Schwarzkümmelöl – Wirkung und Einsatz

Schwarzkümmel und Schwarzkümmelöl

Schwarzkümmelöl zählt zu den hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln. Es besteht zu 70 % aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Des weiteren sind hierin noch Sterine und Vitamin E enthalten, welche als wertvolle Fettbegleitstoffe gelten.

Wirkungsweise von Schwarzkümmelöl

Schwarzkümmelöl hat aufgrund des hohen Anteils an mehrfach ungesättigten Fettsäuren eine positive Wirkung auf das Immunsystem. Die ungesättigten Fettsäuren werden vom Körper so umgewandelt, dass das PEG 1 entsteht. Dies wiederum hat eine entzündungshemmende Wirkung. Des weiteren werden allergische Reaktionen eingedämmt, in dem die hierfür verantwortlichen Mediatoren gehemmt werden.

Schwarzkümmelöl – Einsatzbereiche

  • Präventive Einnahme gegen Erkältungskrankheiten und Grippe
    Schwarzkümmelöl hat eine besondere harmonisierende Auswirkung auf das körpereigene Immunsystem. Wenn Sie es bereits noch vor Beginn der Erkältungs- bzw. Grippesaison regelmäßig einnehmen, können Sie so einer Ansteckung aktiv und auf natürliche Weise vorbeugen.
  • Neurodermitis und Psoriasis
    Durch seine entzündungshemmende Wirkung heilen die betroffenen Hautstellen schneller ab. Des weiteren wird der Juckreiz deutlich gemindert, was einer Heilung wieder förderlich ist.
  • Sodbrennen
    Der im Schwarzkümmel befindliche Wirkstoff Thymochinon hat eine anregende Wirkung auf den Gallenfluss, so dass Sodbrennen zuerst deutlich gemindert und später vollständig geheilt werden kann.
  • Allergien
    Durch die Eigenschaft, die allergieauslösenden Mediatoren zu hemmen, kommt es in der Regel auch zu deutlich geschwächten und verringerten allergischen Reaktionen. Unter Umständen können diese auch ganz ausbleiben.
  • Asthma
    Der im Schwarzkümmelöl enthaltene Wirkstoff Nigellon hat sekretlösende und gefäßerweiternde Eigenschaften. Dies erleichtert dem Asthmatiker deutlich das Atmen.
  • Rheuma
    Die Beschwerden bei rheumatischen Krankheiten werden durch entzündliche Prozesse verursacht. Das Schwarzkümmelöl hilft hier, die Entzündungen schneller abheilen zu lassen und unterstützt so den Behandlungsverlauf.
  • Pilzerkrankungen
    Wenn das Immunsystem geschwächt ist, kommt es nicht selten zu einer gestörten Darmflora, da das Bakteriengleichgewicht im Darm gestört ist. Das Öl besitzt Inhaltsstoffe, die antimykotische und antibakterielle Wirkung entfalten und so helfen, die Verdauung wieder zu normalisieren.

Schwarzkümmelöl – Einnahme

Da das Schwarzkümmelöl ein rein pflanzliches Produkt ist, können bereits schon Kinder die Kapseln einnehmen. Bei der Selbstmedikation empfehlen die Hersteller eine Tagesdosis bei einem 60 kg schweren Erwachsenen von 4 Kapseln bzw. 2 ml flüssigem Schwarzkümmelöl, wobei die eine Hälfte der Dosis morgens und die andere Hälfte abends eingenommen werden sollte. Bei Hauterkrankungen sollte die Dosis die ersten zwei Wochen halbiert werden. Bei Schulkindern trägt die empfohlene Tagesdosis 2 Kapseln bzw. 0,5 ml und bei Kleinkindern ist diese auf 0,3 ml begrenzt.
Da es aber auch hier qualitativ starke Schwankungen bei den Produkten gibt, sollten Sie auf jeden Fall die vom Hersteller angegebene Dosierempfehlung beachten!

