Schubladenschrank

Durch die einzelnen Schubladenelemente ist ein Schubladenschrank sehr praktisch und flexibel einsetzbar. In privaten Räumlichkeiten findet der Schubladenschrank ebenso Verwendung wie für die gewerbliche Nutzung. Um sich im vielfältigen Möbelangebot besser orientieren zu können, bekommen Sie hier einen Überblick über den Schubladenschrank und seine Verwendungsmöglichkeiten und Ausführungen.

Schubladenschrank – Eigenschaften

Den Schubladenschrank gibt es in verschiedenen Größen und mit unterschiedlich vielen Schubladen. Je nach Einrichtungsstil und Verwendungszweck haben Sie die Wahl zwischen einem Schubladenschrank aus Holz, Kunststoff oder Metall. Unabhängig davon, für welchen Bereich Sie den Schubladenschrank benötigen, sollten Sie Folgendes beachten:

  • Gesamtbreite
  • Gesamthöhe (niedrige Modelle können zusätzlich als Ablage benutzt werden)
  • Anzahl der Schubladen
  • Höhe / Tiefe der Schubladen
  • Form der Schubladen (eher länglich oder quadratisch)
  • Leichtgängige Schubladen
  • Teleskopauszüge (für eine besonders gute Höhennutzung)
  • Möglichst weit ausziehbar bei gleichzeitiger Auszugssperre
  • Tragfähigkeit der Schubladen
  • Trennbar / Kombinierbar mit Fachböden
  • Auf der gesamten Fläche stehend oder
  • Design der Füße / Möbelrollen

Schubladenschrank – Arbeitsbereich

Aus modernen Büroeinrichtungen ist der Schubladenschrank kaum wegzudenken. War der Schubladenschrank in früheren Zeiten häufig in Werkstätten und Schriftsetzereien zu finden, wird er heute vorwiegend zur Aufbewahrung von Papier, Dokumenten und anderen Büromaterialien verwendet. Besonders beliebt sind kleine Schubladenschränke aus Metall, die für die Ablage von DIN A4 Formaten konzipiert sind. Wichtige Kriterien bei einem Schubladenschrank für den Arbeitsbereich sind außerdem:

  • Griffe und Beschriftungsetiketten (besonders sinnvoll bei vielen kleinen Schubladen, um eine bessere Orientierung zu schaffen)
  • Schubladenunterteilungssystem (für viele kleine Utensilien, z. B. Briefmarken, Heftklammern, Zettel)
  • Zentralverschluß (bei Lagerung von wichtigen Dokumenten)

Schubladenschrank – Wohnbereich

Steht bei dem Schubladenschrank im Arbeitsbereich eine hohe Funktionalität im Vordergrund, so sollte der Schubladenschrank für den privaten Bereich in erster Linie auch optisch gefallen. Der Schubladenschrank kann in fast jedem Zimmer ein nützliches und schönes Möbelstück sein. Im Schlafzimmer für kleinere Kleidungsstücke, im Flur und im Wohnzimmer für diverse Accessoires und Gebrauchsgegenstände.

Schubladenschrank – neu

Einen neuen Schubladenschrank erhält man in unterschiedlichen Qualitäten und Materialien, wobei hier meistens Holz verwendet wird. Neben einfachen preiswerten Schubladenschränken gibt es auch qualitativ hochwertige Designerstücke mit Schubladenfronten aus satiniertem Glas oder anderen Materialkombinationen. Auch auf das Design der Griffe (z. B. Henkelgriffe, Knöpfe oder eingelassene Griffe) sollte man hier achten. Sehr schlichte Modelle kommen auch ganz ohne Griff aus und öffnen sich bei leichtem Druck auf die Schublade.

Schubladenschrank – alt

Eine interessante Alternative zum neuen Schubladenschrank sind antiquarische Modelle. Besonders beliebt ist der Apothekerschrank, der mit seinen vielen kleinen Schubladen, dem alten Holz und den Beschriftungsetiketten einen besonderen Charme besitzt. Auch alte Schubladenschränke aus Werkstätten und Druckereien sind sehr gut in moderne Wohnbereiche zu integrieren. Vor allem bei nur gelegentlicher Nutzung sollte man hier über ein eventuelles Klemmen der Schublade oder kleine Tücken der Funktionalität hinwegsehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.