Accessoires für Zuhause

Tischläufer

Wer Tischläufer für eine altmodische Form der Tischdekoration hält, irrt: die schmalen Verwandten der Tischdecke erfreuen sich dank ihrer Vielseitigkeit wieder zunehmender Beliebtheit. Lesen Sie hier, welche Arten von Tischläufern angeboten werden und wie Sie Tischläufer verwenden können.

Allgemein

Ein schön eingedeckter Tisch bietet bei vielen festlichen Veranstaltungen den Mittelpunkt für eine gesellige Runde. Mit einem Tischläufer können Sie die Tischdekoration mit wenig Aufwand für alle Anlässe passend gestalten oder ein Büffet entsprechen zum Tisch schmücken.

Tischläufer – Tischdekoration

Die Dekoration mit einem Tischläufer ist besonders dann empfehlenswert, wenn der Tisch nicht wie bei einer großen Tischdecke komplett verdeckt werden soll – beispielsweise weil er aus einem besonders attraktiven Material besteht.

Mit Hilfe eines Tischläufers lässt sich aber auch die dekorative Wirkung einer Tischdecke verstärken – entweder durch die Verwendung des gleichen Materials oder als Mittel, um einen Kontrast zu erzeugen, z. B. in einer kräftigeren Farbe.

Bei einem spitzenbesetzten Tischläufer kommt das Muster besonders gut zur Geltung, wenn er auf einer farbigen Tischdecke oder einem dunkle Tisch präsentiert wird.

Eine besondere Form des Tischläufers ist das Tischband, ein besonders schmaler Tischläufer. Immer beliebter bei besonders festlichen Anlässen, wie z. B. Hochzeiten, wird die „Tête a Tête“ genannte Tischdekoration, bei der gegenüber liegende Sitzplätze mit einem Tischläufer optisch verbunden werden.

Tischläufer – Materialien

Tischläufer sind aus allen möglichen Stoffen mit unzähligen Designs und in unendlich vielen Farben erhältlich. Neben Textilien aller Art, wie Leinen oder Baumwolle, uni, gemustert oder bedruckt, sind auch Tischläufer aus einem speziellen Papiermaterial erhältlich. Diese sind für den einmaligen Gebrauch bestimmt und stellen eine günstige Alternative dar, besonders bei größeren Veranstaltungen mit mehreren Tischen.

Tischläufer werden für jeden Geschmack angeboten: Ob aufwendig bestickt oder schlicht einfarbig, mit Rosenmuster oder Halloween-Motiv – der Markt bietet eine riesige Auswahl für jeden Anlass. Zusätzlich lassen sich Tischläufer hervorragend durch andere Materialien ergänzen, wie frische Blumen, Getreidesträuße oder glitzernde Streusternchen.

Tischläufer – Größe

Um die optimale Größe eines überhängenden Tischläufers für Ihren Tisch zu ermitteln, nehmen Sie das Maß der Tischplatte und rechnen pro Seite einen Überhang von ca. 25–30 cm dazu.

Tischläufer – Kaufen oder selbermachen?

Tischläufer erhalten Sie in jedem größeren Warenhaus oder Einrichtungsgeschäft in reicher Auswahl. Natürlich bieten auch Wohndesign-Geschäfte Tischläufer an.

Tischläufer eignen sich besonders zum Selbermachen. Einerseits erfordert ihre Anfertigung aus einem selbst gewählten Stoff keine besonderen Näherfahrung – andererseits bieten sie fortgeschrittenen Textilkünstlern ein weites Feld für Näh-, Stick- oder Häkelarbeiten. Einfacher, aber ebenso wirkungsvoll erzeugen Sie individuelle Deko-Effekte, indem Sie weiße oder farbige Papierstreifen individuell gestalten, z. B. durch Bemalen.

Kommentar abgeben