Krankenversicherung Freiberufler

Als Freiberufler können Sie sich sowohl in der gesetzlichen Kasse als auch über eine private Krankenversicherung versichern lassen. Freiberuflern mit besonders wenig Einkommen empfiehlt sich eine private Krankenversicherung. Grundsätzlich gilt aber, dass Sie sich als Freiberufler unabhängig von der Höhe Ihres Einkommens in einer privaten Krankenversicherung versichern lassen können.

Krankenversicherung Freiberufler – Allgemeines

Sie sind Freiberufler und wollen eine Krankenversicherung abschließen? Als Freiberufler können Sie zwischen der freiwilligen Versicherung in den gesetzlichen Krankenkassen oder einer privaten Krankenversicherung wählen. In den meisten Fällen profitieren Sie von einem Beitritt in eine private Krankenversicherung für Freiberufler mit besseren Leistungen bei geringerem Beitrag. Jedoch muss jeder einzelne Fall individuell betrachtet werden. Sollten Sie eine “Ich-AG” gegründet haben, so sind Sie Freiberufler und haben die Wahl der Krankenversicherung selbst in der Hand.

Krankenversicherung Freiberufler – Private Krankenversicherung Freiberufler

Suchen Sie eine günstige private Krankenversicherung für Freiberufler, so können Sie sich unabhängig von der Höhe Ihres Einkommens privat versichern. Insbesondere als junger Freiberufler können Sie sich meist deutlich günstiger – bei besseren Leistungen versichern.

Krankenversicherung Freiberufler – Bei geringem Einkommen

Wenn Ihr Einkommen als Freiberufler noch relativ gering ist, kann es für Sie sinnvoll sein, weiterhin in der gesetzlichen Kasse zu bleiben anstatt eine private Krankenversicherung abzuschließen. Das bringt für Sie allerdings den Nachteil des höheren Eintrittsalters, was wiederum den Beitrag erhöht. Deswegen empfiehlt es sich mitunter, einen sparsamen Schutz bei der privaten Krankenversicherung für Freiberufler zu wählen und diesen dann später aufzuwerten. Diese Lösung kann je nach Alter und Gestaltung günstiger sein, als in der gesetzlichen Kasse zu bleiben.

Krankenversicherung Freiberufler – Tagegeld

Was das Tagegeld angeht, gibt es manchmal Sondertarife. Einige Krankenversicherungen bieten für Freiberufler ein Tagegeld an, das bei Krankenhausbehandlung schon nach wenigen Tagen einsetzt. Dieses Tagegeld sollte in punkto Leistungsbeginn und Höhe sinnvoll bemessen sein. Ein zusätzliches Krankenhaus-Tagegeld hilft, das Risiko des Verdienstausfalls zu minimieren.

Krankenversicherung Freiberufler – Tarife

Die Tarife der Krankenversicherung für Freiberufler für die Kostendeckung (Arzt, Zahnarzt, Krankenhaus etc.) sind gewöhnlich dieselben Tarife wie die für Selbständige und Angestellte. Meistens lohnt sich dabei für Sie eine höhere jährliche Selbstbeteiligung.

Freiberufler Krankenversicherung – Arzt-Tarife

Für Ärzte und Zahnärzte gibt es bei etwa18 Krankenversicherungen für Freiberufler besondere Tarife. Besonders Arzt-Tarife sind oft viel günstiger als die normalen Tarife. Die Tarife für Ärzte und Zahnärzte sind auch für Ihre nicht pflichtversicherten Familienangehörigen nutzbar. Meistens wird dabei allerdings verlangt, dass auch der Arzt oder Zahnarzt demselben Versicherer beitritt.

Krankenversicherung Freiberufler – Vergünstigte Gruppentarife

Für einen großen Teil der Freiberufler gibt es bei einigen Krankenversicherungen vergünstigte Gruppentarife, z.B. für Ärzte, Apotheker, Rechtsanwälte, Steuerberater, Architekten, Ingenieure und Zahnärzte. Diese Krankenversicherungen arbeiten mit speziellen Zusammenschlüssen, Verbänden und Kammern zusammen.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

wpDiscuz