Technik

Roller

Seit gut sechzig Jahren gehören Motorroller zum alltäglichen Straßenbild und erfreuen sich aufgrund gestiegener Benzinpreise immer größerer Beliebtheit. Roller sind motorisierte Zweiräder mit einer Karosserie und in verschiedenen Motorisierungen erhältlich. Der Handel und etliche Hersteller halten eine Vielzahl an verschiedenen Rollern auch für den kleinen Geldbeutel bereit.

Roller – Motorisierungen

Man unterscheidet Roller nach den Motorisierungen. Die kleinsten Roller sind auf 25 km/h beziehungsweise 30 km/h gedrosselte Mofas mit einem Sitzplatz. Das klassische 50ccm Kleinkraftrad und die 80er und 125er Leichtkrafträder mit circa 15 PS gehören ebenso zur Produktpalette wie die großen Roller mit bis zu 650ccm und einer Leistung von 56 PS.

Neben dem Verbrennungsmotor wird der mit Elektromotor angetriebene Roller aufgrund des gestiegenen Umweltbewusstseins immer beliebter.

Roller – Fahrwerke 

Beim Fahrwerk eines Rollers unterscheidet man zwei Konstruktionsweisen. Die am häufigsten auf dem Markt vertretenen Roller haben einen Rahmen mit einer Kunststoffverkleidung. Einige Modelle besitzen einen Blechrahmen. Bei der anderen Konstruktionsweise handelt es sich um selbst tragende Blechkarosserien.

Das Vorderrad eines Rollers wird mit einer Schwinge oder einer Teleskopgabel und das Hinterrad größtenteils mit einer Triebsatzschwinge geführt. Kleine Räder sind charakteristisch für einen Roller.

Roller –Tuning

Der genussvolle Fahrer ist am Verändern seines Rollers sicherlich nicht in dem Maße interessiert wie zum Beispiel ein Jungendlicher mit einem sportlichen Fahrstil. Optische Veränderungen der Roller, etwa eine neue Lackierung oder der Anbau eines Rennauspuffes, lassen die Umsätze der Tuning-Shops in die Höhe schnellen. Hierbei sollte beachtet werden, dass die Betriebserlaubnis und der Versicherungsschutz des Rollers bei baulichen Veränderungen erlischt.

Roller – Fahrerlaubnis

Um einen Motorroller fahren zu können, ist ein Führerschein der Klasse M notwendig. Hierfür ist ein Mindestalter von 16 Jahren vorgeschrieben. Der Hubraum ist auf 50 ccm und die Höchstgeschwindigkeit auf 45 km/h beschränkt. Der Erwerb der Führerscheinklasse M setzt keine andere Klasse voraus und wer die Führerscheinklasse B besitzt, besitzt auch automatisch die Klasse M.

Roller – Schutzbekleidung

Für das Fahren eines Rollers ist die passende Bekleidung notwendig. Ebenso gehört der passende Kopfschutz, ein Helm, zur Ausstattung. Besonders beim Helm sollten Sie auf eine hochwertige Qualität achten, um ein Höchstmaß an Sicherheit zu erfahren. Der Handel bietet eine große Auswahl an modernen, individuellen und komfortablen Helmen an.

Roller – Preise

Die Preise für einen Roller unterliegen je nach Rollertyp einer großen Preisspanne und sind je nach Hersteller und Händler ebenfalls sehr unterschiedlich. Ein Preisvergleich lohnt sich. Hierfür stehen Ihnen im Internet jede Menge Anbieter für gebrauchte bis hin zu neuen Rollern zur Verfügung. Sie haben zudem die Möglichkeit, die Preise mehrerer Händler miteinander zu vergleichen und sich die Roller sortiert nach Ihren Auswahlkriterien anzeigen zu lassen.

Kommentar abgeben