Garten

Kunstpflanzen

Kunstpflanzen schaffen Stimmung und sind pflegeleicht. Lesen Sie hier welche Arten Kunstpflanzen es gibt, was gute Kunstpflanzen ausmacht und worauf Sie generell bei Kauf und Pflege von Kunstpflanzen achten sollten.

Kunstpflanzen – Wo sind Kunstpflanzen sinnvoll?

Wohn- und Geschäftsräume wirken mit kräftigen Pflanzen gleich viel stilvoller, denn beruhigendes Grün oder bunte Blüten beeinflussen nicht nur die Stimmung positiv, sondern lassen sich auch harmonisch auf die Räume abstimmen. Doch nicht jede Umgebung ist für Pflanzen geeignet. Dunkle Winkel ohne ausreichendes Sonnenlicht haben schon manche Grünpflanze das Leben gekostet.

In solch schwierigen Bereichen sind Kunstpflanzen die optimale Lösung: Kunstpflanzen verbreiten eine schöne Atmosphäre und sehen viel schöner und üppiger aus als eine traurige Naturpflanze, die nach Licht und Pflege dürstet. Denn auch das Problem der angemessenen Pflanzenpflege lösen Kunstpflanzen: Bis auf eine gelegentliche Reinigung stellen sie keine Ansprüche an ihre Besitzer. Außerdem fühlen sich auf Kunstpflanzen unliebsame Mitbewohner wie beispielsweise Blattläuse überhaupt nicht wohl. Daher kann auf möglicherweise belastende Pflanzenschutzprodukte verzichtet werden.

Kunstpflanzen – Woraus werden Kunstpflanzen gefertigt?

Die Blätter und Blüten der Kunstpflanzen werden aus Kunststoff oder aus textilem Stoff hergestellt. Für draußen sind Kunstpflanzen mit Kunststoff-Blättern gut geeignet, weil sie Nässe besser verkraften. Kunstpflanzen werden aber auch mit echten Blättern angeboten. Das klingt paradox, ist es aber nicht, denn die echten Blätter wurden speziell präpariert.

Besonders echt wirken Kunstpflanzen mit einem Echtholzstamm. Kunstpflanzen, deren Stämme aus Glasfaser verstärkt wurden, sehen ihnen oft zum Verwechseln ähnlich und sind besonders stabil. Und die Ansprüche an die Stabilität sollte man nicht unterschätzen, denn oft werden Kunstpflanzen in Räumen mit Publikumsverkehr aufgestellt.

Kunstpflanzen – Wie werden Kunstpflanzen hergestellt?

Es gibt Anbieter, die Kunstpflanzen selbst produzieren. Hier kann der Kunde seine Wünsche besonders gut verwirklichen. Er informiert den Hersteller über seine Vorlieben und die räumlichen Gegebenheiten. Dann erhält er einen Vorschlag, der oftmals mit digitalen Bildern illustriert wird. Preiswerter sind Kunstpflanzen, die standardisiert hergestellt wurden. Wenn die Wünsche der Kunden nicht allzu ausgefallen sind, lassen sich auch mit diesen Kunstpflanzen sehr schöne Dekorationsideen verwirklichen.

Kunstpflanzen – Welche Arten gibt es?

Von der vierzig Meter hohen Palme bis zur kleinen Kunstpflanze, die auf dem Fensterbrett ihren Platz findet, sind alle Größen zu haben. Eben so vielfältig ist die Sortenwahl. Erst einmal unterscheidet man Kunstpflanzen mit oder ohne Blüten. Besonders beliebt sind Palmen, Benjamini und Kunstpflanzen mit dekorativen Blättern. Auch zarte Frühlingsblumen und Kunstblumen speziell für die Weihnachtszeit sind sehr reizvoll, da man mit ihnen immer wieder neu dekorieren kann. Buchsbäume in barocken Formen oder dicke Kakteen mit täuschend echten Stacheln runden das vielfältige Angebot an Kunstpflanzen ab.

Kunstpflanzen – Worauf muss man achten?

Je nach Einsatzort müssen Kunstblumen unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden. Im Schwimmbad sollten Kunstpflanzen auch Chlor und Spritzwasser aushalten können. Und in öffentlichen Räumen, in denen sich häufig viele Menschen aufhalten, sollten sichergestellt sein, dass die Kunstpflanzen schwer entflammbar sind. Wenn die Kunstpflanzen nicht entsprechend behandelt wurden, hilft ein Flammschutzmittel.

Kunstpflanzen – Sind Kunstpflanzen wirklich pflegeleicht?

Ein paar Efeu-Ranken kann man sicher mal kurz unter die lauwarme Dusche halten. Meist geht das recht gut und die Kunstpflanzen sind wenigstens vom Staub befreit. Besser ist ein spezielles Pflegemittel für Kunstpflanzen. Es gibt Mittel, die antistatisch wirken und die Farben der Kunstpflanzen auffrischen helfen, und solche, die verhindern, dass die Materialien spröde werden. Wenn das Pflegemittel über einen UV-Schutz verfügt, kann das Mittel verhindern, dass die Kunstpflanze ausbleicht.

Kunstpflanzen – Wann rechnet sich die Anschaffung von Kunstpflanzen?

Wenn Sie die Kosten für natürliche Pflanzen und Kunstpflanzen einander gegenüberstellen, mögen Ihnen Kunstpflanzen auf den ersten Blick recht kostspielig erscheinen. Doch sollte man zunächst berücksichtigen, dass Kunstpflanzen eine wesentlich längere Lebensdauer haben als nur mäßig gepflegte Zimmerpflanzen. Auch die Pflegearbeit selbst entfällt, was überall dort, wo bezahlte Mitarbeiter die Pflege übernehmen, ebenfalls ins Gewicht fällt. Wenn auch Dünger, Ersatz für eingegangene Naturpflanzen, Pflegewerkzeuge und andere Hilfsmittel bei der Gegenüberstellung berücksichtigt werden, erscheinen Kunstpflanzen meist gar nicht mehr so kostspielig.

Kommentar abgeben