Wohnen

Möbeltresor

Bewahren Sie Ihre Wertgegenstände und wichtige Unterlagen zu Hause oder im Büro auf? In diesem Fall kann für Sie die Anschaffung eines Möbeltresors bares Geld wert sein. Mit einem Möbeltresor oder Kleintresor können Sie Ihre Wertsachen vor unbefugtem Zugriff und Diebstahl schützen. Wenn Sie eine Diebstahlversicherung oder Sachversicherung abgeschlossen haben, kann der Einbau eines Möbeltresors sogar die Voraussetzung dafür sein, dass Sie bei einem Diebstahl die volle Versicherungssumme erhalten.

Möbeltresor – gewerbliche und private Nutzung

Sie können einen Möbeltresor gewerblich ebenso wie privat nutzen. Er ist zur sicheren Aufbewahrung von Wertgegenständen, Schmuck und Bargeld ausgelegt. Aber auch wichtige Dokumente, Urkunden und Verträge können Sie durch die Lagerung in einem Möbeltresor vor unbefugtem Zugriff schützen.

Integration in Möbel

Ein Möbeltresor ist unauffällig beispielsweise im Schrank oder Schreibtisch zu integrieren. Von außen nicht sichtbar wird der Möbeltresor fest im Schrank eingebaut. Auch Sonderlösungen sind möglich. So können Sie einen Möbeltresor z.B. als Rollcontainer tarnen, der sich in die Schreibtischkombination einfügt. Individuelle Sonderanfertigungen sind in fast allen Formen und Möbelstücken denkbar. Auch die farbliche Gestaltung kann individuell an Ihre Vorstellungen angepasst werden.

Sicherheitsbestimmungen

Möbeltresore müssen vorgegebenen Sicherheitskriterien entsprechen. Sie werden in sogenannte Sicherheitsklassen eingeteilt, die europaweit einem einheitlichen Standard entsprechen. So haben Sie als Besitzer die Sicherheit, über welche Sicherheitsstufe Ihr Möbeltresor verfügt. Die Sicherheitsbestimmungen beziehen sich auf den Einbruchsschutz, z.B. durch mechanische Einbruchswerkzeuge, Sprengstoff und thermische Einwirkung. Auch Möbeltresore mit Feuerschutz sind erhältlich. Einer auf der Innenseite der Möbeltresor -Tür angebrachten Prüfplakette können Sie die jeweilige Prüfnorm entnehmen. Auch wenn Sie nur einen kleinen Möbeltresor mit geringer Tiefe einbauen möchten, sollten Sie auf darauf achten, dass dieser den gängigen sicherheitstechnischen Ansprüchen genügt.

Möbeltresor – Einbau

Da ein Möbeltresor nur über ein geringes Eigengewicht verfügt und deshalb relativ leicht entwendet werden kann, empfehlen die Hersteller eine feste Verankerung. So kann die Wahrscheinlichkeit, dass der Möbeltresor entwendet wird, stark reduziert werden. Mit Schwerlastdübeln wird der Möbeltresor in einer geeigneten Wand oder im Boden fixiert. Sie sollten eine Verankerung des Möbeltresors auf jeden Fall vornehmen oder durch eine Fachfirma ausführen lassen, da eine ausreichende Sicherung des Möbeltresors auch aus versicherungstechnischen Gründen unabdingbar ist. Fragen Sie Ihren Sachversicherer, welche Vorsichtsmaßnahmen in Ihrem konkreten Fall beim Einsatz eines Möbeltresors getroffen werden müssen, damit Sie im Falle eines Diebstahls den vollen Versicherungsschutz erhalten.

Nachrüstung

Denken Sie beim Kauf Ihres Möbeltresors auch daran, dass Sie ggf. einen Nachschlüssel, ein neues Schloss oder Zusatzausstattungen benötigen. Fragen Sie nach, ob Sie diese ggf. auch noch nach längerer Zeit erhalten können.

Kommentar abgeben