Accessoires für Zuhause

Tischdecke

Eine Tischdecke schützt einerseits empfindliche wie hochwertige Tischplatten aus Holz oder Marmor und dient andererseits zur Dekoration eines Tisches. Tischtücher gibt es in allen Größen und damit die passende Tischdecke für wirklich jede Tischform. Angeboten werden Tischdecken zudem für den Innen- und den Außenraum und in vielfältigen Materialien – Textilien oder Kunststoff, industriell oder individuell gefertigt.

Tischdecke – bestickt, gehäkelt, gewebt, bedruckt

Ein Blick ins Internet zeigt, wie viele Formen und Arten von Tischdecken erhältlich sind. Sie können zu jedem Tisch die passende Tischwäsche finden, runde Tischdecken für runde Tische, rechteckige oder quadratische Decken für eckige Tischformen. Auch ein weniger schöner Tisch gewinnt, wenn er mit einer attraktiven Tischdecke bedeckt wird. Da eine Tischdecke auch zum Geschirr und zum Mobiliar passen sollte, existiert ein Riesenangebot an Farben, Mustern und Materialien.

Großer Beliebtheit erfreuen sich auch alte Tischdecken, die Sie auf Flohmärkten, Auktionen und im Antiquitätengeschäft entdecken können. Diese sind meist aus Leinen, einem beliebten Material für Tischwäsche, und manchmal sogar handbestickt oder bedruckt. Leinen altert wunderschön und ein Tisch wirkt besonders edel, wenn ihn ein schweres Leinentischtuch aus Großmutters Zeiten ziert.

Wenn Sie eine Tischdecke suchen, haben Sie je nach Anlass oder Bedarf die Qual der Wahl: Es gibt klassisch einfarbige Tischdecken, spitzenverzierte Tischwäsche (zum Teil noch handgeklöppelt), Tischläufer aus Gobelin, Damasttischdecken und praktische Baumwolltischdecken. Zudem bieten viele Tischwäschegeschäfte umfangreiche Sortimente von Dekostoffen an, aus denen passend zu Ihrer Inneneinrichtung, der entsprechende Tischschmuck handgefertigt wird.

Tischdecke – einige Arten und ihre Verwendung

  • Weiße Leinentischdecke: diese edle Tischdecke ist perfekt geeignet für die große Tafel, bei Hochzeiten und anderen Events gilt sie als passendes Tischtuch
  • Karierte Tischdecke: in verschiedenen Qualitäten (Baumwolle, Leinen, Mischgewebe) erhältlich und ideal für den rustikalen Landhaus-Look
  • Kaffeedecke: eine spezielle Decke für den Kaffeetisch darf auch bunt, geblümt oder gehäkelt sein
  • Papierdecke: die praktische Tischdecke für die einmalige Verwendung, zum Beispiel für eine Party oder einen Kindergeburtstag
  • Wachsdecke: die Wachstischdecke ist aufgrund einer dünnen Wachsschicht abwaschbar und damit eine beliebte Decke für den Küchentisch oder den Tisch im Freien
  • Lacktischdecke: wetterfestes und lichtbeständiges Material, ebenfalls eine Tischdecke für draußen
  • Läufer: schmale, längliche Tischdecke, die in erster Linie dekorativen Zwecken dient und oft aus besonderen Materialien wie Gobelin gefertigt wird
  • Platzdeckchen: diese kleinen Tischdecken für den einzelnen Essplatz sind meistens im Vierer- oder Sechser-Set erhältlich

Tischdecke – Anbieter

Es gibt etliche Tischwäscheanbieter im Internet. Neben den Online-Shops, Kaufhäusern und Spezialgeschäften wie beispielsweise Inneneinrichtern bieten auch Stoffgeschäfte und sogar Webereien ihre Erzeugnisse im Netz an. Wenn Sie also etwas ganz Besonderes suchen, sollten Sie einen Stoff kaufen und sich ihre eigene, individuelle Tischdecke nähen lassen. Tischwäsche ist übrigens ein Thema, dem sich auch Designer gerne widmen. Wer ein bisschen sucht und entsprechend mehr ausgeben kann, findet garantiert immer wieder außergewöhnliche Tischdecken.

Tischdecke – Kauftipps

So messen Sie aus, ob die Tischdecke passt: Messen Sie die Länge des Tisches plus zweimal den gewünschten Überhang, dann haben Sie das richtige Längenmaß. Nun messen Sie die Breite Ihres Tisches und addieren wiederum zweimal den gewünschten Überhang: So ermitteln Sie das Breitenmaß. Diese Maße nehmen Sie mit, wenn Sie Ihre Tischdecke kaufen gehen oder geben Sie als Bestellgröße bei Bestellungen im Internet an.

Kommentar abgeben