Schwarzkümmelöl – Anbieter

Schwarzkümmelöl wird oftmals noch weitere natürliche Pflanzenstoffe wie Biotin oder Radikalfänger wie Folsäure zugesetzt. Sie können es in Kapselform oder als pures öl in Reformhäusern, gut sortierten Drogeriemärkten sowie auch in der Apotheke kaufen. Da das Öl keinen Verkaufsbeschränkungen unterliegt, können Sie auch auf günstige Angebote im Internet zurückgreifen, achten Sie aber auf jeden Fall auf die unterschiedlichen Zusammensetzungen der Endprodukte, da nicht alle Kapseln oder Fläschchen ausschließlich reines Schwarzkümmelöl enthalten.
Weitere Infos zum Thema und empfohlene Schwarzkümmelöle findet man unter http://schwarzkuemmeloel.info/

Bitte beachten:

Es handelt es sich zwar um ein natürliches Heilmittel, doch kann es keinesfalls bei Erkrankungen die medizinische Versorgung des Arztes ersetzten. Informieren Sie Ihren Arzt unbedingt darüber, wenn Sie sich zur Einnahme entscheiden sollten. Nehmen Sie auch weiterhin die von ihm verschriebenen Medikamente und setzen Sie diese nie ohne seine ausdrückliche Anweisung hin ab.
Beliebt bei den Anwendern ist auch das Arganöl.

Wenn Du schon Erfahrungen mit Schwarzkümmelöl gesammelt hast, würde ich mich über Deinen Erfahrungsbericht / Testbericht bzw. eine Produktempfehlung freuen.
Einfach die Kommentarfunktion nutzen – herzlichen Dank 🙂

Letzte Aktualisierung am 22.06.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

13 Comments

  1. Die Darmflora kann auch wunderbar durch die optimierte Sitzposition auf unseren Sitztoiletten in Schwung gebracht werden. Wir alle müssen uns ja mehr oder weniger regelmäßig aufm Klo entleeren und dann ist es schon sehr hilfreich, dies in der Darm freundlichen Sitzposition zu tun. Einfach einen medizinischen Toilettenhocker vors Klo stellen und durch die Nutzung des Hockers sitzt man im geeigneten Entleerungswinkel – nämlich in der Hocke. In der Hockhaltung ist der Darm im 35 Grad Winkel und kann sich ohne Knick schnell und rückstandslos entleeren. Ich bin begeistert und mein Darm macht einen sehr gesunden Eindruck.

  2. hallo hilft es auch fÜr sodbrennen oder reflux nehme jetzt seit 2 monate schwarzerkÜmmel und hat sich bis jetzt nichts getan..

  3. Meine Wechseljahrsbeschwerden – Hitzwellen usw(weibl.) sind durch SchwarzkÜmmelÖl weggegangen und mein allg. nervlicher und gesundheitlicher Zustand ist seit der Einnahme von 1 Tl. morgens und einem Abends besser und zeitweise ist sogar ein normaler Zyklus wieder eingetreten. Ich wende es gerade im Test – schon gut wirkend bei Reizdarm, Lactoseintoleranz und GemÜseunverträglichkeit an sowie bei einer anderen Person bei AHDS in der Nachfolge von beginnender Behandlung mit Mikronährstoffen an die auch schon gut angeschlagen haben und 70% Verbesserung ergeben haben.

  4. Es ist ja recht stark, deshalb kann ich mir schon vorstellen, dass ein empfindlicher Magen unangenehm reagieren kann. Ich nehm es Über den Tag verteilt. Nicht zu hohe Dosen auf einmal. Und entweder mit dem Essen oder kurz davor. Vielleicht sollte man auch mit ganz wenig anfangen und dann langsam steigern.
    Allergien davon hab ich noch nie gehÖrt. Aber vielleicht auf Fälschungen. Z.B. Billig-Öl mit Chilischoten gewÜrzt.

  5. Habe seit monaten ständig erkältungen durchfall magenschmerzen .nach medikamentenmarathon vÖllig fertig ..schwarzkÜmmelÖl gefunden .. Nach und nach normalisierte sich so einiges.. Nehme morgens einen teelÖffel voll..nehme es jetzt seit drei wochen..habe gehÖrt man sollte es mindestens drei monate einnehmen.wirkung setzt nicht sofort ein. Wirkt bei einem frÜher später manchmal gar nicht .. Versuch ist es auf alle fälle wert…! Lieben gruß:)

  6. kann ich auch meinem Hund 14 Jahre 6kg
    täglich morgens eine Kapsel Schw.Öl von natura vitales verabreichen!!!!????

