Kunsttherapie

Die Kunsttherapie- Ausbildung wird von verschiedenen Bildungsträgern angeboten. Lesen Sie hier wie eine solche Kunsttherapie-Ausbildung abläuft und auf was Sie bei Ihrer Kunsttherapie-Ausbildung achten sollten.

Kunsttherapie-Ausbildung.

Wer, wie jeder zehnte Deutsche, einmal im Leben eine psychiatrische Klinik aufsuchen muss, wird feststellen, dass neben Pillen und Worten auch kreativ-therapeutische Verfahren ihren Platz haben. Es wird gemalt, gezeichnet, Musik gemacht, getanzt und mit Plastilin, Ton oder Stein gearbeitet. Dies geschieht unter Anleitung ausgebildeter Kunsttherapeuten.

Kunsttherapie-Ausbildung. Wie läuft die Ausbildung?

Für den Beruf Kunsttherapeut gibt es sehr unterschiedliche Ausbildungswege. Einerseits werden Dipl.-Studiengänge an Fachhochschulen oder Aufbaustudiengänge an Hochschulen, neuerdings sogar an Kunstakademien angeboten, andererseits gibt es inzwischen eine Vielzahl berufsbegleitende, private Aus- und Weiterbildungsinstitute. Diese bieten in Form von Wochenend-Seminaren die Möglichkeit eine Kunsttherapie – Ausbildung zu machen.

Bei Dipl. Studiengängen verläuft die Ausbildung nach folgenden Inhalten
Eine künstlerisch-praktische Grundausbildung in Malerei, Bildhauerei, grafischen Techniken, Keramik oder textilem Gestalten; Farben und Formenlehre
Einführung in die Kunsttherapie
Kunsttheoretische Fächer wie Kunstgeschichte, Stilkunde, Ästhetik, Kunstpsychologie, -soziologie
Wissenschaftliche Grundlagenfächer der Kunsttherapie wie Pädagogik, Sozial- und Heilpädagogik; Grundlagen der Philosophie, der Psychologie, Psychotherapie, Psychiatrie und der Medizin
Im Mittelpunkt des Hauptstudiums stehen kunsttherapeutische Praxisfächer wie Kunsttherapie in pädagogischen Feldern
Tiefenpsychologisch orientierte Kunsttherapie
Prozessorientierte Kunsttherapie
Kunsttherapeutische Theorien

Sie werden ergänzt durch eine Ausbildung in therapeutischer Gesprächsführung. Man lernt verschiedene therapeutische Programme und Verfahren kennen und besucht vertiefende wissenschaftliche Lehrveranstaltungen in den kunsttheoretischen und therapeutisch-pädagogischen Fächern.
Möglichkeiten der Spezialisierung: Im Bereich der Bildenden Kunst spezialisiert man sich auf Malerei oder aber auf Bildhauerei, Installation, Konzept, Medien, Plastik, Keramik und Textil.
Im theoretischen Bereich werden Wahlpflichtfächer wie Psychotherapie und Spiritualität, künstlerisch-therapeutische Identität, Gestalttherapie, Gestaltungstherapie, Forschungsansätze in der Kunsttherapie, Kunstgeschichte, Kunsttherapie mit Kindern und Jugendlichen angeboten. Je nach Fachhochschule ergänzen anthroposophisch orientierte Studienfächer wie Eurythmie die Ausbildung.

Bei privaten Ausbildungsinstituten entfallen die künstlerischen Ausbildungsgänge und es werden vorwiegend psychologische und praktische Lehrinhalte, wie verschiedene Techniken therapeutischer Gesprächsführung vermittelt.

Kunsttherapie-Ausbildung. Abschlüsse

Bisher ist es so, dass die Berufsbezeichnung “Kunsttherapeut” nicht geschützt ist. Das soll durch gesetzliche Vorschriften geändert werden. Kunsttherapeut darf sich dann nur noch nennen, wer diesen Vorschriften entspricht.
Absolventen von staatlich anerkannten Fachhochschulen oder Aufbaustudiengängen an Hochschulen schließen mit einem Diplom ab und dürfen die Bezeichnung “Dipl. Kunsttherapeut (FH)” führen. Absolventen von privaten Ausbildungsinstituten schließen meist mit einem Zertifikat ab und führen die Berufsbezeichnung “Kunsttherapeut”. An die Berufsbezeichnung wird meist das Kürzel eines Berufsverbandes von dem das Institut anerkannt ist (DFGKT), (DGKT), (BVAKT) (DGIK) oder (FAKT) angefügt. Bei entsprechender Zusatzqualifikation kann auch eine IHK-Prüfung zum “Klinischen Kunsttherapeuten (IHK)” absolviert werden.

