Urlaub & Reise

Südengland

Ein Urlaub in Südengland ist eine Zeit voller Abwechslungen. Herrliche Gärten, wunderbare Strände, interessante Badeorte und spannende historische Stätten begeistern Reisende jeden Alters für Südengland. Sie werden sehen, nach Südengland kommt man gern ein zweites Mal!

Eastbourne

An der Südküste Englands ist Eastbourne ein beliebtes Urlaubsziel. Das milde Klima und die sauberen Strände sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor für einen Urlaub in Eastbourne. Auch für Unterhaltung ist gesorgt: Bars und Restaurants, Kinos, Kunstgalerien, Museen und Theater sorgen für ein breit gefächertes kulturelles Angebot. Auch Sport wird groß geschrieben. Ob Sie lieber angeln, segeln, reiten, Tennis, Golf oder Fußball spielen, es ist für alles gesorgt. Viele Anbieter von Sprachreisen haben Kurse in Eastbourne im Programm.

Sieben Schwestern

Zwischen Eastbourne und Seaford liegen die sieben Schwestern. Bei diesen Schwestern handelt es sich um sieben nebeneinander gelegene Kreidefelsen an der Küste, die herrliche weiße Klippen bilden. Nicht weit entfernt ist der Beachy Head, der wie die Sieben Schwestern zu den South Downs gehört und mit 162 Metern das höchste Kliff ist. Die wunderbare Aussicht über das Meer und die Schönheit der weißen Klippen sind ein herrliches Erlebnis, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Stonehenge

Stonehenge – es gibt noch keine Einigkeit darüber, zu welchem Zweck Stonehenge in der Ebene von Salisbury erbaut wurde. Tatsache ist, dass dieses Monument, das übrigens zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt, unter Berücksichtigung der Tag-und-Nacht-Gleiche und der Sonnenwende gebaut wurde. Daher wird oft vermutet, dass es sich dabei um ein ursprüngliches Observatorium handelt.

Stonehenge musste für Besucher gesperrt werden. Eine Alternative für alle, die an historischen Stätten interessiert sind, ist der Steinkreis von Avebury, der der größte in Europa ist. Er ist noch immer frei zugänglich.

Cornwalls Gärten

Auf eine lange Tradition der Gartenbaukunst können sich Besucher Cornwalls im Südwesten Englands freuen. Begünstigt durch den milden Golfstrom wachsen hier teilweise sogar subtropische Pflanzen. Hier einige Beispiele für herrliche und fantasievolle Gärten:

  • Glendurgan liegt zwischen den Hügeln einer Schlucht, durch die sich ein Wasserlauf ergießt. Ein besonderer Höhepunkt ist ein Lorbeerhecken-Labyrinth.
  • Lost Gardens of Heligan: Viktorianische Rabatten und Küchengärten, ein Dschungel und verwunschene Landschaften sind nach der Restaurierung des verlorenen Gartens zu neuem Leben erwacht.
  • Trelissick Garden mit seinem schönen Herrenhaus ist ein unvergessliches Erlebnis. Der Landschaftsgarten prunkt mit subtropischen und fernöstlichen Pflanzen.

Canterbury

Die alte Universitätsstadt Canterbury im Südosten Englands ist besonders bekannt, weil hier der Erzbischof von Canterbury seinen Sitz hat. Die monumentale Kathedrale von Canterbury ist weltberühmt und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Besonders sehenswert sind die wunderbaren Westfenster aus dem 12. Jahrhundert und die Schatzkammer in der westlichen Krypta, in der Gold- und Silbergeschirr verwahrt wird.

Kommentar abgeben