Pizzakarton

Für Pizzerien und den Pizza-Lieferservice ist der Pizzakarton ein unverzichtbares Behältnis zum Transportieren der italienischen Spezialität. Den Pizzakarton erhält man je nach Produktangebot und Mengenaufkommen in unterschiedlichen Ausführungen und Größen. Mehr zum Thema Pizzakarton erfahren Sie hier.

Pizzakarton – Größe

Für die kleine Minipizza bekommt man den Pizzakarton bereits ab einer Größe von 26 x 26 cm, während für sehr große Pizza im Überformat ein Pizzakarton mit den Maßen bis 50 x 50 cm lieferbar ist. Dazwischen staffeln sich, je nach Hersteller, ca. sechs verschiedene Größen, damit Sie individuell nach Ihrer Pizzagröße den passenden Pizzakarton auswählen können.

Auch die Höhe des Pizzakartons ist variabel. Sie sollte allerdings mindestens drei cm betragen, um ein Ankleben der Pizza am Deckel zu vermeiden. Bei hoch gebackener Pizza empfiehlt sich ein entsprechend höherer Pizzakarton (ca. 5 bis 6 cm). Zusätzlichen Komfort bieten kleine Abstandhalter aus Kunststoff, die in die Mitte der Pizza gesteckt werden und so ebenfalls ein Verkleben von Pizza und Deckel verhindern.

Pizzakarton – Sonderformate

Abgesehen vom Pizzakarton für die klassische runde Pizza bekommt man auch Verpackungen für Pizzagerichte, die in Größe und Form von diesem Maß abweichen. Für Pizza Calzone ist z. B. der spezielle Pizzakarton in verschieden langer und hoher rechteckiger Bemaßung lieferbar.

Weitere mögliche Formen des Pizzakartons sind die runde Form (weniger gut stapelbar) oder der Pizzakarton mit abgeschrägten Ecken.

Pizzakarton – Material

Der Pizzakarton wird meistens aus Mikrowellpappe hergestellt, die entweder naturbelassen oder einseitig weiß beschichtet ist. Innen haben Sie die Wahl zwischen einer kompletten Alubeschichtung oder einer separaten beschichteten runden Unterlage, die in den unbeschichteten Pizzakarton eingelegt wird. Während die vollständige Beschichtung etwas besser die Wärme hält, hat die getrennte Einlage den Vorteil, das die Pizza problemlos mit der Unterlage aus dem Pizzakarton genommen werden kann. Zudem ist der Pizzakarton aus Pappe umweltfreundlicher und kann getrennt von der Bodenisolierung entsorgt werden.

Das Material sollte generell lebensmittelecht sein und keine schädlichen Substanzen enthalten.

Pizzakarton – Gestaltung

Den Pizzakarton bekommt man ganz schlicht oder mit neutralen Bild- und Textmotiven bedruckt. Diese Gestaltungen sind meistens ein- oder zweifarbig und stellen firmenunabhängige Dinge zum Thema Italien und Pizza dar.

Sie können den Pizzakarton auch individuell mit Ihrem Logo, Schriftzug oder einem eigenen Bildmotiv gestalten und bedrucken lassen. Dieses lohnt sich, je nach Anbieter, ab einer Auflage von ca. 5000 Stück. Hier können Sie sich bezüglich der Gestaltungsmöglichkeiten und der Druckvorlage von den Herstellern beraten lassen.

Pizzakarton – als Werbeträger

Ein relativ neuer Trend ist die Nutzung des Pizzakartons als Werbeträger. Für Pizzerien sind die Pizzakartons mit fremder Werbung kostenlos und der werbende Kunde hat mit dem Pizzakarton eine kostengünstige und breit gefächerte Werbeplattform. Einige Agenturen haben sich auf dieses Geschäft mit dem Pizzakarton spezialisiert.

Pizzakarton – Lieferbedingungen

Um einen einfachen Transport und eine platzsparende Lagerung zu ermöglichen, wird der Pizzakarton flach angeliefert und muß selbst gefaltet werden. Meistens erwarten die Anbieter eine Mindestbestellmenge von ca. 100 Stück, die eine Verkaufseinheit bilden. Je mehr Verkaufseinheiten man bestellt, desto günstiger wird der Einzelpreis.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.