Krampfadern entfernen

Krampfadern entfernen
Krampfadern entfernen

Hier könnt Ihr offen mit anderen Betroffenen über das Entfernen von Krampfadern und alternative Methoden reden.

Nicht nur ästhetisch sind Krampfadern ein Problem. Sie stellen auch ein hohes Verletzungsrisiko dar. Manchmal kommt es zu dem gefürchteten „offenen Bein“, wenn sich Betroffene an ihren Krampfadern stoßen und diese platzen. Auch sonst können die lästigen angeschwollenen Adern Beschwerden verursachen, schlimmstenfalls bilden sich gefährliche Blutgerinnsel, die in die Lunge wandern und eine lebensbedrohliche Embolie verursachen. Je nach Lage der Krampfadern ist auch ein Schlaganfall im Kopf möglich. Denn nicht nur an Beinen oder Armen können sich diese krankhaft veränderten Gefäße bilden, sondern auch im Halsbereich oder sogar im Schädelinneren. Am Anus, also dem After, heißen die dort befindlichen Krampfadern übrigens Hämorrhoiden und stülpen sich nach außen, wobei sie gelegentlich (u. a. beim Stuhlgang) jucken und bluten können.

Betroffene meist weiblich

Nachweislich leiden deutlich mehr Frauen unter Krampfadern als Männer. Ursächlich sind erbliche Vorbelastungen, wie eine Venenschwäche, die sich mit zunehmendem Lebensalter immer stärker ausprägen kann. Begünstigt wird die Krampfaderbildung durch einseitige Tätigkeiten (Sitzen, Stehen), Mangel an Bewegung, Übergewicht sowie falschem Schuhwerk.

Krampfadern schonend und natürlich entfernen
  • Sundaro Köster, Berndt Rieger
  • Kopp Verlag
  • Auflage Nr. 2., Auflage August 2014 (26.01.2012)
  • Gebundene Ausgabe: 141 Seiten

Krampfadern – Symptome

So machen sich Krampfadern in den Beinen bemerkbar: Schweregefühl und Juckreiz, brennende Fußsohlen, Spannungen sowie Schmerzen, die beim Sitzen und Stehen zunehmen oder häufige Wadenkrämpfe sind ernstzunehmende Anzeichen. Es ist daher ratsam, den Arzt aufzusuchen, wenn solche Beschwerden auftreten. Der Rückstau des Blutes ist verantwortlich für die Schmerzen und Probleme. Er resultiert aus nicht richtig schließenden Venenklappen. Es bilden sich sackförmige Verformungen, die wie erbsen- oder walnussgroße Knoten aussehen. Jetzt ist es höchste Zeit für eine Therapie mit Kompressionsverbänden oder -strümpfen.

Wie kann man Krampfadern entfernen (lassen)?

Krampfadern – Behandlung

Verödung oder Operation der Krampfadern

Auf zweierlei Wegen lassen sich Krampfadern entfernen. Bei der Verödung wird ein Mittel gespritzt, dass die Venen verschließt bzw. verklebt. Fachärzte nennen die Methode Sklerosierung. Sie eignet sich für kleinere Krampfadern (Varizen) sowie Besenreiser. Für die Injektion einer kleinen Menge gefäßwandreizenden Mittels wird eine ultradünne Nadel verwendet. Bei der Schaumsklerosierung wird das herkömmlich verwendete flüssige Mittel (Aethosysklerol) mit einer bestimmten Menge steriler Luft versetzt und aufgeschäumt. Der Verödungsschaum verdrängt nach der Injektion über die ultradünne Kanüle das Blut, die Venenwand wird verklebt. Ein Verdünnen und Einschwemmen mittels Blut ins tiefe Venensystem wie beim ausschließlichen Einsatz von flüssigem Verödungsmittel wird durch den Schaum vermieden; es wird weniger Verödungsschaum benötigt, die Behandlung ist sicherer und erfolgreicher.

