B2B - von A bis Z

Luftballons

Luftballons für Werbung und Events gibt es heute in den unterschiedlichsten Ausführungen. Welche Arten von Luftballons es gibt, welche Luftballons für welchen Einsatz geeignet sind und worauf man beim Kauf von Luftballons achten sollte, erfahren Sie hier.

Luftballons – die Situation

Für Ihre Party suchen Sie ausgefallene Dekoration? Für Ihre Werbeaktion suchen Sie emotionale Lösungen? Oder Sie suchen eine wunderbare Spielidee für die ganze Familie? Dann könnten Luftballons die richtige Lösung sein.

Luftballons – was ist das?

Luftballons sind verschließbare Behälter mit dehnbarer Hülle (Latex) oder fester Hülle (Folie, PVC). Man kann sie mit der eigenen Atemluft aufblasen (schlauchförmiges Mundstück) oder benutzt dazu Aufblashilfen (Aufblaspumpe). Zum Verschließen macht man einen Knoten oder verwendet spezielle Schnellverschlüsse. Luftballons können auch mit Gas gefüllt werden. Dann ist Helium üblich, weil dieses Gas nicht brennt und die Luftballons ungefährlich sind. Für den Partyspaß werden Luftballons sonst auch mit Konfetti (Stuffer-Ballons) oder Wasser gefüllt, sogar Geschenke können hinein (Befüllung mit Verpackungskugel und Verpackungszange). Wissenschaftler setzen Luftballons zur Beobachtung der Atmosphäre ein, Kinder lassen Luftballons vom Wind mit angebundenen Botschaften wegtragen.

Luftballons – welcher Partyspaß?

Luftballons sind eine schnelle und farbige Dekoration. Mit vorgefertigten Girlanden, Aufblashilfen und Schnellverschlüssen kann man Luftballons in kurzer Zeit als bunte Kette hinhängen. Durch die Vielfalt an Größen, Farben und Formen sind alle Möglichkeiten offen. Der Handel bietet Ihnen eine große Auswahl an emotionalen Formen (etwa Herzen, Blumen, Tiere, Flaschen, Fahnenform) an und auch riesige Rundformen bis 1,50 Meter. Sie können Einfluss auf grafische Ergänzungen nehmen (Flexodruck, Siebdruck) und stellen dem Handel dafür Klischees oder per E-Mail digitale Muster zur Verfügung. Besondere schlauchförmige Ballons lassen sich modellieren, so dass durch Verknotung der Luftballons lustige Figuren entstehen (Modellierballons). Besondere Spiele (Jonglieren, Staffelspiele, Tänze, Werfen gefüllter Ballons) können Stimmung verbreiten und man kommt sich körperlich näher. Luftballons können platzen und sich mit ihren Inhalten eindrucksvoll oder peinlich entleeren, je nach Geschmack. Berühmt ist das Herabregnen von Luftballons.

Luftballons – welche Werbemöglichkeiten?

Der Handel unterstützt Ihre Werbeaktionen mit ungewöhnlichen und klassischen Luftballons. Durch Aufdruck Ihres Logos oder Ihrer Schriftzüge können Luftballons die Werbeaktion emotionalisieren. Sie steigern die Aufmerksamkeit durch ausgesuchte Sonderformen, die über dem Publikum in luftiger Höhe hängen oder auf dem Boden stehen. Kindern können schöne Geschenke gemacht werden. Der Handel stattet Sie (auch leihweise) mit Gasflaschen, Aufblasgeräten und Zubehör (Halteseile, Klemmen) aus und befüllt Ihnen die Stuffer-Ballons. Es gibt auch Zeitschalter (Timer) für Aufblasgeräte, so dass Sie wie beim Feuerwerk gewünschte Effekte inszenieren können. Für Ihr Produkt können auf Wunsch Luftballon-Imitate hergestellt werden, so dass Sie Ihr Produkt in riesiger Gestalt am Himmel schweben sehen. Wenn Sie solche Luftballons in den Himmel aufsteigen lassen wollen, müssen Sie natürlich den Luftverkehr beachten und sich Ihre Aktion vielleicht genehmigen lassen. Weil man Luftballons als Souvenir mitnimmt, werden zuletzt Leute mit Ihnen bekannt, die nicht zur Werbeaktion gekommen sind.

Luftballons – was muss man beachten?

Auch gegen Latex kann es allergische Reaktionen geben, die Sie dann beim Aufblasen im Mundraum überraschen. Nutzen Sie die Möglichkeit von Aufblashilfen und Handschuhe. Greifen Sie auch auf bequeme Schnellverschlüsse für Luftballons zurück. Bei Folienballons kann es zum Nachteil werden, dass Sie vielleicht nicht entleert werden und viel Platz zur Lagerung brauchen. Wenn Sonderformen teuer sind, kann es Sie ärgern, dass sie leicht zu zerstören sind. Erkundigen Sie sich nach Möglichkeiten, Sonderformen zu flicken. Luftballons aus PVC sind wie die anderen Luftballons gesondert zu entsorgen (Trennmüll) und verbrennen nicht ohne giftigen Rauch. Für Kindergeburtstage sollte man sie wegen der möglichen Giftigkeit meiden. Zuletzt sind Luftballons ungesund, wenn Sie beim Platzen mit ihrem Explosionsgeräusch erschrecken und sogar einen Herzanfall auslösen. Auch können Luftballons mit unbekannten Substanzen gefüllt worden sein. Die Befüllung von Luftballons für den Partyspaß sollten Sie unbedingt beaufsichtigen. Bei der Verwendung von Helium sollten die Gasflaschen ebenfalls nie ohne Aufsicht bleiben. Bei besonderen Spielen mit Luftballons (Propeller-Ballon, Heißluftballons, akrobatische Spiele u.a.) können weitere Gefahren entstehen.

Kommentar abgeben