Mode & Accesoires

Tanzschuhe

Der Tanzschuh gehört zur Grundausstattung eines Tänzers. Ohne die richtigen Tanzschuhe kann selbst der beste Tänzer versagen. Dieser speziell für den Tanzsport entwickelte Schuh gibt dem Tänzer den richtigen Halt, unterstützt ihn bei seinen Bewegungen und sorgt dafür, dass er mit den Tanzschuhen über das Parkett gleiten kann und hier nicht entlang rutscht. Hier erfahren Sie mehr über die verschiedenen Arten der Tanzschuhe.

Tanzschuhe – Arten

Tanzschuhe werden in vier verschiedene Grundarten unterteilt: dem klassischen Tanzschuh, dem Steppschuh, dem Ballettschuh sowie dem Tanzsneakers.

Klassische Tanzschuhe

Die klassischen Tanzschuhe werden vor allem beim Standardtanz und beim lateinamerikanischen Tanz getragen. Die Damenschuhe gleichen eleganten Pumps oder Sandaletten. Die Tanzschuhe für den Standardtanz sind vorne geschlossen, wobei beim lateinamerikanischen Tanz diese vorne offen sind. Die Absätze sind speziell für das Tanzen geformt. Die Absatzhöhe ist hier nicht vorgeschrieben und kann nach den Vorlieben der Tänzerin gewählt werden.

Die Herren tragen hier Tanzschuhe, die Halbschuhen sehr ähnlich sind. Die Tanzschuhe für den Standardtanz und den lateinamerikanischen Tanz unterscheiden sich lediglich bei der Absatzhöhe, wobei diese beim Standardtanz eher niedrig gehalten wird. Beim lateinamerikanischen Tanz unterstützen die hier eher höheren Absätze der Tanzschuhe die Hüftbewegungen der Männer.

Steppschuhe

Diese Tanzschuhe sind speziell für das Stepptanzen entworfen worden. Sie gleichen bei den Damen sowie auch den Herren Halbschuhen, wobei die Damenschuhe hier lediglich etwas schmaler geschnitten sind. Bei Steppschuhen befinden sich am Absatz sowie an den Fußballen kleine Metallplättchen, die das typische Klackern beim Tanzen erzeugen.

Ballettschuhe

Ballettschuhe haben eine speziell geformte Spitze, ohne die die Tänzer den klassischen Spitzentanz nicht ausführen könnten. Auch bei den anderen Ausstattungsmerkmalen unterscheiden sich die Ballettschuhe sehr stark von den übrigen Tanzschuhen.

Tanzsneakers

Die Tanzsneakers werden vor allem von Tänzern getragen, die sich auf Rock n Roll, Modern Dance oder Jazzdance spezialisiert haben. Sie haben große Ähnlichkeit mit den Sneakers für den alltäglichen Gebrauch.

Tanzschuhe – Besonderheiten

Auch wenn Tanzschuhe auf den ersten Blick oft normalen Straßenschuhen gleichen, so sind diese dennoch besonders auf die Bedürfnisse der Tänzer zugeschnitten. Tanzschuhe zeichnen sich vor allem durch ihre Leichtigkeit, ihre hohe Verformbarkeit und eine sehr biegsame Sohle aus. So können die Tänzer ihre Tanzbewegungen bis auf die Zehenspitzen vollendet ausführen.

Tanzschuhe – Sohlen

Bei Tanzschuhen kommt es neben der Form auch ganz besonders auf die Sohle an. Sie verfügen fast ausschließlich über Ledersohlen, welche ihnen erlaubt, über das Parkett regelrecht zu gleiten. Damit die Tänzer auf den glatten Ledersohlen aber nicht rutschen, werden diese vor dem Tanzen mit einer speziellen Drahtbürste aufgeraut, um sie so griffiger zu machen. Das für die Sohlen der Tanzschuhe oft verwendete Chromleder ist durch die Gerbung mit Chromsalzen bereits vorgeraut und muss so nicht so oft extra präpariert werden.

Kommentar abgeben