Büromöbel & Bürotechnik

Kuvertiermaschine

Das Falten und anschließende Kuvertieren von Tagespost oder Mailings per Hand ist eine sehr zeitaufwendige und kostenintensive Arbeit, die zudem noch sehr akkurat ausgeführt werden muss. Abnehmen kann Ihnen diese Arbeiten eine Kuvertiermaschine. Eine Kuvertiermaschine übernimmt hier aber nicht nur die Kuvertierung, sie faltet in der Regel die einzelnen Blätter auch gleich passend für die Umschläge.

Kuvertiermaschine – Funktionsweise

Die Kuvertiermaschinen verfügen über ein, zwei oder mehrere Zuführstationen, in welche Sie die jeweils zu kuvertierende Ausgangspost einlegen können. Um wie viele Zuführstationen es sich hier handelt, hängt vom jeweiligen Kuvertiermaschinen-Modell ab. Bei einer Kuvertiermaschine mit drei Schächten beispielsweise können Sie die ersten zwei Schächte für die erste und zweite Seite eines Briefs nutzen, der dritte Schacht kann hier beispielsweise für bereits gefalzte Beilagen, Antwortkarten oder ähnliches dienen. Die Kuvertiermaschine nimmt dann die vorher eingestellte Sortierung vor, falzt die gewünschte Anzahl der Blätter in das für das Kuvert richtige Format und steckt den fertig zusammengestellten Brief dann automatisch in das Kuvert, welches anschließend noch verschlossen wird.

Kuvertiermaschine – Zusatzfunktionen

Einige Modelle der Kuvertiermaschinen bieten Ihnen zusätzliche Funktionen an, wie beispielsweise:

Arbeitsprogramme speichern

Bei Modellen, die über mehrere Zuführstationen verfügen, wird oftmals die Möglichkeit geboten, hier unterschiedliche Arbeitsprogramme einspeichern zu können. Dies ist vor allem dann interessant, wenn hier die Kuvertieraufgaben unterschiedliche Inhalte haben. So können Sie bei Bedarf später mit einem Knopfdruck die Kuvertierung in Gang bringen, ohne ständig die Anzahl, die Reihenfolge der Zuführstationen sowie die gewünschte Falzart eingeben zu müssen.

Falzart wählen

Gerade bei den größeren Kuvertiermaschinen können Sie für Ihre Ausgangspost die Falzart auswählen. Dies ist beispielsweise beim Versand von Mailings eine sinnvolle Zusatzfunktion. Teilweise können die Kuvertiermaschinen aber auch so programmiert werden, dass diese je nach Größe und Art der zu kuvertierenden Papiere die Falzart automatisch festlegt.

OME Funktion

Die OME (Optische Merkmal Erkennung) Funktion basiert auf dem Strichcodesystem. Hier werden mittels auf dem ersten Blatt aufgebrachten Strichcodes die Beilagen für jedes Schreiben individuell festgelegt. So können Sie in einem Arbeitsgang Briefe mit unterschiedlichen Inhalten kuvertieren lassen.

Kuvertiermaschine – Größen

Kuvertiermaschinen werden in den unterschiedlichsten Größen angeboten, so dass Sie hier auch Kuvertiermaschinen finden, die sich auch in kleinere Büros einsetzen lassen.

Für diese gibt es kleinere Modelle, die für ein Kuvertiervolumen von bis zu 3000 Briefen monatlich ausgelegt sind. Diese Kuvertiermaschinen können sich bereits ab einem Versandvolumen von ca. 80 Briefen am Tag rechnen.

Bei den größeren Modellen der Kuvertiermaschinen können die Leistungsgrenzen aber weitaus überschritten werden. Diese schaffen teilweise über 4000 Kuverts innerhalb einer Stunde.

Kommentar abgeben