Mode & Accesoires

Ring

Der Ring gehört zu den ältesten und bekanntesten Schmuckformen. Als Ehering oder Freundschaftsring haben sie Symbolcharakter – aber meistens trägt man die Ringe aus ästhetischen Gründen. Formen und Materialien von Ringen können dabei sehr stark variieren. Neugierig geworden? Im folgenden Text erfahren Sie mehr.

Ring – Formen und Funktionen

Meistens werden Ringe zur Selbstdarstellung und als Statussymbol getragen. Ein besonders wertvoller Ring ist bei Männern und Frauen der Ausdruck von Reichtum. Zierliche, unauffällige Ringe lassen einen bescheidenen Träger erkennen. Einige Ringe lassen auf die Zugehörigkeit des Trägers zu einer Subkultur schließen. Formen und Funktionen von Ringen sind so vielfältig, dass hier nur auf die wichtigsten eingegangen werden kann.

Verlobungsring und Ehering

Die wohl bekannteste Form ist der Ehering. In der westlichen Kultur tauschen zwei Menschen gleiche Ringe, um das gegebene Eheversprechen zu dokumentieren. Die meisten Brautleute wählen schlichte goldene Ringe als Eheringe. Häufig kombiniert die Ehefrau den Ehering mit einem so genannten Vorsteckring – dem Verlobungsring der Frau. Ein Solitärring, das heißt ein Ring mit einem einzelnen Diamanten, der in der Fassung besonders gut zur Geltung kommt, wird meist als Verlobungsring gewählt.

Siegelring

Zu den Herrschaftssymbolen gehört der Siegelring. Früher wies der Siegelring den Träger als Person von Stand aus und diente zum versiegeln wichtiger Dokumente. Heute sind diese Ringe mit Monogramm oder Wappengravuren vor allem als Herrenringe sehr beliebt.

Schmuckring

Die bekanntesten Formen von Schmuckringen sind Bandringe, etwas breitere, flache Ringe mit unterschiedlichem Dekor. Trachtenringe gehören zum Bauernschmuck der zur jeweiligen Landestracht abgestimmt ist. Der Memoire-Ring ist rund herum mit Brillianten besetzt und wird zu besonderen Anlässen wie Hochzeit, Taufe oder Geburtstag verschenkt. Darüber hinaus haben verschiedene Designer für sie charakteristische Ringformen entwickelt, die jeweils ihren Namen tragen.

Ring – Material

Edelmetalle sind die Favoriten unter den Materialien, aus denen Ringe hergestellt werden. Wenn Gold, Silber oder Platin die Grundlage eines Ringes ist, wird meist mit Diamanten, Brillianten, Perlen oder echten Edelsteinen kombiniert. Häufig verwenden die Designer auch einen Mix aus Edelmetallen für ihre Ringe. Silber ist als Basismaterial für Ringe etwas günstiger und kann aufgrund seiner Weichheit zu sehr filigranen Designs verarbeitet werden.

Aber auch weniger wertvolle Materialien sind bei der Herstellung von Ringen äußerst beliebt. Gerade Modeschmuck besteht häufig aus Messing oder anderen Metallen und die Schmucksteine dieser Ringe sind nicht selten aus Glas oder Emaille. Viele dieser Ringe werden als Freundschaftsringe getragen. Zwei gleiche Ringe bei zwei Personen signalisieren eine gewisse Zusammengehörigkeit.

Selbstverständlich können Sie auch einen Goldschmied oder Schmuckdesigner beauftragen, einen Ring nach Ihren ganz persönlichen Vorstellungen anzufertigen. Oder Sie versuchen es einmal selbst. Verschiedene Anbieter haben Kurse für Schmuckdesign im Angebot und Ringe gehören zu den ersten Schmuckstücken, die die Teilnehmer fertigen.

Kommentar abgeben