Urlaub & Reise

Réthimnon


Réthimnon
Réthimnon liegt im Norden Kretas direkt an der Küste und ist eine der Touristenhochburgen von Kreta. Mit seinen knapp 28.000 Einwohnern ist die Stadt für kretische Verhältnisse relativ groß. Die Altstadt, die auf einer Halbinsel gelegen ist, ist noch größtenteils erhalten, sodass Ihr hier viele schöne Minaretten, Moscheen und auch sonstige Bauwerke aus der türkischen Vergangenheit Réthimnons bestaunen könnt. Die Gassen sind klein und eng, die Plätze wiederum weit und einladend. Wenn Ihr immer Richtung Norden geht und die Spitze der Halbinsel erreicht, trefft Ihr auf ein großes Fort. An seiner Seite liegt der alte venezianische Hafen, der gerade abends Romantik pur verspricht. Ein Bummel in Réthimnon wird also selten langweilig.

Neben dem Hafen beginnt der Sandstrand, an dem sich dann auch die Hotel- und Appartementanlagen aufreihen. Der ca. 12 km schöne Strand ist in der Hochsaison gut besucht.

Für das Vergnügen bietet euch Réthimnon als relativ große Stadt auch besonders viel und als Universitätsstadt ist das Angebot auch nicht nur auf Touristen pur zugeschnitten, was es gleich noch viel interessanter macht.

Réthimnon liegt strategisch auch sehr verlockend, da Ihr von hier aus auch mal schnell Ausflüge quer über die Insel machen könnt, ist doch Kreta bei Réthimnon gerade mal 30 km breit. So könnt Ihr beispielsweise vormittags im Kretischen Meer baden, um dann nach dem Essen schnell mal an das andere Ende der Insel zu fahren und dort am Strand des Libyschen Meers zu entspannen.

Archäologisches Museum

Das Archäologische Museum von Réthimnon ist nur wegen der ausgestellten Exponate, die von der Steinzeit bis zur venezianischen Zeit Kretas reichen, interessant. Das Museum befindet sich in einem ehemals türkischen Gefängnis.

Fortézza

Von der ehemaligen venezianischen Burg Fortézza aus dem 16. Jh. sind zwar lediglich nur noch die Außenmauern erhalten geblieben, doch finden hier im Sommer immer wieder Veranstaltungen statt. Der Rahmen, in dem diese abgehalten werden, wird gerade den Romantikern unter euch besonders gut gefallen.

Uferpromenade

An der Uferpromenade von Réthimnon könnt Ihr abends einen besonders schönen und langen Spaziergang machen. Im gemütlichen Tempo könnt Ihr hier bis zu 45 Minuten bummeln, um dann letztendlich am venezianischen Hafen anzukommen und dort zu vielleicht eine Kleinigkeit zu essen oder zu trinken.

Venezianischer Hafen

Die Häuser am Hafen von Réthimnon stehen heute unter Denkmalschutz. Die großen ausladenden Balkone und die mächtigen Portale sind sehr beeindruckend. Wenn Ihr genau hinschaut, könnt Ihr hier und da sogar noch die alten Adelswappen an den Häusern erkennen.

Kommentar abgeben