Accessoires für Zuhause

Räucherstäbchen

Das Abbrennen von duftenden Pflanzenteilen gehört besonders in den asiatischen Ländern zu einer seit Jahrhunderten gepflegten Tradition. Heute werden fast überall Räucherstäbchen als Ersatz von Harz oder Hölzern eingesetzt. Räucherstäbchen werden mittlerweile in den unterschiedlichsten Duftkompositionen angeboten, welche die emotionalen Bereiche des Gehirns ansprechen. Beim Abbrennen eines Räucherstäbchens sind aber auch die Zubehörteile nicht ohne Bedeutung.

Räucherstäbchen – Arten

Bei den Räucherstäbchen finden Sie im Handel vorwiegend zwei unterschiedliche Arten vor. Zum einen handelt es sich um Räucherstäbchen, bei welchen die Räuchersubstanz auf einen Bambusspan oder ähnliches aufgebracht wurde. Beim Anzünden des so hergestellten Räucherstäbchens verbrennt nicht nur die Räuchersubstanz sondern auch der Bambusspan. Da die Herstellung dieser Räucherstäbchen weniger aufwendig ist, gehören diese Räucherstäbchen zu den preiswerteren.

Eine andere Alternative der Herstellung von Räucherstäbchen wird vor allem in Japan bevorzugt. Hier wird die Räuchersubstanz direkt in eine Stäbchenform gepresst, so dass beim Abbrennen ausschließlich die Räuchersubstanz verbrennt. Dies hat den Vorteil, dass hier ein reineres Duftergebnis erzielt wird, da sich der Duft der Räuchersubstanz nicht mit dem, wenn auch sehr geringen, Eigenduft des Spans verbinden kann. Ein weiterer Vorteil ist des Weiteren, dass die Rauchentwicklung erheblich geringer ausfällt als beim Abbrennen eines Räucherstäbchens, in welchem sich der Bambusspan befindet.

Räucherstäbchen finden sich oft in Verbindung mit so genannten Räucherkegeln. Diese Räucherkegel sind quasi Räucherstäbchen, bei welchen die Räuchersubstanz in die Form einen kleines Kegels gepresst wurde.

Räucherstäbchen – Zubehör

Um ein Räucherstäbchen richtig abbrennen lassen zu können, so dass der Duft gleichmäßig abgegeben werden kann, müssen Sie dieses in eine entsprechende Halterung feststecken. Da ein Räucherstäbchen am oberen Ende angezündet wird und hier sich eine bleibende Glut entwickelt, die bis zum Ende der Räuchersubstanz erhalten bleibt, sollten Sie speziell für Räucherstäbchen vorgesehene Halterungen bevorzugen, damit die nicht zu unterschätzende Brandgefahr, die von einem glühenden Räucherstäbchen ausgeht, so gering wie möglich gehalten werden kann.

Die Halterungen für Räucherstäbchen bestehen meist aus einer kleinen Auffangschale für eventuell herunterfallende Teile sowie einer Steckvorrichtung, in welche das Stäbchen fest eingesteckt werden kann, um ein Herausrutschen zu verhindern. Die Designs dieser Räucherstäbchen-Ständer sind sehr unterschiedlich, so dass Sie hier auch das richtige für Ihr Wohnambiente finden können. Auch von der Größe her unterscheiden sich die Räucherstäbchen-Ständer oft sehr stark. So gibt es kleine Ständer, die kleinen Kerzenständern ähneln, oder wiederum Räucherkerzen-Ständer, die sich als Dekoration eignet, die gleich die Blicke der Besucher auf sich ziehen können.

Räucherstäbchen – Aromen

Räucherstäbchen erhalten Sie entweder in der Art, dass diese lediglich ein Duftaroma abgeben oder als Duftkompositionen. Bei den Einzelaromen sind dies vor allem Aromen wie Opium, Sandelholz oder Patouli. Die Duftkompositionen entstehen aus der Kombination von verschiedenen Düften, die so ausgewählt wurden, dass diese bestimmte Stimmungen und Emotionen auslösen sollen. So erhalten Sie beispielsweise japanische Räucherstäbchen, die vor allem positive Wirkung auf die Bedürfnisse haben sollen wie beispielsweise Führung, innere Stärke, Gelassenheit, Ruhe und Ausgeglichenheit oder Liebe.

Kommentar abgeben