ihnen das Unternehmen für den Leergutankauf anbietet, wobei diese Preise aber von Anbieter zu Anbieter differieren. Auch werden diese Leergutankauflisten preislich in der Regel monatlich überarbeitet. Haben Sie nun einen Leergutankaufs-Anbieter gefunden, dessen Konditionen Ihren Vorstellungen entsprechen, haben Sie nun meist zwei Möglichkeiten: Sie können die leere Tonerkartusche entweder selbst verpacken und dem Leergutankaufs-Anbieter zusenden oder aber Sie können diese bei sich direkt abholen lassen. Die zweite Versandalternative wird meist dann angeboten, wenn Sie mehrere Tonerkartuschen zum Leergutankauf anzubieten haben. Die entsprechenden Lieferscheine für beide Versandarten bekommen Sie im Vorfeld von dem Anbieter zur Verfügung gestellt, in welche Sie dann nicht nur Art und Anzahl der leeren Tonerkartuschen eintragen müssen, sondern hier auch gleich Ihre Kontodaten eintragen können. Eine Auszahlung findet in der Regel entweder per Überweisung oder durch die Übersendung eines Verrechnungsschecks statt. Haben Sie nur wenige leere Tonerkartuschen zum Leergutankauf anzubieten, kann es sein, dass Sie die Vergütung für den Leergutankauf auch in Form eines Gutscheins oder einer Gutschrift von dem Leergutankaufs-Anbieter erhalten, den Sie dann beim Kauf einer neuen Tonerkartusche bei diesem Anbieter einlösen können.

4 Kommentare

  • Also wir stellen unser Leergut immer bei http://www.tonerkartuschen.de zusammen und lassen es einfach abholen. Der Scheck, wie 2 Nummern weiter unten sagt, ist innerhalb von 10 Tagen da. Aber was Jenni schreibt, klingt schon nach selbst erstellten Kommentaren oO. Mfg, Tom

  • Wir in unserer Firma sammeln leere Tonerkartuschen und Tintenpatronen.
    Mit dem Geld machen wir immer eine Feier.
    Wir arbeiten mit der Firma Cartridge-Space zusammen und sind sehr zufreiden. Die zahlen in 10 Tagen und der Service sowie die Preise sind auch super.
    http://www.cartridge-space.de

  • Leergutankauf von Tintenpatronen und Toner macht auch die Mefatech GmbH in Mühlheim, dort kann man unter anderem auch supi günstige Druckerpatronen kaufen. Ich kaufe seit zwei Jahren dort. Absolut nur zu empfehlen!! Mein TIPP!

Kommentar abgeben