Outdoortraining

Outdoortraining ist nicht gleichzusetzen mit einem Survivaltraining, wie viele Menschen glauben, sondern vielmehr ein erlebnisorientiertes Teamtraining. Outdoortraining bedeutetKommunikation und Teamarbeit. Mit einem Outdoortraining werden durch intensive Erlebnisse in und mit der Natur die eigenen Grenzen erweitert, sowie Vertrauen in sich selbst und andere gewonnen. Mehr über Outdoortraining erfahren Sie hier.

Outdoortraining – Allgemein

Outdoortraining – Erlebnisorientiertes Lernen bedeutet bewegliches, engagiertes Lernen.
Mit interaktiven Übungen wird auf das Empfinden und Handeln der Teilnehmenden in einer Situation zugegriffen. Ein Outdoortraining trägt zur Stärkung der Schlüsselkompetenzen junger Menschen, zur Persönlichkeitsentwicklung, zur Teambildung und im schulischen Bereich zum Aufbau der Klassen- und Lernatmosphäre bei. Auch werden Outdoortrainings in Betrieben mit großem Erfolg in der Personalentwicklung eingesetzt. Immer mehr Geschäftsleiters nutzen die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter unter eindrucksvollen Bedingungen auf mehr Effizienz und Teamfähigkeit zu trainieren. Themen sind beispielsweise die Zusammenarbeit im Team, Integration von Mitarbeitern, die Kommunikation und der Umgang mit Herausforderung und Veränderung. Outdoortraining findet im Freien statt. Trainingskurse können auf ein bis drei Tage angelegt werden. Für ein Outdoortraining sind zweckgerechte Kleidung und ein gutes Schuhwerk notwendig

Outdoortraining – Trainingsmethoden

Beim Outdoortraining kommen Outdoorelemente sowie Interaktionsaufgaben zum Einsatz. Dazu werden Kommunikations- und Vertrauensübungen organisiert. Hier ein Beispiel, wie ein Outdoortraining aussehen kann:

  • Nachtwanderung – Auf eindrucksvollen, beleuchteten Pfaden durch den Wald wandern.
  • Labyrinth – Im Team einem Irrgarten entfliehen.
  • Diebstahl – Als Gaunerpaar eine Bank ausrauben.
  • Brückenbau – in Teamarbeit Brückenteile erstellen.
  • Eingeschlossen im Sumpf –Sicher das andere Ufer erreichen.
  • Seilbrücke – Überqueren einer Schlucht auf dünnen Seilen.

Bei einem Outdoortraining hat der Trainer die Aufgabe eine effektive und herausfordernde Lernatmosphäre zu schaffen. Einzelnen Projektphasen müssen von einem Outdoortrainer gründlich vorbereitet und ausgewertet werden.

Outdoortraining – Mögliche Lernziele

Der Mittelpunkt eines Outdoortrainings liegt in der Entwicklung gemeinsamer Ziele, Entwickeln von Chancen der Teamarbeit, Fördern von Motivation und Zusammenhalt, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit stärken, gemeinsames Erlebnis, und jede Menge Spaß. Hierbei wird unterschieden:

Persönlichkeitsentwicklung

  • Der Aufbau von Selbstvertrauen und Sicherheit
  • Die Einschätzung, Beurteilung und Kontrolle der eigenen und anderer Personen
  • Entwicklung von Führungsfähigkeiten
  • Umgang und Überwindung von Ängsten, Krisen, Problemen, Stress, und Konflikten,
  • Ziele erkennen und umsetzen

Soziale Kompetenz

  • Förderung der Kommunikationsfähigkeit
  • Entwickeln von Toleranz und Kooperationsbereitschaft
  • Umgang mit zwischenmenschlichen Beziehungen
  • Sensibilisierung von Bedürfnissen anderer;
  • Rücksicht gegenüber Schwächeren
  • Teammotivation

Organisationsentwicklung

  • Förderung von vernetztem und ganzheitlichem Denken,
  • Förderung von Kreativität und Innovation
  • Umgang mit Fortschritt und Wandel
  • Management-Techniken, z.B. Führungsstile, Projekt-, Sicherheits- und Qualitätsmanagement

Outdoortraining – Zielgruppen

Ein Outdoortraining wendet sich an Personen die sich als Team bilden und miteinander Kommunikationsgrundlagen und Strukturen entwickeln wollen. Outdoortraining ist für Sportler und Nichtsportler, jüngere und ältere Personen geeignet und bietet ein Erfolgserlebnis im Team. Jeder kann sich bezüglich seiner Begabungen und Möglichkeiten einbringen und so zum Erfolg des gesamten Teams beitragen. Eine durchschnittliche Kondition bei stabiler Gesundheit ist für die Teilnahme eines Outdoortrainings ausreichend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.