Urlaub & Reise

Reisen mit Kindern

Reisen mit Kindern können schon ein kleines Abenteuer sein. Aber mit ein wenig Überlegung und Organisation werden Reisen mit Kindern sehr schön. Man sollte beim Reisen mit Kindern einfach immer auch die Bedürfnisse der Kinder im Blick haben.

Ferienziele

Entscheidend für die Auswahl des Ziels für den Familienurlaub sind vor allem die Reisedauer und der Freiraum, den Kinder am Ferienort haben.

Der Weg ans Urlaubsziel

Bei der Reisedauer ist nicht nur die Entfernung zum Urlaubsziel entscheidend, sondern auch das Verkehrsmittel. Wer in zwei Tagen mit dem Auto nach Spanien fahren möchte, wird dabei mit kleinen Kindern wahrscheinlich nicht viel Freude haben. Solche Touren sind meist zu anstrengend für die Kleinen. Die gleiche Strecke in wenigen Flugstunden kann auch für Kinder erträglich sein.

Es gibt aber meist auch Reiseziele, die so nahe sind, dass sie in kurzer Zeit mit dem Auto zu erreichen sind. Auch in Deutschland und im benachbarten Ausland sind viele interessante Urlaubsziele zu entdecken, an denen Familien mit Kindern gut aufgehoben sind, zum Beispiel die Nord- und die Ostsee oder der Bayrische Wald.

Unterbringung

In den Ferien wollen auch Kinder Freiräume genießen und sich mal so richtig austoben. Das ist der Grund dafür, dass sich viele Familien gern für Ferienwohnungen entscheiden. Hier wird die Familie nicht von bestimmten Essenszeiten eines Hotels oder Ruhezeiten beeinträchtigt. Und hier fühlt sich auch niemand durch Kinder belästigt, was leider immer mal wieder der Fall ist, wenn man in Hotels und Pensionen Urlaub macht, die nicht auf Kinder eingerichtet sind.

Klima

Je kleiner die Kinder, desto eher sollte man sich für ein Klima entscheiden, dass den Kindern vertraut ist. Sonne und Wärme schaden in mitteleuropäischen Bereichen sicherlich in den meisten Fällen den Kindern nicht, doch extreme Temperaturen, starke Sonneneinstrahlungen oder sehr hohe Luftfeuchtigkeit sollte man mit kleinen Kindern eher meiden.

Unterwegs

Wer mit Kindern im Auto unterwegs ist, muss unbedingt genügend und ausreichend lange Pausen machen. Ganz wichtig ist es, genügend Getränke mitzunehmen Wasser und ungesüßter, gekühlter Tee sind im Sommer hervorragend geeignet.

Die Reise muss den Kindern genug Abwechslung bieten. Wenn Langeweile aufkommt, ist die gute Stimmung schnell gefährdet. Für einen guten Start in den Urlaub sind deshalb kleine Spiele, Bücher und Hörspiele sehr hilfreich.

Im Flugzeug und in der Bahn haben Sie den großen Vorteil, dass Sie sich mit ungeteilter Aufmerksamkeit um Ihre Kinder kümmern können. Außerdem sind Flugzeug und Bahn für die meisten Kinder keine alltäglichen und daher sehr spannende Verkehrsmittel!

Reisetipps für Familien

  • Genug gute Sonnenschutzmittel sollten Sie immer im Gepäck haben.
  • Bei Babys und kleinen Kindern nehmen Sie am besten die gewohnten Nahrungsmittel mit in den Urlaub.
  • Auch genug Spielzeug ist wichtig – schließlich scheint die Sonne nicht immer. Der Lieblingsteddy und ausreichend Schnuller müssen natürlich auch mit!
  • Vergessen Sie keinesfalls wichtige Medikamente! Sprechen Sie in Zweifelsfällen vor der Reise mit Ihrem Kinderarzt.
  • Für den Krankheitsfall sollten sie in Deutschland die Versichertenkarte dabei haben oder im Ausland den Auslandskrankenschein und am besten auch eine Auslandsreisekrankenversicherung.

1 Kommentar

  • “Wer mit Kindern im Auto unterwegs ist, muss unbedingt genügend und ausreichend lange Pausen machen. Ganz wichtig ist es, genügend Getränke mitzunehmen Wasser und ungesüßter, gekühlter Tee sind im Sommer hervorragend geeignet.”

    Das wichtigste im Falle einer Autoreise ist eigentlich meiner Meinung nach, der passende Kindersitz. Es geht vor allem um Sicherheit. Natürlich sollte die Langeweile nicht zu sehr aufkommen, sonst wird die Fahrt zumindest für die Eltern. Pausen sind also auf jeden Fall nötig, nicht nur für die Kinder 😉
    Noch einmal zum Thema Kindersitz, es kann so schnell etwas passieren und dann ist viellicht nicht das richtige Modell gekauft oder die Größe des Kindes passt nicht mehr zum Sitz um den optimalen Schutz zu gewährleisten.
    Deshalb sollte man sich genaustens informieren (z.b hier: zwergperten-shop.at) , welchen Kindersitz man läuft und von welchem Hersteller. Am Besten also einen Vergleich oder Testbericht anschauen um ein besseres Bild zu bekommen.

Kommentar abgeben