B2B - von A bis Z

Leuchtkasten

Werbung mit Leuchtkästen kann sehr erfolgreich sein. Lesen Sie hier welche Arten Leuchtkästen es gibt, was einen guten Leuchtkasten ausmacht und was Sie generell wissen sollten zum Thema Leuchtkasten.

Leuchtkasten

Licht lockt Leute. Kein Wunder, dass in der Werbung gern mit Licht gearbeitet wird. Ein Beispiel dafür ist der Leuchtkasten. Das Prinzip ist einfach: In den Leuchtkasten wird eine Folie eingelegt, die wie ein Werbeplakat gestaltet wird. Da der Leuchtkasten von innen beleuchtet wird, weckt die Werbung nicht nur leichter die Aufmerksamkeit des Publikums. Sondern darüber hinaus hat ein Leuchtkasten den Vorteil, dass die Werbung auch in weniger günstigen Lichtverhältnissen gut wahrgenommen wird.

Leuchtkasten – Einsatzmöglichkeiten

Ein Leuchtkasten kann recht flexibel eingesetzt werden: In Ladengeschäften macht ein Leuchtkasten auf besondere Produkte aufmerksam. In Bahnhöfen gehört der Leuchtkasten häufig zum Inventar und lenkt die Blicke auf die Werbung. Weil der Leuchtkasten je nach Bauform trotzdem wenig Platz einnimmt, kann er sogar in Zügen eingesetzt werden. Die Möglichkeiten sind fast unbegrenzt!

Leuchtkasten – Für innen und außen

Ein Leuchtkasten, der in Innenräumen angebracht wird, sollte wenig Platz benötigen und so konstruiert und angebracht sein, dass der Leuchtkasten auch in einem gut besuchten Geschäft nicht umgeworfen werden kann. Einen kleinen Stoss sollte er aber durchaus vertragen können.

Im Außenbereich ist natürlich unabdingbar, dass die Stromversorgung für den Leuchtkasten witterungsbeständig ist. Rahmen und Aufhängungen sollten rostfrei sein, damit der Leuchtkasten nicht nach kurzer Zeit unansehnlich ist. Außerdem muss ein Leuchtkasten für draußen sehr stabil sein und auch kräftigen Wind vertragen.

Leuchtkasten – Leuchtrahmen

Für die Montage an der Wand ist ein flacher Leuchtkasten, auch Leuchtrahmen genannt, ideal. So einen flachen Leuchtkasten gibt es zur doppelseitigen Nutzung auch zum Aufhängen an der Raumdecke. Wird der Leuchtkasten an die Decke gehängt und lässt die Deckenhöhe es zu, ist ein doppelter Leuchtkasten eine gute Idee: Unter den an der Decke befestigen Leuchtkasten ist bei diesen Modellen einfach ein zweiter Leuchtkasten montiert – so verdoppeln Sie die Werbefläche. Vielfach sind die Rahmen aus Metall gefertigt, was neutral und ein wenig edel aussieht.

Leuchtkasten – Ausstecker und Leuchtkasten für die Fassade

In der Außenwerbung ist der Klassiker ein Leuchtkasten, auch Ausstecker genannt, der an der Fassade herausragt und meistens den Geschäftsnamen oder das Unternehmenslogo zeigt. Auch zentrale Produkte werden auf diese Weise beworben. Solch ein Leuchtkasten ist fast immer doppelseitig nutzbar und, weil er hervorsteht, für Passanten und Autofahrer eine sehr gute Orientierung. Über dem Schaufenster wiederum ist ein größerer, meist rechteckiger und länglicher, Leuchtkasten angebracht. Dieser Leuchtkasten ist aufgrund seiner Größe ein Hingucker und aus der Nähe – etwa in Fußgängerzonen – gut sichtbar.

Leuchtkasten – Leuchtsäulen

Schick und vielseitig einsetzbar sind Leuchtsäulen. Dieser schlanke Leuchtkasten kann innen montiert werden. Für außen sollte so ein Leuchtkasten mobil sein und einen sehr standfesten Fuß haben. Damit der Leuchtkasten trotzdem noch leicht transportiert werden kann, ist es praktisch, wenn der Fuß unter dem Leuchtkasten zur Beschwerung mit Wasser aufgefüllt werden kann. Das Wasser kann dann vor dem Transport einfach abgelassen werden. Draußen ist es zudem sehr sinnvoll, wenn so ein Leuchtkasten mit Federn am Ständer befestigt ist, damit er dem Wind keine starre Angriffsfläche bietet.

Leuchtkasten – Material

Ein Leuchtkasten für den Außenbereich hat oft einen aus Aluminium gefertigten Rahmen. Für den Innenbereich gibt es vielfältige Lösungen, so haben Leuchtsäulen oft attraktive Metallelemente, die ihnen Pfiff geben. Die Leuchtflächen sind meistens aus Acryl- oder Plexiglas.

Leuchtkasten – Darauf sollte man achten!

Wichtig ist, dass die Transparente im Leuchtkasten ohne viel Aufwand, ohne spezielles Werkzeug sowie ohne besondere Kenntnisse zu wechseln sind. Auch die Leuchtkraft ist ein zu beachtendes Kriterium. Besonders bei Tageslicht und in hell erleuchteten Geschäftsräumen zieht der Leuchtkasten die Blicke nur auf sich, wenn der Leuchteffekt ausreichend ist.

1 Kommentar

  • Ich suche einen Leuchtkasten als Außen-Preistafel, wor der Preis kontinuierlich verändert werden können, wie z.B. bei der tankstelle.
    Any idea.?
    Dank und gruß
    P. Baars

Kommentar abgeben