Ernährung

Omega 3 Fettsäuren

Omega 3 Fettsäuren

Was sind Omega 3 Fettsäuren?

Das sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Der Körper kann diese Fettsäuren nicht selbst produzieren, weshalb sie mit der Nahrung aufgenommen werden müssen. Bestimmte Pflanzenöle und fettiger Fisch enthalten viel Omega 3 Fettsäuren.

So wirken Omega 3 Fettsäuren

Es ist zwar nicht zu erwarten, dass allein Omega 3 Fettsäuren ein langes und gesundes Leben garantieren. Doch sie leisten einen sehr wichtigen Beitrag zu einer gesunden Ernährungen und beeinflussen viele Krankheitsbilder positiv.

Bekannt geworden sind Omega 3 Fettsäuren vor allem im Rahmen der cholesterinbewussten Ernährung. Zu viel Cholesterin kann Herz- und Gefäßerkrankungen hervorrufen. Es gibt zwei Arten Cholesterin: LDL-Cholesterin, das schlechte Cholesterin, ist ein Risiko für die Gesundheit. HDL-Cholesterin, das gute Cholesterin, ist wiederum von Vorteil für die Gesundheit, weil man einen Zusammenhag mit dem Cholesterin-Abbau sieht. Daher sollte man Lebensmittel zu sich nehmen, die das LDL-Cholesterin reduzieren.

Wissenschaftler entdeckten, dass die Eskimos in Grönland, die viel Fisch und somit viel Omega 3 Fettsäuren zu sich nehmen, fast keine Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben. Das brachte sie auf die Spur der Omega 3 Fettsäuren. Sie sollen das Cholesterin, insbesondere das schlechte LDL-Cholesterin, senken. Vorsorglich kann eine Ernährung, die reich an Fisch und damit auch reich an Omega 3 Fettsäuren ist, den Fetthaushalt positiv beeinflussen.

Wann sie sonst noch eingesetzt werden können:

Omega 3 Fettsäuren können die Therapie bei entzündlichen Erkrankungen unterstützen, weil sie entzündungshemmend wirken. Für Patienten mit Neurodermitis, Schuppenflechte, entzündlichen Darmerkrankungen, Rheuma und Arthritis lohnt sich ein Versuch. Allerdings dauert es ein wenig, bis die Wirkugn eintritt, weil sie sich erst langsam im Körpergewebe ansammeln müssen.

Omega 3 – Neue Theorien

Möglicherweise schützen Omega 3 Fettsäuren sogar vor Depression. Menschen, die regelmäßig und viel Fisch essen haben seltener Depressionen, die Ursache hierfür könnten die Omega 3 Fettsäuren sein. Denn wenig Omega 3 Fettsäuren im Blut senken auch den Spiegel des Glückshormons Serotonin.

In der Schwangerschaft sollen Fettsäuren die Entwicklung des Kindes fördern: Auf die Abwehrkräfte, das Sehvermögen und sogar die Intelligenz des Kindes sollen sich Omega 3 Fettsäuren vorteilhaft auswirken. Weil Omega 3 Fettsäuren die Durchblutung fördern, soll es auch bei Erwachsenen positiv auf die Hirnleistung wirken.

Fisch oder Pflanze?

Mit Pflanzenölen können Sie bequem dafür sorgen, dass Ihr Salat Sie mit einem Plus an Omega 3 Fettsäuren versorgt: Besonders Öl aus Leinsamen ist geeignet. In Soja-, Walnuss- und Rapsöl sind zwar auch Omega 3 Fettsäuren enthalten, aber schon deutlich weniger.

Die mehrfach ungesättigten Omega 3 Fettsäuren sind auch im fettreichen Fischen enthalten: Hering, Makrele und Lachs sind in dieser Hinsicht besonders wertvoll.

Online kaufen?

Wer Omega 3 Fettsäuren einfach in Form von Dragees zu sich nehmen möchte, kann ganz einfach online bestellen. Entweder kaufen Sie die Nahrungsergänzung in einer der zahlreichen Online-Apotheken, was vollkommen problemlos ist, da die Kapseln rezeptfrei zu erhalten sind. Oder Sie schauen in einem der Online-Shops für Nahrungsergänzungs-Präparate

2 Kommentare

  • Premium = Werbung
    achten muss man auf die Anteile DHA/EPA und reinen Omega3 Gehalt zB 500mg Kapsel mit 30% davon 18% DHA und 12%EPA.
    je hÖher das DHA zu EPA Verhältnis desto besser und je hÖher der Gesamtanteil der O3 in der Kapsel desto besser.

  • omega 3 lächsöl gibt es wahnsinns-preisunterschiede. wie kann ich erkennen , welche ich kaufen kann , ohne zu viel zu bezahlen ??? was bedeutet der zusatz “premium qualität”

Kommentar abgeben