Kunsttherapie-Ausbildung. Arbeitsfelder

In folgende Arbeitsfeldern sind Kunsttherapeuten tätig:
Heilpädagogik: In Heimen, Sonderschulen, Lebensgemeinschaften und Arbeitsstätten für behinderte Menschen werden Kunsttherapeuten in der Therapie und zur Integration einbezogen.
Im anthroposophischen Umkreis gehören dazu die Lebensgemeinschaften der Camp Hill-Bewegung, aber auch viele Bauernhöfe, die Sozialtherapie in den landwirtschaftlichen Betrieb integriert haben.
Arbeit mit Kindern: Kunsttherapeuten arbeiten mit Kindern in Kindergärten oder Kindertagesstätten. Es gibt auch Arbeitsbereiche mit Ausländerkindern in Containerdörfern und Asylantenhäusern.
Sozialtherapie: In Einrichtungen auf dem Gebiet der Resozialisierung oder der psychosozialen Nachsorge von Menschen, in denen mit Drogenabhängigen, Alkoholkranken oder anderen bedürftigen Menschen gearbeitet wird. Erfahrungen in der Arbeit mit Strafgefangenen konnten gemacht werden, die es rechtfertigen auch dort künstlerische Mittel zur Unterstützung der Resozialisierung einzusetzen.
Erwachsenen-Bildung
Hier bieten sich die klassischen Kulturstätten an, wie Volkshochschule, Kulturhäuser oder freie Bildungsträger.

Sicher sind die Einsatzmöglichkeiten der Kunsttherapie in den verschiedenen Lebens- und Arbeitsfeldern noch nicht ausgeschöpft. Der Bedarf wird jedoch künftig steigen

Hinterlasse einen Kommentar

59 Kommentare auf "Kunsttherapie"

neuste älteste beste Bewertung
Elke Gilke: Anfrage

ich interessiere mich sehr für den bereich kunsttherapie und würde dies gerne an einer fachhochschule studieren.deshalb würde ich mich freuen wenn sie mir ein paar informationen zu senden könnten.danke
elke gilke

ingrid müller

Wo kann ich eine Ausbildung im
5er Postleitzahlenbereich
absolvieren?

susan roth

ich bin ergotherapeutin, interessiere mich aber brennend für den bereich kunsttherapie. gibt es auch möglichkeiten, kunsttherapeutin zu werden, ohne das abitur gemacht zu haben?
über auskünfte bedanke ich mich. mfg susan roth

Marianne Schröder-Arndt

Ich bitte um nähere Informationen über Orte und Preise der Kunsttherapie-Ausbildung. Vielen Dank! M. Schröder-Arndt

catherine thiel

ich möchte mehr über die Ausbildung zum Kunsttherapeuten erfahren, bin jedoch auch daran interessiert es eventuell an einer Fachhochschule zu studieren. bitte schicken sie mir nähere informationen (wo es angeboten wird, preise, inhalte..)

Bigler Karola

Möchte Kunsttherapeutin werden. Bitte um Informationen über
Möglichkeiten.

Thomas Wedel
Anstelle einer Antwort an die Kolleginnen Elke, Ingrid, Susann, Marianne, Catherine udn Karola möchte ich folgenden Geheimtipp aus dem Kunsttherapeutenbuschfunk verflüstern: Zum Kunsttherapeuten qualifiziert das Institut für Kunsttherapie ab Mai 2006 in einer vierjährigen berufsbegleitenden Weiterbildung. Es handelt sich bereits um den 10. Studiengang des Instituts, das aus der “Kölner Schule für Kunsttherapie” hervorgegangen ist und mit der Universität Köln kooperiert. Ein Einführungswochenende, das vom 31.03 bis 02.04.06 im Seminarhaus des Instituts in Jüterbog stattfindet, gibt Interessenten die Möglichkeit, sich über Inhalt, Struktur und Methoden der Ausbildung zu informieren. Teilnahmevoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Studium bzw. Berufserfahrungen im pädagogischen, künstlerischen, geisteswissenschaftlichen,… Read more »
Liane Holzinger

Ich bin ausgebildete Heilmasseurin; habe mich auf Lymphdrainagen spezialisiert und arbeite seit 4 Jahren selbständig nur im medizinischen Bereich bzw. auch mit Palliatipazienten. Außerdem absolviere ich nebenbei ein Studium der Philosophie an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät in Salzburg. Mich würde die Ausbildung zur Kunstherapeutin sehr interessieren.Da ich selber gerne male und zeichne und gerne mit kranken aber auch alten Menschen arbeite, wäre ich für Auskünfte bezüglich der Ausbildungsmöglichkeiten (Österreich eventuell auch München) und der jeweiligen Kosten, sehr dankbar.

detlef tilse

Ich bitte um näheres Infomaterial zwecks einer Anmeldung zur Ausbildung zum Kunsttherapeut, im raum Bochum. Meinen besten Dank im voraus.