  7. Habe das
    Öl in der Apotheke besorgt, erst Durchfall bekommen, ich denke mußte so sein, danach ging es mir von Tag zu Tag besser.
    Es hilft auch bei Candida Pilzinfektion unterstÜtzend sehr gut, auf jeden Fall hat sich nach Einnahme bei mir etwas getan.

  8. Ich habe ein schwaches Immunsystem, habe mir darum KreuzkÜmmelÖl gekauft. ich habe wie angegeben täglich 3x 20 Tropfen genommen.
    3 Tage später bekam ich einen Ausschlag im Gesicht (habe ihn jetzt noch) und sehe aus wie ein Streuselkuchen.
    Habe die Einnahme des Öls abesetzt, nun hoffe ich, dass der Ausschlag so langsam verschwindet.

  9. Hallo Karin,
    du hast viel zu viel bezahlt. Ich vermarkte seit 2004 SchwarzkÜmmelÖl. Im Internet gibt es drastische Preisunterschiede. Wenn du 1 Liter Öl direkt aus Ägypten bestellen wÜrdest, mÜsstest du 180 € dafÜr bezahlen. Jedoch in Deutschland bekommst du die selbe Qualität, samen werden aus Ägypten improtiert und in Deutschland kalt gepresst, dadurch gelangen nur die Notwendigsten Bestandteile in das Öl. Der Liter ab 35€ bist du schon bei einer Kaltgepresstes PremiumÖl aus Nigella Sativa Saat.
    FÜr die Leute wo nach der Einnahme des Öl an Magenbeschwerden o.ä. leiden, kann ich nur folgendes hinzufÜgen:
    Empfohlen ist fÜr Erwachsene am Tag 2 x 1/2 TeelÖffel SchwarzkÜmmelÖl.
    Jedoch hat keiner dasselbe Immunsystem. Es kommt oft vor, dass das IS nicht mitmacht,da das Öl zu Stark fÜr das IS wirkt.
    In dem Falle ist dringend zu raten, dass das Öl verdÜnnt mit Wasser (1/2 TeelÖffel mit 1 Glas Wasser) oder noch besser SchwarzkÜmmelÖl gemischt mit Honig einzunehmen.
    FÜr nähere Informationen / Bestellung:
    Naturheilprodukt@hotmail.de

  10. Habe seit der ersten Einnahme von SchwarzkÜmmelÖl (Nov.09)immer Erkältungsanzeichen (vor allem morgens und abends Schnupfen auch Halsweh). Hat jemand von Euch auch schon diese Erfahrung gemacht? Ich habe seit 2 Tagen mit der Einnahme aufgehÖrt und warte ab, was passiert. Bitte schreibt mir, ich denke schon ich bin gaga!!

  11. Ich bin von den Wirkungsweisen des SchwarzkÜmmelÖls sehr begeistert! Durch Zufall bin ich in einem Neurodermitis- Forum darauf gestoßen. NatÜrlich habe ich die Odysee der Schulmedizin mit Cortison, Protopic und am Schluß mit Elidel durchlaufen- alles mit einem mäßigen Erfolg. Anfangs dachte ich, ich nehme das SchwarzkÜmmelÖl (3×2 Kps.) zusätzlich- nur nach 3 Wochen konnte ich alle Cremes wegwerfen (bis auf die zusätzliche SchwarzkÜmmelÖlcreme) :-)Die Haut ist vÖllig gesund, hat eine gesunde Farbe und ich fÜhle mich gut. Der Versuch war es auf alle Fälle wert.

  12. Also ich hab SchwarzkÜmmelÖl genommen gegen meine Erkältung.
    Jedoch musste ich es nach zwei Tagen oder so gleich wieder absetzen.
    Hab wohl allergisch darauf reagiert und hatte an Fußsohlen und Oberschenkeln einen Ausschlag bekommen.
    Nicht sehr empfehlenswert hat extrem gejuckt.
    Aber ich behaupte nicht, dass es bei jedem so ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.