Sind die Krampfadern stärker ausgebildet, kommt der/die Betroffene nicht um eine Operation herum. Hierfür stehen mehrere verschiedene Verfahren zur Verfügung. Im Rahmen einer Beratung wird genau geklärt, welche Methode im speziellen Fall am erfolgversprechendsten ist. Allein in Deutschland werden jährlich über 300.000 Krampfaderoperationen durchgeführt.  Die Operation verhindert nachhaltig eine Thrombosebildung sowie die Gefahr des „offenen Beines“.

Welche OP-Methoden gibt es?

Die Lasertherapie als thermisches OP-Verfahren eignet sich für kleine, oberflächlich liegende Venen. Nebenwirkungen, wie Verbrennungen oder Narbenbildungen sind äußerst selten. Rötungen und Pigmentflecken können auftreten und verschwinden oft nach einer gewissen Zeit wieder.  Die roten Blutkörperchen reagieren auf die Lichtenergie des Lasers, sie werden stark erhitzt, so dass die Venenwände dadurch verkleben.

Bei der Radiowellen- bzw. VNUS-Closure Therapie verkleben die Venen durch Radiowellen. Die erkrankte Vene wird punktiert und ein Einweg-Katheter eingeführt. Durch die Radiowellen erhitzt sich dieser an der Spitze auf exakt 85 °C. Der erhitzte Katheter wird ganz langsam zurückgezogen und die Vene dadurch verschweißt. Die Methode eignet sich für tiefe, funktionsfähige Venen.

Wenn alle anderen Möglichkeiten erfolglos sind, werden die Krampfadern chirurgisch entfernt. Diese Methode, die über eine flexible Sonde erfolgt, heißt Stripping. Die Venen werden dabei „gezogen“. Je nach Ausprägung der Erkrankung erfolgt der Eingriff ambulant oder stationär und kann in mehreren Schritten erfolgen. Erkrankte Abschnitte werden unterbunden und mit der Sonde herausgezogen. Während bei den Verklebungsverfahren das vierwöchige Tragen von Kompressionsstrümpfen ausreicht, ist nach einer Operation eine Tragezeit von drei Monaten (Klasse II) notwendig. Längeres Sitzen und Stehen sollte vermieden werden, um das betroffene Bein nicht unnötig zu belasten.

Hinterlasse einen Kommentar

165 Kommentare auf "Krampfadern entfernen"

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Gisela

Habe vor 1 Jahr eine Krampfader entfernen lassen,
seiden ist mein Oberschenkel im Umfang um 1 cm dicker geworden. Ist das normal oder muss ich mir Gedanken machen?

Elisabeth

Ich bin nach Münster gefahren zu einem Arzt, der auch nach der Methode von Dr. Köster arbeitet. Mit Untersuchung hat es alles in allem ca. 2 Stunden gedauert.Die Krampfadern sind fast alle weg, abwohl das Bein übersäht war. Ja, es tut weh, aber das ist auszuhalten. Besser als das Ziehen am anderen Bein vor 3 Jahren. Ich würde mich wieder für die Kochsalzverödung entscheiden.

Hermann Büsken
Es ist möglich, durch die Vorstellungskraft, und vielleicht auch mit Reiki Krampfadern in minutenschnelle verschwinden zu lassen. Ich habe versucht, die Komplementärmedizin auf diese Möglichkeit aufmerksam zu machen, aber ohne Erfolg, Ich habe eingesehen, dass die Ärzte sehr gut daran verdienen, Krampfadern zu behandeln. Wenn das in minutenschnelle möglich ist, würden sie arbeitslos. Meine Hausärztin wollte mir Stützstrümpfe gegen meine Krampfadern verschreiben, was ich aber nicht wollte. Später habe ich mir überlegt, warum versuche ich es nicht selber durch Handauflegen und der Vorstellungskraft. Ich habe eine Hand auf eine Wade gelegt. Nach zwei Minuten waren beide Waden krampfadernfrei. Da ich… Read more »
Elvira

Krampfadern
Ich habe mein Krampfaderbein nach der Methode vpn Dr, Köster in Münster behandeln lassen. Ich wurde genau aufgekärt, alleine das Vorher -gespräch hat über eine halbe Stunde gedauert! da wurde mir auch gesagt, dass es weh tut, kurz, aber es tut weh, und die Krampfader wird zerszört. Alles in allem aber eine sehr gute Entscheidung, OP ist für mich keine Alternative mehr.

