B2B - von A bis Z

Plotterpapier

Mehrere Möglichkeiten stehen Ihnen bei der Auswahl des geeigneten Plotterpapiers zur Verfügung. Je nach Maschinentyp und Plotterpapier-Eigenschaften wird Ihr Druck unterschiedlich wirken. Die Wahl des geeigneten Plotterpapiers hängt von einer Reihe ausschlaggebender Faktoren ab wie: geplante Aufbewahrungsdauer des Druckes, Genauigkeitsanforderungen an den geplanten Druck, gewünschte Linien¬qualität und Farbe, etc.

Plotterpapier – Form und Stärke

Je nach Plottermodell wird beim Plotterpapier auf Rollen oder in Bögen gebraucht. Angaben zur Plotterpapierstärke sollten bei dem Kauf ersichtlich sein und als g/m2 (Gramm pro Quadratmeter) angezeigt werden.

Plotterpapier – Plotterpapier satiniert und gestrichen

Das maschinenglatte (raue) Papier wird nachträglich unterschiedlich stark geglättet (satiniert). Je nach Anforderung kann Plotterpapier einseitig oder beidseitig satiniert oder scharf satiniert sein. Satinierte Plotterpapiere eignen sich besonders für schwarze und farbige Linen sowie leichte Flächenfüllungen und sind gut beschrift¬bar. Oft ist diese Papiersorte wasserresistent und somit für Außeneinsätze geeignet.

Um eine hohe Bedruckbarkeit mit Halbtönen zu erzielen, können Sie auf gestrichene Plotterpapiere zurückgreifen. Einseitig (Chromopapier) und beidseitig gestrichene, matt-, halbmatt-, glänzendgestrichene und die innerhalb und außerhalb der Papier¬maschine gestrichenen Sorten bilden die große Gruppe der Bilderdruck- und Kunst¬druckpapiere. Gestrichene Plotterpapiere erreichen eine sehr hohe Farbqualität und sind für gestochen scharfe Linen und mehrfarbige Vollflächen besonders geeignet.

Plotterpapier – Plotterpapier Opak

Plotterpapier Opak ist die am häufigsten verwendete Plotterpapiersorte. Das Flä¬chengewicht dieses Standardpapiers beträgt in der Regel 60 g/m2 bis 95 g/m2 und ist aufgrund seiner Eigenschaften für mittlere bis hohe Plotter-Geschwindigkeit ge¬eignet. Seine Anwendung findet das Opak Plotterpapier vor allem im Bereich der Testzeichnung und Schnellplots. Für Endzeichnungen ist seine Beschaffenheit nur bedingt geeignet. Opak Plotterpapier ist mit Tintenschreiber, Tintenkugelschreiber, Gasdruckminen und Zeichenspitzen mit Tinte und Tusche bezeichenbar.

Plotterpapier – Transparentplotterpapier

Das naturhochtransparente Plotterpapier weist in der Regel ein Flächengewicht von 70 g/m2 bis 95 g/m2 auf. Dieses Plotterpapier ist sehr für Erzeugung kontrastreicher Zeichnungen bei mittlerer bis hoher Zeichengeschwindigkeit geeignet. Das Transpa¬rentplotterpapier kann von Ihnen mit einer Tusche-Zeichenspitze bearbeitet werden. Diese Papiersorte findet Ihre Anwendung meistens für Tuschezeichnungen mit hoher Präzision und bei Werkstattzeichnungen.

Plotterpapier – Clearprint Plotterpapieraper

Das Plotterpapieraper besteht aus 100% Baumwollfaser und beträgt ein durch¬schnittliches Flächengewicht von ca. 80g/m2. Diese Plotterpapierart zeichnet sich durch eine sehr gute Beständigkeit aus, sie altert, vergilbt und knittert nicht, ist hitze¬beständig und radierfest. Das Clearprint Plotterpapieraper ist mit Zeichenspitzen mit Tusche, Tintenkugelschreiber und Gasdruckmienen bezeichenbar. Ihre Anwendung findet diese Plotterpapiersorte oft in der Kfz- und Flugzeugindustrie und wird meis¬tens für präzise Endzeichnungen mit Tusche und Tinte gebraucht.

Plotterpapier – Mattierte Polyesterfolie

Mattierte Polyesterfolie ist ein weiteres sehr verbreitetes bedruckbares Material für Plotter. Diese beidseitig mattierte Polyesterfolie in einer Dicke von 0,1mm weist eine hohe Stabilität und mechanische Festigkeit auf. Dieses Material eignet sich beson¬ders für kontrastreiche Zeichnungen und wird meistens bei hoher Zeichengeschwin¬digkeit gebraucht. Dieses Plottermaterial ist mit Gasdruckmienen und Zeichenspitzen mit Tusche bezeichenbar und findet seine Anwendung bei Tuschezeichnungen mit hoher Präzision und Kartographie.

Plotterpapier – Plotterspezialfolie glatt

Diese Spezialfolie für feste und permanente Tinten ist in der Regel im Format DIN A4 bei einer Stärke von 0,1mm erhältlich. Dieses Plottermaterial ist mit Tintenkugel¬schreiber und Zeichenspitzen bezeichenbar und wird bei der Erstellung von Overhead-Folien und für Geschäfts- und Präsentationsgrafik angewendet.

Kommentar abgeben