Geldanlage & Finanzen

Russische Uhren

Nicht nur als Liebhaber von russischen Uhren wissen Sie, dass eine Uhr ein Instrument ist, das den aktuellen Zeitpunkt anzeigt oder eine Zeitspanne misst. Russische Uhren im Besonderen sind weltweit bekannt, denn Russland gehört neben Deutschland, Italien und der Schweiz zu den traditionellen Uhrenländern. Wenn Sie mehr zum Thema russische Uhren erfahren möchten, lesen Sie hier weiter.

Russische Uhren – Allgemeines

Russische Uhren sind weltweit als Präzisionsprodukte bekannt. Ob es sich dabei um mechanische Armbanduhren, Taschenuhren oder Sammlerstücke handelt, die russische Uhrenindustrie verwendet seit über 75 Jahren westliche Technik und Know-how. Russische Uhren sind qualitativ hochwertig, kosten aber deutlich weniger als westliche Uhren.

Russische Uhren – Arten

In großen Uhrenfabriken Russlands werden mechanische Armbanduhren mit Handaufzug und Automatik produziert, die zwischen 40 bis 300 Euro kosten. Auch Wasser- und Gaszähler, Tachometer und Uhren für die Autoindustrie werden in Russland hergestellt. Sehr bekannte Reihen russischer Uhren sind Vostok, Komandirskie, Amphibia, Kremlevskie.

Faszinierende Chronographen, mechanische Wecker für das Handgelenk und Schiffschronometer gehören ebenfalls in die Reihe russischer Uhren.

Auch mechanische Taschenuhren mit eigenen Uhrwerken sowie quarzgesteuerte Tisch- und Wanduhren zählen zu bekannten russischen Uhren. Sehr bedeutende russische Uhren sind die mechanischen mit 15 oder18 Steinen versehenen Taschenuhren. Die Gehäuse dieser russischen Uhren bestehen aus Edelstahl oder Neusilber. Sie können diese russischen Uhren mit dekorativen Verzierungen aus Chrom, Nitride-Zircon/Ion-Plasma oder Emaile kaufen.

Russische Uhren – Präzisionsuhren

Einige der ersten russischen Präzisionsuhren wurden in der UDSSR damals zu militärischen Zwecken in Auftrag gegeben. Präzisionsuhren erkennen Sie an einer erhöhten Ganggenauigkeit, die dem Standard eines Chronometers entspricht.

Die „Komandirskie“ Reihe ist eine der berühmtesten Uhrenmarken Russlands. Während und nach der Perestroika sind diese russischen Uhren im Ausland bekannter geworden. Diese russischen Uhren werden in eine Reihe von Europäischen Ländern und in die USA exportiert.

Russische Uhren – Aktuelles

Einige russische Uhrenfabriken knüpfen in jüngerer Zeit bewusst mit ihren Produkten an die frühere Qualität und Popularität russischer Uhren an und stellen somit zunehmend eine Konkurrenz zu den bekannten Schweizer Herstellern dar.

Schwerpunktmäßig werden hier limitierte Auflagen russischer Uhren hergestellt (zwischen 50 und 999 Stück je nach Modell), die mit Themen zu verschiedenen historischen Anlässen versehen sind.

Heute finden sich Vertretungen großer russischer Uhrenhersteller in Deutschland, Österreich, England, Portugal, Japan, Griechenland, Holland, Schweiz und den baltischen Staaten. Nachdem sich die Position im Ausland gefestigt hatte, sind die Verkaufsvolumen von russischen Uhren im In- und Ausland inzwischen etwa gleich groß, wobei in Russland zur Zeit zwei Tendenzen festzustellen sind: Das Interesse an klassischen russischen Dreizeiger-Uhren nimmt zu, und die Nachfrage für teurere und qualitativ hochwertige russische Uhren ist angestiegen.

Kommentar abgeben