B2B - von A bis Z

Offshore IT

Bei Ihrem Arbeitgeber kursiert der Begriff der Offshore IT als Patentlösung für Fragen der IT? Oder Sie überlegen als mittelständisches Unternehmen es den Großfirmen nach zu machen und die Vorteile der Offshore IT zu nutzen? Was genau sich hinter Offshore IT verbirgt lesen Sie hier.

Offshore IT – Das Grundprinzip

Drückende und stetig steigende Kosten in Höchstpreisländern zu denen Deutschland, Österreich und die Schweiz nun mal zählen, stellen Unternehmen immer wieder vor finanzielle Probleme. Schon seit längerer Zeit nutzen große Firmen die Möglichkeit, auf dem Gebiet der IT Geschäftsprozesse ins Ausland auszulagern. Bei Offshore IT wird in so genannte Billiglohnländer ausgelagert, wodurch in den letzten Jahren große IT Offshore Zentren v.a. in Indien, immer häufiger auch in Osteuropa, Usbekistan und China entstanden. Neben den geringen Lohnnebenkosten sprechen vor allem die Vermeidung von Anschaffungskosten, für Hard- und Software aber auch immer wieder die Verbesserung der Effizienz oder Funktionalität sowie kürzere Innovationszyklen für eine Auslagerung der IT.

Offshore IT – Services

Die so genannte Offshore IT umfasst IT Leistungen aller Art. Dabei können sowohl nur einzelne Bereiche der IT als auch die gesamte IT eines Unternehmens offshore ausgelagert werden. Der prominenteste Offshore Service auf dem Gebiet der IT ist die Programmierung und Entwicklung neuer Software. Mehr und mehr werden aber auch andere Teilgewerke der IT Offshore angeboten. So sind zum Beispiel in englischsprachigen Ländern die Support Hotline oft in Indien oder Pakistan beheimatet. Und in Zeiten des Intranets verliert es an Bedeutung, ob die Hochleistungshardware in Berlin oder Burma steht. Die Möglichkeit der Offshore IT darf jedoch nicht bedeuteten, dass das Unternehmen Entscheidungen aus der Hand gibt. Die Wahl des richtigen Partners ist bei Offshore IT daher von ausgesprochen hoher Bedeutung.

Offshore IT – Chancen

Durch den Nutzen von Offshore IT bieten sich einem Unternehmen vor allem, aber nicht nur finanzielle Vorteile . Diese sind:

  • Einsparung von Personalkosten
  • Senkung der Fixkosten für Hard- und Software
  • Erhöhung der Flexibilität
  • Fokussierung auf das eigentliche Kerngeschäft des Unternehmens

Offshore IT – Gefahren

Neben den sicherlich lukrativen Chancen einer Offshore IT bietet diese nicht zuletzt aufgrund der räumlichen Trennung einige Gefahren, denen man sich immer bewusst sein sollte. Diese sind:

  • Sprachliche und kulturelle Schwierigkeiten können zu Missverständnissen zwischen den Vertragspartner führen. Idealerweise spricht der Partner für Offshore IT dieselbe Sprache wie der Auftragsgeber.
  • Große räumliche Distanz kann in einzelnen Fällen zu Problemen führen. Idealerweise arbeiten die ausländischen Mitarbeiter des Offshore IT-Anbieters zu Beginn eines Projektes am Ort des Arbeitgebers.
  • Verlust der Entscheidungsmöglichkeit
  • Die Regelung der Urheberrechte muss vorher genauestens fixiert werden.

Kommentar abgeben