B2B - von A bis Z

Lasergravur

Eine Lasergravur ist in vielen Fällen die beste Lösung. Lesen Sie hier wie eine solche Lasergravur funktioniert, wann eine Lasergravur Sinn macht und auf was Sie generell achten sollten bei einer Lasergravur.

Lasergravur

Die Bearbeitung eines Werkstücks erfolgt durch die Lasergravur völlig kraftfrei und ohne Zusatzstoffe zwischen dem Laserstrahl und der Werkstückoberfläche. Der Laserstrahl (ein gebündelter Lichtstrahl) wird durch die Spiegel eines computergesteuerten Schwenksystems, während der Bearbeitung auf die Werkstoffoberfläche gelenkt. Mit dem Laserstrahl selbst kann dabei eine Strichstärke von 0,08 mm auf dem Artikel dargestellt werde. Das Verfahren zeichnet sich durch Eigenschaften wie chemikalienfreie und damit umweltfreundliche Arbeitsweise, Haltbarkeit (dauerhafte Gravur), geringe Vorkosten, Qualitätsstabilität, präzise Ausführung und durch einen berührungslosen Arbeitsablauf (wichtig bei sehr zerbrechlichen Gegenständen) aus.

Lasergravur – Materialien

Grundsätzlich lassen sich fast alle Materialien mit dem Laser beschriften wie:

Veredelte Metalloberflächen (Chrom, Messing oder Lack)
Kunststoffe
Keramik
Leder
Holz
Acryl
Glas
Stein

Lasergravur – Gestaltungsmöglichkeiten

Die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten einer Gravur hat fast unbegrenzte Möglichkeiten. Die punktgenauen Darstellungen durch die Lasergravuren können auf flache oder runde Werkstücke in kürzester Zeit realisiert werden. Grundsätzlich können alle gängigen Bildformate übernommen werden, Darstellungen von Fotos, Texten aller Art und in jeder Form und sogar Bilder und Zeichnungen finden hier ihre Anwendung. Gegenüber anderen Beschriftungsformen zeichnet sich diese Technik durch seine kostengünstige Datenübernahme aus. Durch die hohe Leistung der Gravurlaser ist es möglich bis zu mehreren Zehntel Tiefe in die verschiedenen Werkstücke einzubrennen. Beim Gravieren erscheint immer die Grundfarbe des Artikels, eine wählbare "Gravierfarbe" ist daher nicht möglich, mit Ausnahme "geschwärzt". Eine Lasergravur ermöglicht Beschriftungen auch an schwer zugänglichen Stellen. Durch die kostengünstige Herstellung, kaum Kosten bei der Datenübertragung oder Werkzeuge die verschleißen, kann auch bei kleinen Stückzahlen kostengünstig gearbeitet werden, was sich im Preis für den Endverbraucher niederschlägt. Dadurch, dass die Bearbeitung berührungsfrei vorgenommen wird, können auch empfindliche Werkstücke beschriftet werden. Durch die hohe Geschwindigkeit bei dem Gravurvorgang wird das bearbeitete Teil weder thermisch, noch chemisch verändert. Das Gravieren ist nicht nur auf kleinen Gegenständen möglich, sondern auch großflächig. Auf modernen Anlagen werden vor allem Holz- und Kunststoffprodukte sehr filigran graviert.

Lasergravur – Einsatzbereiche

Die Einsatzbereiche sind auf Grund der modernen Technik sehr vielfältig.

Werbegeschenke:
in verschiedensten Materialien und in unterschiedlichsten Ausführungen

Codierung:
alle gängigen Strichcodearten verfügbar, auch Beschriftung mit Matrixcode.

Elektr. Bauteile:
anwendbar für z. B. Tastaturen, Chips, Gehäuse u.v.m.; durch die Feinheit des Laserstrahls auch auf sehr kleine Gravurflächen realisierbar

Frontplatten:
alle Metallarten beschriftbar

Inventaretiketten:
fälschungssicher, abriebfest, beständig gegen Öle, Laugen, Säure, Hitze usw.

Karten (Telefonkarten):
geringe Vorkosten und Stückpreise

Namensschilder:
Komplettfertigung nach Vorgabe auf verschiedenen Materialien

Typenschilder:
Komplettfertigung nach Ihren Vorgaben

Dekoartikel:
Vasen, Pokale, Teller usw. aus vielen Materialien auf runden und flachen Formen

Trauringen:
durch das Eingravieren der eigenen Handschrift bekommen sie eine ganz persönliche Note.

Kunstgegenstände:
Aufwendige Gravuren auf edlen Materialien oder Wandplatten usw.

Lasergravur – Bestellung

Im Internet findet man für alle Wünsche und für jeden Bereich den richtigen Anbieter. Auf Grund der vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten einer individuellen Gravur sollte man sich im Vorfeld genaustens bei den Anbietern über ihre Möglichkeiten informieren. Viele Firmen haben sich spezialisiert und bieten gerade in diesen Bereichen ausgefallene und hochwertige Arbeiten an. Bei umfangreicheren Bestellungen und größeren Stückzahlen (Werbegeschenke) solle man sich in jeden Fall ein Muster vor dem Beginn der Produktion zusenden lassen, um ganz sicher zu stellen das die gewünschte Gravur auch machbar ist und den eigenen Vorstellungen entspricht.

Kommentar abgeben