Sport & Fitness

Laufband

Ein Laufband gehört immer öfters zur heimischen Fitness-Ausstattung. Welche Arten von Laufbändern es gibt, was ein gutes Laufband können muss und worauf Sie bei einem Laufband achten sollten, erfahren Sie hier.

Laufband – Allgemeines

Laufbänder können zwar das Laufen in der Natur nicht vollständig ersetzen, dieses aber sinnvoll ergänzen. Bei Laufbändern wird die Lauffläche durch einen Motor angetrieben, der diese je nach Einstellung schneller oder langsamer bewegt. Sie laufen zwar wie beim normalen Laufen vorwärts, nur eben auf der Stelle. Sie können es zum Gehen, Walken oder Joggen einsetzen. Auch Bergläufe können möglich sein, da viele Modelle sich so verstellen lassen, dass sie eine Steigung simulieren.

Laufband – Vorteile

Ein Laufband können Sie zu jeder Zeit benutzen. Ob es draußen stürmt und regnet, dies kann Sie vom Laufen nicht mehr abhalten. Gerade im Winter können die dunklen Morgen- und Abendstunden ängstlichere Frauen nicht mehr abschrecken. Auch nicht jedem ist es möglich, selbst bei gutem Wetter eine passende Laufstrecke in der Nähe zu haben. So können Sie sich unter Umständen längere Fahrzeiten ersparen und Ihr Entschluss, etwas für Ihre Gesundheit zu tun, sofort in die Tat umsetzen. Beim Training selbst bietet das Laufband den Vorteil, dass es ein gleichmäßiges Laufen ermöglicht. Die Geschwindigkeit kann in der Regel frei geregelt werden, so dass Sie die Laufgeschwindigkeit Ihrer individuellen Belastbarkeit angleichen können. Da bei Laufbändern die Lauffläche gedämpft ist, ist das Laufen darauf oftmals gelenkschonender als das Laufen auf Asphaltstrecken. Wenn Sie im Flachland leben, können Sie trotz fehlender Möglichkeiten in Ihrem Wohnumfeld mit Hilfe des Laufbandes auch bergauf laufen und dass, solange Sie möchten.

Laufband – Nachteile

Das Laufen auf dem Laufband empfinden einige Benutzer nach einiger Zeit als eintönig und monoton. Die Abwechslung, die Sie beim Laufen in der Natur finden, haben Sie in den eigenen vier Wänden oder im Fitnessstudio nicht. Die Geräusche, die während der Benutzung entstehen, können unter Umständen relativ laut sein und Sie in Ihrer Konzentration stören. Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass Sie sich nicht an der frischen Luft bewegen. Ein positiver Nebeneffekt beim Laufen in der Natur ist, dass Sie der Sonnenstrahlung ausgesetzt sind und Ihr Körper dadurch Vitamin D und Hormone bildet, die zum Wohlbefinden beitragen. Sie schwitzen beim Laufen auf dem Laufband mehr, da Sie keinen Laufwind abbekommen. Laufbänder benötigen Platz. Auch wenn diese teilweise zusammengeklappt werden können, passen Sie nicht unbedingt in jede Ecke.

Laufband – Auswahlkriterien

Ein Laufband wird durch einen Motor angetrieben. Die Geschwindigkeit richtet sich vor allem nach dessen Leistungsstärke. Manche Laufbänder ermöglichen Geschwindigkeiten von bis zum 20 km/h. Die stärkeren Motormodelle laufen des weiteren ruhiger und gleichmäßiger. Wenn Sie Probleme mit dem Rücken oder den Kniegelenken haben oder diese aktiv vermeiden möchten, sollten Sie der Dämpfung der Lauffläche große Beachtung schenken. Zwar sollten Sie dennoch nicht auf entsprechende Walking- oder Joggingschuhe beim Laufen verzichten, doch je besser die Dämpfung, desto geringer ist die Gefahr, dass die Gelenke darunter in Mitleidenschaft gezogen werden. Zu Ihrer Sicherheit trägt weiterhin die Größe der Lauffläche bei. Je größer diese ist, desto geringer ist das Risiko, einmal daneben zu treten und sich dabei zu verletzen. Ein weiterer Unterschied ist die Verstellmöglichkeit des Neigungswinkels. Dieser kann entweder gar nicht vorhanden sein, manuell vorgenommen oder bequem elektronisch vom Display aus gesteuert werden, was sogar während des Trainings gemacht werden kann. Gute Geräte bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr individuelles Trainingsprogramm vorab zu programmieren. Ein Computer steuert dann für Sie die Geschwindigkeit und den Einstellwinkel des Laufbandes, so dass Sie hier nicht umständlich ständig Veränderungen vornehmen müssen. Selbst eine automatisch pulsgesteuerte Einstellung ist möglich.

4 Kommentare

  • Hallo. Habe genau dasselbe Laufband wie Alex R. und genau dasselbe Problem. Weiss jemand Rat? Wäre sehr dankbar. Beste Grüsse

  • Hallo,
    ich benötige einen neuen Laufgurt(lauffläche) für mein Laufband von Nortrek(t671).Länge ca. 50×150/300 cm.
    Anbieter egal. Wäre für jeden Tip dankbar.

  • Hallo Leute,
    ich habe eine Frage an die Marathon TX1-User unter euch.
    da ich blind bin, habe ich mir die Tasten und Funktionen des “Marathon TX1 von Kettler” erklären lassen und mir dazu Notizen gemacht, sodass ich das Gerät auch “blind” bedienen kann – was auch sehr gut funktioniert. Schalte ich nach dem Training das Gerät aus und ziehe den Stecker, so werden alle Werte auf ihre Defaulteinstellungen zurückgesetzt.
    Meine Frage ist nun, ob dies auch für das Alter beim Herzfrequenzprogramm (Pulsprogramm) zutrifft. Wird das Alter also auf 8 Jahre zurückgesetzt, sodass ich nur noch so oft auf “plus” drücken muss, bis mein Alter eingestellt ist, oder wird das zuletzt eingestellte Alter auch nach dem Ziehen des Netzsteckers gespeichert?
    Vielleicht kann das mal jemand von euch ausprobieren.
    Ich bedanke mich für eure Hilfe.
    Gruß, Jonas.

  • Hallo habe eine Frage zum Laufband Novum Forerunner 2000. Auf dem Display habe ich die Anzeige 7 und nichts geht mehr. Hat jemand eine deutsche Bedienungsanleitung oder eine Lösung dazu? Gruss Alex R.

Kommentar abgeben