B2B - von A bis Z

Sicherheitsschilder

Überall wo Gefahren lauern – ob am Arbeitsplatz, im Straßenverkehr oder im Haushalt – finden Sie im Normalfall auch Sicherheitsschilder. Sicherheitsschilder kennzeichnen Fluchtwege, Starkstromquellen oder zeigen bestimmte Verhaltensweisen an. So vielfältig wie die Formen und Farben der Sicherheitsschilder sind auch die Materialien: vom abziehbaren Aufkleber über das geprägte Metall-Etikett bis zum anschraubbaren Kunststoffschild.

Sicherheitsschilder – Allgemeines

Safetymarking – also angebrachte Sicherheitsschilder – finden Sie überall da, wo “Gefahr im Verzug ist” – also an Orten und Geräten, an denen zur Unfallvermeidung besonderes Verhalten erforderlich ist. Sie zeigen Benutzern, Mitarbeitern oder Gästen mit möglichst wenig Text, dafür mit “selbst redenden” Symbolen so einfach und effektiv wie möglich: Vorsicht, hier besteht Explosions- oder Vergiftungsgefahr, hier sollten Sie einen Schutzhelm oder Hörschutz tragen oder auch: Hier ist der Handybetrieb verboten. Sicherheitsschilder für Autos oder für elektrische Geräte sind meistens kleiner als Sicherheitsschilder an Stellen, an denen plakative Warnhinweise erforderlich sind.

Sicherheitsschilder – Ausführungen

Sicherheitsschilder erhalten Sie in verschiedensten Formen und Ausführungen, für manche Anwendungsbereiche unterliegen sie sogar einer DIN-Norm, zum Beispiel diverse Brandschutzschilder oder beim Umgang mit giftigen Stoffen. Vor allem in großen Werkhallen empfehlen sich Sicherheitsschilder mit integrierter rotierender Warnleuchte und viele Sicherheitsschilder gibt es auch mit Beleuchtung, reflektierend oder lang nachleuchtend, zum Beispiel für Notausgänge und Fluchtwegmarkierungen. Viele Händler bieten auch größere Mengen mit entsprechenden Rabatten an. In manchen Fällen bekommen Sie das Zubehör zum Sicherheitsschild wie Schrauben und ähnliches sowie eine ausführliche Montageanleitung gleich mitgeliefert. Sicherheitsschilder bekommen Sie aus Metall, Kunststoff oder auch auf Folie und als Aufkleber.

Sicherheitsschilder – Einsatzbereiche

Sicherheitsschilder sind an manchen Stellen sogar gesetzlich vorgeschrieben und eignen sich allgemein

  • zur Gefahrenkennzeichnung am Arbeitsplatz
  • zur Kennzeichnung von Fluchtwegen und für Rettungspläne
  • beim Brandschutz
  • als Warn-, Gebots- und Verbotsschilder
  • für Sicherheitshinweise bei der Nutzung elektrischer Anlagen und anderer Geräte
  • zur Typisierung und zur Laserkennzeichnung
  • im Bereich des Strahlenschutzes
  • zur Kennzeichnung von Gefahrstoffen und Hochspannungsanlagen
  • im Straßenverkehr, zum Beispiel auf privaten Grundstücken
  • zur Absperrung bestimmter Bereiche
  • Warnmarkierung, z.B. auf Containern

Sicherheitsschilder – Welches Schild für welchen Zweck?

Die meisten Symbole auf Sicherheitsschildern sind in Ihrer Aussage eindeutig festgelegt und werden dementsprechend eingesetzt, zum Beispiel zeigt ein Feuerzeichen: hier handelt es sich um ein entzündliches Produkt. Wo genau welches Sicherheitsschild angebracht werden muss, sagen Ihnen entsprechende Richtlinien – zum Beispiel die Immissionsschutzrichtlinie oder die Strahlenschutzrichtlinie – Hinweise finden Sie darüber hinaus in Unfallverordnungsvorschriften, im Arbeitsschutzgesetz oder in Verordnungen der jeweiligen Berufsgenossenschaft.

Sicherheitsschilder – Sonderanfertigungen

Finden Sie kein passendes Sicherheitsschild für Ihren Anwendungsbereich, können Sie das Sicherheitsschild auch individuell fertigen lassen. Hierfür stehen Ihnen dieselben Materialien und Formen zur Auswahl wie bei Standard-Sicherheitsschildern. Ihr Sicherheitsschild wird nach Ihren Wünschen geprägt, graviert, bedruckt oder in Sonderanfertigung hergestellt. Aufkleber bekommen Sie auch in Serie, zum Beispiel auf größeren Rollen.

Haben Sie einen guten Drucker, können Sie Ihre Folie auch selbst herstellen und auf ein geeignetes Schild kleben.

Sicherheitsschilder – Außenbereichs-Tauglichkeit

Für den Einsatz im Außenbereich empfiehlt es sich, die Witterungsbeständigkeit des Sicherheitsschildes zu prüfen.

Kommentar abgeben