Jones

Ich habe meine Krampfadern bei Dr. Rieger in Bamberg mittels Kochsalzlösung behandeln lassen. Leider sind aber trotz inzwischen schon 3 Sitzungen die Krampfadern noch recht deutlich zu sehen. Mir ist aufgefallen das Dr. Rieger mit niedrigeren Konzentrationen der Kochsalzlösung arbeitet. Das mag sehr schonend sein, aber dafür geht offensichtlich die Krampfader leider nicht weg. Bin enttäuscht.

Frank M.
Nachdem mein Hausarzt mir für mein rechtes Bein einen Kompressionsstrumpf verordnet hatte, den ich als äußerst lästig empfand, habe ich mich auf die Suche gemacht um das Problem mit den Krampfadern zu lösen. Nach Recherche im Internet bin ich dann zu dem Entschluss gekommen die Methode nach Dr. Köster anzuwenden. Ich fand dann auch in Berlin einen Heilpraktiker der diese Methode anwendet. Ich wurde von ihm eingehend über diesen Eingriff informiert. Nach der Behandlung habe ich den Kompressionsstrumpf nicht mehr tragen müssen und die Krampfadern mit all ihren Nebenwirkungen sind Geschichte. Weil ich mit der Behandlung sehr zufrieden war habe… Read more »
Ramona
Mittlerweile liest man auf immer mehr Seiten von dieser “sanften” Krampfaderentfernung durch Kochsalz. Dabei wird auf vielen Seiten behauptet, die Kochsalzlösung würde nur einen “Reiz” bewirken, wodurch der Körper die Vene dann selbst abbaut. Aber jeder, der nur ein wenig von Biologie und Chemie versteht, weiß, dass eine Kochsalzlösung mit 27% nicht nur einen “Reiz” auslöst, sondern das Gewebe chemisch zerstört! “Denaturierung” ist der Fachausdruck. Hier geschieht im Prinzip das Gleiche wie beim Pökeln von Fleisch: Es wird durch die hohe Salzkonzentration dehydriert, sprich: Das Wasser wird entzogen. Dadurch stirbt das Gewebe ab, und die Vene wird schlichtweg chemisch zerstört.… Read more »
Daniela

Hallo..
ich selbst habe mich auch durch Dr. Koester und Dr. Rieger behandeln lassen und bin sehr zufrieden. Die Kochsalztherapie ist eine echte alternative zu invasiven Methoden. Da allerdings der Bekanntheitsgrad der Kochsalztherapie sehr gering ist betreibe ich eine Webseit zu diesem Thema mit angebundenem Forum. Ich würde mich über Erfahrungsberichte in meinem Forum freuen um die Kochsalztherapie bekannter zu machen.
Es sind auch allgemeine Information, eine Therapeutenliste sowie eigene Erfahrungen auf meiner Website.
Link: http://www.krampfadern-ade.de

Luzi
Hatte vor 10 Tagen eine Laser OP an beiden Beinen wegen meinen Krampfadern. Op und den ersten Tag danach nur ein leichtes Ziehen an den Oberschenkeln/Innenseite..Ab dem 3 Tag, bis heute kann ich Überhaupt nicht Schmerzfrei laufen. War schon bei der Nachuntersuchung war aber alles in Ordnung, bin dann 2 Tage später nochmal hin weil ich nicht Schmerzfrei laufen kann, auch da wieder alles in Ordnung. Nun warte ich auf Besserung und hoffe das es bald soweit ist. Die Aussage meines Arztes war, es gibt 2/3 Patienten die Überhaupt keine Probleme oder Schmerzen haben und es gibt halt auch 1/3… Read more »
Franz ...

Ich mÖchte meine Krampfadern Lasern mit Microschaum oder mit FFITT wegmachen lassen. Kennt jemand in Berlin eine Klinik zu der man Vertrauen hat. Es wäre nett wenn sich jemand dazu meldet.

