Mode & Accesoires

Skibekleidung

Zum ungetrübten Skivergnügen gehört auch spezielle Skibekleidung. Funktionalität und modische Designs widersprechen sich bei Skibekleidung keinesfalls. Was alles standardmäßig zur Skibekleidung gehört und welche Details wichtig sind, lesen Sie im folgenden Text.

Skibekleidung – Allgemeines

Wer schon einmal in Jeans und Pullover Skifahren war, weiß dass funktionale Skibekleidung ein absolutes Muss für jeden Skifahrer ist. Skibekleidung hält nicht nur warm und trocken, sie kann auch zur Sicherheit des Skifahrers beitragen. Skibekleidung kann auch modische Akzente setzen. Ein beliebtes Material für Skibekleidung ist Fleece. Pullover aus diesem Material sind angenehm zu tragen und halten schön warm.

Skibekleidung – Unterwäsche

Gute Skibekleidung fängt bereits bei der Unterwäsche an. Wäsche aus Kunstfasermischungen sorgt dafür, dass der Schweiß nach außen transportiert wird. Das Material nimmt die Transpiration bereits direkt an der Haut auf, deshalb fühlt sich diese Skiunterwäsche besonders trocken und angenehm an.

Skibekleidung – Socken

Zur richtigen Skibekleidung gehören spezielle Skisocken, die besondere Verstärkungen und Polsterungen aufweisen. Ein hoher Wollanteil ist für Personen geeignet, die auch an den Füßen zum Schwitzen neigen.

Skibekleidung – Pullover

Ein beliebtes Material für Skibekleidung ist Fleece. Pullover aus diesem Material sind angenehm zu tragen und halten schön warm. Aber auch Wollpullover mit klassischem Norwegermuster oder Sweatshirts kommen als Skibekleidung zu Einsatz.

Skibekleidung – Skianzug

Skibekleidung lässt sich generell in Einteiler, so genannte Overalls und Zweiteiler bestehend aus Jacke und Hose einteilen. Extremsportler wählen oft die einteilige Skibekleidung, weil sie besser vor Schnee und Nässe schützt. Modischen Vorlieben sind auch bei der Skibekleidung keinerlei Grenzen gesetzt. Skibekleidung in Rot bzw. Rot und Weiß kennzeichnet in vielen Skigebieten die Skilehrer. Für die Sicherheit sorgen bei der Skibekleidung integrierte Protektoren und häufig sind Lawinenpiepser bereits in die Skibekleidung eingearbeitet. Di Funktionalität der Skibekleidung richtet sich nach unterschiedlichen technischen Eigenschaften des Materials. Es ist zum einen wichtig, dass der Stoff der Skibekleidung wasserdicht, atmungsaktiv und luftdurchlässig ist. Aber auch eine sinnvolle Anordnung von Taschen, Kapuzen und sonstigen Accessoires erhöht den Nutzwert der Skibekleidung enorm. Moderne Materialien für Skibekleidung verhindern bei einem Sturz allzu langes Rutschen.

Skibekleidung – Skibrille

Um Schneeblindheit zu vermeiden gehört zur Skibekleidung auch unbedingt eine Skibrille. Diese kann in Form einer Sonnenbrille oder als echte Skibrille erworben werden. Moderne Skisonnenbrillen haben für verschiedene Witterungsverhältnisse auch verschiedene Gläser, die einfach ausgetauscht werden können.

Skibekleidung – Kopfbedeckung

Besonders für Kinder und Anfänger, die häufig stürzen, empfiehlt sich zur Komplettierung der Skibekleidung ein Helm. Geübte Skifahrer begnügen sich häufig mit einer Mütze oder einem Stirnband. Auch hier gibt es fast jedes Jahr einen neuen Modegag: Kuhfleckdesign, lange Bommel oder Leuchtfarben.

Kommentar abgeben