Mode & Accesoires

Norweger Pullover

Spätestens wenn es im Winter kalt wird, dann sind die kuscheligen Norweger Pullover sehr gefragt. Doch auch an kühlen Abenden im Frühjahr oder im Herbst sind Norweger Pullover ein wärmendes Kleidungsstück. Mit ihren traditionellen eingestrickten Mustern bringen die dicken Norweger Pullover obendrein noch ein wenig folkloristische Fantasie in den Alltag!

Muster

Das herausragende Merkmal eines Norweger Pullovers sind die kreativen Muster. Die Pullis sind mindestens zweifarbig gestrickt und haben vor allem im Schulterbereich und an den Ärmeln, aber auch über dem Bund und den Ärmelbündchen eingestrickte Bordüren. Die Motive der Bordüren sind beispielsweise Sterne, Eiskristalle, Rauten oder auch Rentiere. Die restliche Fläche kann dann einfarbig sein, sie ist aber oftmals auch klein gemustert. Hübsch sind auch Jacken, an deren Verschlusskanten sich ein schmaler Bordürenstreifen entlang zieht.

Farben

Die weit verbreiteten Beige- und Brauntöne der Norweger Pullover werden ergänzt durch Blau, Rot, Grün und Schwarz. Aber auch Modefarben wie Orange werden gern für die fantasievollen Maschen verwandt. Die vielfältige Farbwelt passt sich inzwischen vielen Stilrichtungen an, doch am besten sehen Norweger Pullover zu Jeans oder sportlicher Winterbekleidung aus.

Schnitt

Die meisten Pullover-Arten finden Sie auch unter den Norweger Pullovern. So gibt es bequeme Raglanpullover, die, weil sie weniger Nähte haben, besonders gut sitzen. Oft verläuft bei Raglanpullovern eine runde Passe unterhalb des Halsausschnittes. Aber auch Pullover mit angesetzten Ärmeln sind sehr beliebt.

Material

Wolle ist das perfekte Material für Norweger Pullis. Aus Wolle gestrickt, wirken Sie wunderschön rustikal und wärmen perfekt! Vorsicht ist dennoch geboten. Zum einen klagen Kinder oft, wenn die Wolle ein wenig kratzt, und mögen das gute Stück nicht tragen. Zum anderen können Allergiker auf Wolle mit Ausschlägen oder Juckreiz reagieren.

Pflege

Besonders Wollpullover benötigen ein wenig mehr Pflege. Zwar gibt es auch Wollpullover, die Sie im Wollwaschgang in die Waschmaschine stecken können, doch wenn das Pflegeetikett dies nicht eindeutig erlaubt, sollten Sie es nicht tun. In den Wäschetrockner sollte ein Norweger Pullover auf keinen Fall. Meistens ist Handwäsche die beste Wahl. Das ist zwar unter Umständen schwer, aber die sicherste Pflegemethode. Das gilt besonders für handgestrickte Exemplare. Wenn Sie nicht sicher sind, wie Sie Ihren Pullover behandeln sollen, fragen Sie den Händler oder den Hersteller.

Einkaufstipps

  • Norweger Pullover gibt es in allen Größen für Damen, Herren und Kinder. Kaufen Sie aber lieber ein geräumiges Exemplar, dann können Sie Ihren Pullover ohne Probleme über anderen Kleidungsstücken tragen.
  • Norweger Pullover sind tolle Weihnachtsgeschenke. Achten Sie aber darauf, dass Sie den Pulli nach Weihnachten umtauschen können, wenn er nicht gefällt oder nicht passt.
  • Nett sieht es aus, wenn man zum Pulli die passenden Norweger Accessoires trägt. Mützen und Stirnbänder bieten sich im Winter als passendes Zubehör an.
  • Kommentar abgeben