B2B - von A bis Z Büromöbel & Bürotechnik

Laminierfolie

Zum Laminieren (Das Verbinden verschiedener Werkstoffe (Papier, Kunststoff, Folie) durch Pressen oder Verkleben zu einem „Laminat“, das alle guten Eigenschaften der verwendeten Werkstoffe vereinigt) verwendet man Laminierfolien, Laminierfolientaschen und Laminierfolienrollen. Laminiertes Papier ist fälschungssicher, 100% wasserdicht, extrem reißfest und stabil. Ein Laminiergerät dient dazu, Papier in spezielle Laminierfolie einzuschweißen. Funktionsweise: Das Papier wird in die Folie eingelegt und über eine heiße Rolle geführt, die den Kunststoff bei ca. 60-80 °C thermisch verbindet.

Laminierfolie – Anwendung

Arbeitsablauf des Laminierens mit Laminierfolie:

Zuerst klappt man die gewünschte Laminierfolie auf, dann legt man das zu laminierende Blatt zwischen die zwei an den Innenseiten mit Heißkleber beschichteten Laminierfolien. Das Blatt sollte in der Mitte liegen, sodass rundum noch jeweils 3-mm-Laminierfolie übersteht. Jetzt klappt man die Laminierfolien wieder zu. Hat das Laminiergerät seine Betriebstemperatur erreicht, werden die Laminierfolien mit der geschlossenen Seite von der Einzugseite eingeschoben, bis die Rollen greifen und selbstständig die Laminierfolien weiterbefördern.

Durch die Heizung wird der Heißkleber der Laminierfolien Innenseite kurzzeitig verflüssigt und verbindet sich nach der Andruckrolle untrennbar mit dem Blatt Papier. Der überstehende Rand der Laminierfolien verklebt die Laminierfolien Oberseite mit der Laminierfolien Unterseite, so entsteht eine Luft- und Wasserdichte Einheit. Reißfest, Wasser abweisend, fälschungssicher: Die Folie haftet bombenfest und macht wichtige Dokumente für lange Zeit haltbar.

Laminierfolie – Ausführungen

Laminierfolien für Ausweise und Namensschilder in verschiedenen Formaten:

Laminierfolie für Credit-cards, Scheckkarten, IBM-cards, Key-cards, Badge

Vorgelochte Laminierfolie zum Abheften:

Euro-Lochung, schnell und sauber kann man Laminierfolien in jedem 2- und 4-Ring-Ordner abheften.

Selbstklebende Laminierfolien:

Laminierfolien speziell für Hinweise, die dauerhaft angebracht sein müssen (z.B. Preisschilder, Gebrauchsanweisungen, Fluchtpläne, Aushänge usw.) einfach das Dokument in die Laminierfolie legen und laminieren, Schutzpapier abziehen und ankleben. Matte (entspiegelte) Laminierfolien

Matte (entspiegelte) Laminierfolien:

Sie ist entspiegelt. Die laminierten Dokumente bekommen dadurch aus jedem Blickwinkel ein klares Erscheinungsbild und lassen sich sogar vor und nach dem Laminieren mit einem Kugelschreiber beschriften.

UV-beständige Laminierfolien:

Ideal für den Außenbereich, denn diese Laminierfolien sind witterungsbeständig und sehr strapazierfähig. Die UV-beständige Laminierfolien schützen vor den Folgen der direkten Sonneneinstrahlung und verzögern daher das Verblassen Ihrer farbigen Dokumente. Sie sind geeignet für die Ausschilderung in Autohäusern, Baumärkten, Baumschulen und Auszeichnung in Schaufenstern.

Vorgelochte Laminierfolie für Spiralbindungen:

Ideal für die Titel- und Rückseitengestaltung bei spiral gebundenen Präsentationen. Für alle Spiralbinderücken geeignet.

A4 Laminierfolien:

Laminierfolien für Preisschilder, Teilnehmer-Ausweise, Namensschilder, Bedienungsanleitungen, Speisekarten, Zertifikate, Checklisten usw.

Laminierfolie für DIN A5, A6 und A7

Laminierfolie für Preisschilder, Teilnehmerausweise, Namensschilder, Bedienungsanleitungen, Speisekarten, Zertifikate, Checklisten u.sw.

Laminierfolien bis DIN A3 und A2

Für großformatige Dokumente, z.B. für Zeichnungen, Fotos, Blaupausen, Plotterausdrucke usw.

Laminierfolie – Kalt-Laminier-Folie

Zum Anbringen der selbstklebenden Kalt-Laminier-Folie benötigt man kein elektrisches Gerät. Einfach das Dokument zwischen zwei Folien legen – anpressen – fertig! Überstehende Ecken und Kanten lassen sich schnell mit der Schere zurechtschneiden.

Kommentar abgeben