Geldanlage & Finanzen

Ratenkauf

Ratenkauf ist eine gute Sache für Sie, wenn Sie sich der Konditionen bewusst sind und die eigene Finanzkraft über einen längeren Zeitraum einzuschätzen wissen. Dann eröffnet der Ratenkauf Ihnen die Möglichkeit, sich auf einfache Weise Produkte zu leisten, die Sie ohne einen Ratenkauf nur sehr schwierig bezahlen könnten. Klug eingesetzt ist er deshalb Ihr Instrument, um sich auch mit kleinerem Gehalt manch größeren Traum zu erfüllen.

Ratenkauf — damit viele Produkte bezahlbar werden

Bei einem relativ hohen Kaufpreis für ein Produkt kann ein Ratenkauf einen großen finanziellen Aufwand in viele kleine und damit tragbare Belastungen umwandeln. Allerdings sollten Sie einen Ratenkauf mit Bedacht tätigen: Ein Ratenkauf erleichtert die Bezahlung des eingekauften Produkts. Durch Ratenkäufe — insbesondere, wenn Sie mehrere Ratenkäufe gleichzeitig tätigen — könnten Sie aber auch den Überblick über Ihre Finanzen verlieren. Bei Ratenkäufen mit relativ hohen Raten kann es für Sie vorteilhaft sein, die zu erwartenden Raten vor dem Ratenkauf erst einmal zwei Monate lang beiseite zu legen. So sehen Sie schnell, ob Sie im Ernstfall auch ohne das Geld für den Ratenkauf auskommen würden.

Ratenkauf — einige wichtige Begriffe und Regeln

Wer die Konditionen für einen Ratenkauf beurteilen möchte, tut gut daran, sich einige wichtige Begriffe und Regeln rund um den Ratenkauf zu merken.

Ratenkauf — Zinsen

Beim Ratenkauf gewährt der Anbieter der von Ihnen bestellten Ware Ihnen quasi eine Art Kredit. Dafür berechnet er Ihnen Zinsen. Die Summe der zu zahlenden Raten wird also eine höhere Summe ergeben als der Kaufpreis des Produkts. Der so genannte effektive Jahreszins enthält verschiedene Kosten, die durch den Ratenkauf zusätzlich anfallen.

Ratenkauf — Monatsraten

Je höher die Anzahl der Monatsraten bei einem Ratenkauf ist, desto niedriger ist der monatlich zu zahlende Betrag für die einzelne Rate. Die gesamte Rechnungssumme steigt jedoch häufig mit der Anzahl der Raten, bedingt etwa durch einen höheren Zinssatz. Je länger Sie Raten — zum Beispiel für mehrere Ratenkäufe — zu bezahlen haben, desto sicherer sollte Ihre finanzielle Situation sein: Wissen Sie ziemlich genau, wie Ihre finanzielle Lage in einem Jahr aussehen wird? Oder gibt es viele Ungewissheiten? Gehen Sie bei Ratenkäufen, so praktisch sie für Sie sein mögen, niemals bis an Ihr finanzielles Limit.

Ratenkauf — weitere Zusatzkosten

Eventuell fallen neben den Zinsen weitere Zusatzkosten für den Ratenkauf an, beispielsweise als Bearbeitungsgebühren oder Kosten für eine Versicherung, falls Ihre Zahlungen irgendwann ausfallen. Ein seriöser Anbieter für Produkte mit Ratenkauf macht alle für Sie anfallenden Zahlungen transparent, damit Sie genau wissen, welche finanzielle Belastung Sie erwartet.

Ratenkauf — Teilzahlungspreis

Der so genannte Teilzahlungspreis ist beim Ratenkauf der Gesamtpreis für ein Produkt, einschließlich aller Zusatzkosten. Er wird abgegrenzt vom Barzahlungspreis, der anfallen würde, wenn Sie den Preis für das Produkt auf ein Mal zahlen würden.

Ratenkauf — Widerrufsrecht und Zahlungspause

Falls Sie sich beim Ratenkauf einmal verkalkuliert haben, können Sie den Kauf innerhalb von zwei Wochen ab Unterschreiben des Vertrags für den Ratenkauf schriftlich widerrufen. Manche Anbieter gewähren Ihnen nach diesen zwei Wochen bei Zahlungsschwierigkeiten auch eine Zahlungspause, die Ihnen die Finanzierung des Ratenkaufs auch in Problemfällen erleichtert.

Kommentar abgeben