Urlaub & Reise

Malediven

Die Malediven sind der Inbegriff des tropischen Inselparadieses. Allerdings gibt es grosse Unterschiede bei den Inseln und Hotels. Wie man die richtige Insel auf den Malediven findet und was Sie sonst Über die Malediven wissen sollten, erfahren Sie hier.

Malediven – Übersicht

Jeder Malediven Urlaub beginnt mit der Ankunft in Male, der grössten Insel und Inselhauptstadt. Direkt am Flughafen wird man auf die entsprechenden Schiffe bzw. Wasserflugzeuge verteilt, die einen zu den kleinen Inseln bzw-. Hotels bringen. In der Regel gilt auf dem Malediven: Eine Insel = ein Hotel. Eine Einreise ohne gebuchtes Hotel ist nicht erlaubt. Die Malediven sind für Individualreisende damit nur sehr beschwerlich zu bereisen zumal es kaum Schiffe zwischen den Inseln gibt.

Die Malediven bedecken eine erstaunlich grosse Fläche, so dass die Anreise zu weiter abseits gelegenen Inseln ein Flugzeug nötig macht oder entsprechend Zeit in Anspruch nimmt.

Malediven – Reisezeit

Wie alle Reiseziele in den Tropen, können die Malediven das ganze Jahr über bereist werden. Am wenigsten geeignet sind Juni und Juli weil dann starke Monsun-Winde herrschen können. Hochsaison ist im europäischen Winter also zwischen Weihnachten und Ostern.

Malediven – Unterkunft

Die schwierigste Aufgabe bei der Planung eines Malediven-Urlaubes ist die Wahl der richtigen Insel. Das betrifft zum einen das Hotel, da man in der Regel keine Alternativen hat, was z.B. auswärts Essen oder Abendunterhaltung angeht. Und das betrifft die Inseln, die in Charakter und Besuchern sehr unterschiedlich seien können. Manche Malediven-Inseln richten sich vor allem an Taucher, andere an wohlhabende Gäste oder Hochzeitsreisende, andere zielen auf Familien und manche sind auf bestimmte Länder (z.B. Italien) spezialisiert. Nicht überall kann man in der Lagune baden oder gar schwimmen. Nicht überall ist es gut zum tauchen.

Vor der Auswahl der Insel sollte man sich also klar sein, welche Art von Urlaub man verbringen will und dann die in Frage kommenden Inseln auflisten. Dann empfiehlt es sich im Internet nach aktuellen Reiseberichten zu suchen um zu sehen wie gut das Hotel momentan geführt ist und ob es z.B. gerade Baustellen oder andere Unannehmlichkeiten gibt.

Malediven – Sport und Aktivitäten

Die wichtigste Sportart neben Faulenzen ist auf den Malediven natürlich das Tauchen. Nahezu jede Insel hat eine Tauchschule und bietet oft mehrmals täglich Ausflüge an. Andere Wassersportarten werden je nach Insel angeboten.

Malediven – Wichtige Informationen

Die Malediven sind eine relativ lange Flugreise von Deutschland entfernt und haben zwischen 4 und 6 Stunden Zeitunterschied. Besonders bei kurzen Urlauben kann die Umstellung grössere Teile des Urlaubs beanspruchen. Man sollte auch im Kopf behalten, dass die Malediven eine der einsamsten Gegenden der Erde sind. Das betrifft die Gesundheitsversorgung, die Auswahl an Gütern und Lebensmitteln aber auch das Telefonieren, das wohl nirgends in der Welt so teuer ist wie hier.

2 Kommentare

  • Voll scheise der flug schon wir haten Buissnesclass nur kake… und das hotel versifft wie noch was… und der pool war pipi und kaka drin.. das war ekelig !!

  • Wir flogen nach Male, der Hauptstadt der Malediven. Schon der Landeanflug war ein Erlebnis! Man hat einen wunderschÖnen Blick auf die Atolle im tÜrkisblauen Wasser. Von dort ging es dann mit einem Schnellboot nach Summer Island. Nach der Ankunft konnten wir unseren Bungalow beziehen. Er war einfach aber gut ausgestattet, mit Klimaanlage und – malediventypisch – einer offenen Dusche. Wir fÜhlten uns gleich sehr wohl und wollten die Insel erkunden. Schuhe brauchten wir fÜr den Rest des Urlaubs nicht mehr. Summer Island ist eine typische Barfußinsel.Hier hat man seine Ruhe, es gibt keinen Liegen-Stress und man ist nach wenigen Schritten im Wasser. Das war badewannenwarm und einfach traumhaft!
    Bilder und weitere Berichte gibt es hier:
    https://www.onlinereisen-messerschmidt.de

Kommentar abgeben