B2B - von A bis Z

Stahlhalle

Eine Stahlhalle ist extrem vielseitig einsetzbar: Stahlhallen kommen in der Industrie ebenso zum Einsatz wie als Garage, als Sporthalle, als Hangar für Flugzeuge und — je nach Art des Geschäfts — auch als Verkaufsraum. Stahlhallen sind zumeist robuster als Leichtbauhallen, das Dach kann sich ohne Innenstützen durchaus über 100 Meter spannen. Vielleicht sind das Vorteile, die eine Stahlhalle für Sie attraktiv machen?

Stahlhalle — Einsatzmöglichkeiten

Stahlhallen gibt es in unterschiedlichsten Größen, sie können auch mehrgeschossig realisiert werden. Dabei gehen die Anbieter zumeist sehr detailliert auf Kundenwünsche ein. Die Raumaufteilung und Gestaltung der Halle kann individuell angepasst werden. Sie können zum Beispiel wählen zwischen Stahlhallen mit oder ohne Dämmung oder Stahlhallen mit oder ohne montierte Lastkräne. Ob nun als Reithalle mit Pferdeboxen, als Produktionsstätte oder Reparaturbetrieb, ob als Squashhalle oder als Garage: Die passende Stahlhalle wird Ihnen schlüsselfertig übergeben. Auf Wunsch können Sie Stahlhallen auch für einen begrenzten Zeitraum mieten. Oder Sie entscheiden sich für eine gebrauchte Stahlhalle, eine Möglichkeit, die viele Anbieter von Stahlhallen ebenfalls im Programm haben.

Stahlhalle — Systembauweise oder individuelle Lösung

Einiges spricht für die Systembauweise bei der Konstruktion von Stahlhallen. In diesem Fall werden vorgefertigte Teile zum Bau der Stahlhalle verwendet, was den Preis für den Bau natürlich senkt. Dennoch kann der Anbieter die Stahlhalle meist sehr gut den individuellen Anforderungen des Kunden anpassen und kann die Stahlhalle auch nachträglich erweitern: Beispielsweise kann das Dach während der weiteren Nutzung der Halle nachträglich ausgetauscht werden. Praktisch fertig konstruierte, so genannte Normhallen für kleinere oder mittlere Unternehmen sind die wahrscheinlich einfachste Variante von Stahlhallen: Sie können schnell geliefert werden, etwa in drei bis vier Wochen, und stehen dem Kunden dann sofort zur Verfügung. Für sehr individuelle Lösungen wird die Stahlhalle eigens für Sie konstruiert; dies ist die etwas teurere Möglichkeit, sie entspricht dafür zu 100 Prozent Ihren Anforderungen. Auch viergeschossige Stahlhallen sind auf diese Weise realisierbar.

Stahlhalle — Planung

Dem Bau einer Stahlhalle sollte eine intensive Planungsphase vorangehen. Nur so entspricht die Stahlhalle hinterher genau Ihren Erwartungen. Viele Anbieter nutzen dafür CAD-Systeme, um Ihnen vorab Lösungen für Ihre Stahlhalle zu präsentieren. Sie berücksichtigen dabei die geltenden Normen und Vorschriften und entwerfen Ihnen Stahlhallen, mit denen Sie alle gesetzlichen Auflagen erfüllen.

Stahlhalle — Qualität und Verlässlichkeit

Die meisten Anbieter von Stahlhallen machen Angaben zur Qualität des Unternehmens und der gefertigten Produkte. Eine Zertifizierung nach ISO 9001 spricht beispielsweise für ein gut geführtes Unternehmen mit ebenso guten Produkten. Die ISO 9001 zertifiziert Unternehmen, die nach stetig steigender Zufriedenheit von Kunden streben und deren Produkte — in diesem Fall Stahlhallen — Anforderungen von Kunden und behördliche Anforderungen erfüllen. Schauen Sie sich auch Referenzen der Anbieter von Stahlhallen an und achten Sie auf verlässliche Zusagen in Bezug auf Liefertermine und Preise, damit die Investitionen für Ihre Stahlhalle kalkulierbar bleiben.

Stahlhalle — Finanzierung

Viele Anbieter von Stahlhallen bieten Ihnen neben einer normgerechten Konstruktion Ihrer Stahlhalle auch unterschiedliche Finanzierungswege. Sie müssen nicht unbedingt eine Stahlhalle kaufen: Oft haben Sie auch die Möglichkeit, eine für Ihre Zwecke passende Stahlhalle zu mieten oder zu leasen.

1 Kommentar

  • Hallo zusammen,
    kann mir jemand helfen? Benötige eine Auflistung zwecks Plannung und Kosten .Was man alles an Profilen ,Winkel ,Leisten ,und Sandwichplatten Acelor ect. (und noch viel mehr ) für eine Stahlhalle braucht.oder wo kann ich diese Sachen günstig erwerben?
    Gruß Klaudia

Kommentar abgeben