LED Leuchtmittel

LED – Light Emitting Diode bedeute: Licht emittierende Diode. LED Leuchtmittel verbrauchen gegenüber herkömmlichen Halogenlampen extrem wenig Strom und auch die Hitze Entwicklungen von LED Leuchtmittel sind deutlicher geringer. Zudem weisen sie eine enorm hohe Lebensdauer auf und sind ziemlich robust. LED Leuchtmittel werden dort eingesetzt, wo einfarbige Lichtquellen mit langer Lebensdauer benötigt werden. Z.B. als Not- und Orientierungslicht, zur Kraftfahrzeugbeleuchtung oder als Effektbeleuchtung.

LED Leuchtmittel – Allgemeines

Die LED Leuchtdioden verwandeln elektrische Energie in Licht. Das Licht wird in Durchlassrichtung erzeugt. LED steht für „Light Emitting Diode“, zu Deutsch „Licht emittierende Diode“.
Leuchtdioden sind in verschiedenen Farben, Größen und Bauformen erhältlich. Durch fortschrittliche Technologie und hohe Qualität haben LED inzwischen – je nach Farbe – mehr als 20 Im/W erreicht. Die gebräuchlichsten LEDs haben einen Durchmesser von 5 mm oder 3 mm. Weiterhin gibt es Jumbo-LEDs und Mini-LEDs bis hin zu SMD-Größe.
Die LED ist, wie jede andere Diode auch, polungsabhängig. Eine Seite ist die Kathode, die andere Seite die Anode. Die Kathode wird durch das kürzere Anschlussbeinchen und zusätzlich durch die abgeflachte Stelle der Umrandung gekennzeichnet. Die Schaltzustände einer LED können sehr schnell vom leuchtenden in den nichtleuchtenden Zustand wechseln. Eine Taktung ist bis in den MHz-Bereich möglich, welches dann für das menschliche Auge nur noch als Leuchtbrei sichtbar ist. Eine LED hat eine Lebensdauer von sagenhaften 106 Stunden.

LED Leuchtmittel – Anwendungsgebiete

LED Leuchtmittel bekommen sie passend für alle gängigen Fassungen. Sie werden heute überall verwendet, wo einfarbige Lichtquellen mit großer Lebensdauer benötigt werden, das ist unter anderem:

  • Bei der Sicherheitsbeleuchtung z.B. Warnleuchten, Straßen- und Wegebeleuchtung, Ampel, Verkehrszeichen, Verkehrsleitsysteme, Poller und Hinweiszeichen
  • In der Signaltechnik für Hintergrundbeleuchtungen.
  • In der Werbebranche für Werbe- und Effektbeleuchtung
  • In der Möbelbranche für Vitrinen und Regale
  • Museen und Hallenbeleuchtung
  • Für die Kraftfahrzeugbeleuchtung unter anderem für Blinkerleuchten, Rückleuchten und Innenraumbeleuchtung

LED Leuchtmittel – LED Funktionsweise

LED Leuchtmittel bestehen aus verschiedenen Schichten halbleitende Materialien. In Vorwärtsrichtung betrieben, wird in einer der dünnen Schichten Licht erzeugt. Anders als bei Glühlampen senden LED kein kontinuierliches Spektrum aus, sondern emittieren Licht in einer bestimmten Farbe, welche vom verwendeten Material abhängt. Um LED mit hoher Helligkeit in allen Farben auch in weiß zu erzeugen, werden zwei Materialsysteme benutzt, AllnGaP und InGaN. Das weiße Licht der LED wird als kaltes Licht bezeichnet. Es besitzt eine Lichtfarbe von ca. 7.000 – 8.000 k. Eine wärmere Lichtfarbe kann z.B. unter einer mattierten Streuscheibe erreicht werden, wenn farbige LED beigemischt werden.
Eine LED hat eine typische Größe von ein paar hundert Mikrometer Umfang. Zum Schutz vor elektrischer Kontaktierung und vor Umwelteinflüssen wird sie in ein Gehäuse eingebaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.