Nauendorff

Hallo!
Ich hatte vor 5 Tagen eine OP-Saphenion Klinik in der Friedrichstraße. Habe mir mit der RFITT-Methode eine gut sichtbare Krampfadern unterhalb des linken Knies verschließen lassen. War mit der OP (Vollnarkose) sehr zufrieden. Ich frage mich jetzt nur, ob man die Krampfadern gar nicht mehr sehen dÜrfte, oder ob diese sich nach und nach zurÜckzieht und somit nicht mehr sichtbar ist. Wer kann mir diese Frage beantworten: “Wielange ist nach der RFITT-Methode die Krampfader noch erhaben bzw. sichtbar? Danke!!!
(13.12.2010)

hiltrud

wer kann mir positive
berichte schreiben Über
blutegeltherapie,bei besenreiser

Wenke
Ich habe mir am linken Bein die tiefliegenden Venen weglasern lassen, nachdem der Arzt in der Klinik meinte, das wäre die bessere Methode fÜr mich (ich lief seit langem mit einem Ödem abwärts des Knies herum, starken nach außen tretenden Krampfadern und Schmerzen, die mich wach werden ließen Nachts, nahm Ibuprofen und Cortison seit drei Jahren dagegen). Ich habe zwar keine Narben, aber seit die OP vor Über drei Wochen erfolgte, ein starkes TaubheitsgefÜhl am gesamten Innenschenkel und einen heissen roten stark schmerzenden Knoten seitlich der Wade. Dazu treten die Krampfadern, die mich auch äußerlich sehr gestÖrt haben und nicht… Read more »
Thorsten

Ich habe mir vor 2 Wochen eine Ader entfernen lassen Schnitt Leiste , Oberschenkel und 3 kleine Schnitte in der Wadengegend nach 8 Tagen wurden die Fäden gezogen. Der Schenkel war blau was jetzt weg ist soll 3 Wochen nach der Op TagsÜber einen Strumpf tragen.
Meine Frage ist, ist es normal und wie lange kann es dauern bis die Schwellungen an der Wade weggehen alle in der Nähe der Schnitte? Der Chirog meinte das ist normal wegen den Verästelungen die dort mit entfernt wurden

Dr. Achim
Ich bin selbst Gefäßchirurg, wende die minimalinvasiven Methoden selbstverständlich auch an und kann Über die selbstherrliche Darstellung von Dr. Ragg nur lächeln. 100.000 Eingriffe. Was denn fÜr Eingriffe? Kleine Injektionen bei Besenreisern? Oder wird das Aufziehen einer Spritze oder die Anwendung eines Ultraschalls auch schon als Eingriff gewertet? Der Mann ist Radiologe! Die Ausbildung umfaßt normalerweise die Betrachtung von RÖntgenbildern. Bei jedem Eingriff kÖnnen Komplikationen eintreten. Kann er diese beherrschen? Sicherlich nicht! Bei den endovenÖsen Verfahren ist die grÖßte (und immer mÖgliche) Komplikation die Bildung eines sog. Thrombuszapfens in die Vena femoralis communis, also das tiefe Beinvenensystem. Falls dies eintritt,… Read more »
Dr. Ragg
Achim, warum so unsachlich? Ich bin aus gutem Grund Radiologe: Mein Lebensinhalt sind unblutige, narkosefreie, risikoarme und hÖchst erfolgreiche Eingriffe. Es sind 10 – 25 operationsersetzende Gefäßeingriffe pro Tag, einfach mal Über 22 Jahre hochrechnen! Ich mache nichts anderes, und ich mache alle wesentlichen Eingriffe persÖnlich – außer Kosmetik. Die Radiologie hat die Grundlagen fÜr die modernen Gefäßeingriffe der Venen geschaffen: Kathetertechniken plus Ultraschall. Die Chirurgie holt das Lerndefizit erst ganz langsam und mit noch fragwÜrdiger Qualität nach. Ich hÖre mit Aufmerksamkeit, welche Probleme die Chirurgen da produzieren, wenn sie do-it-yourself plÖtzlich mit Kathetern anfangen: Thrombuszapfen! Thrombose! Lungenembolie! Das sind… Read more »
Keine OP

Hallo, ich brauche einen Rat.
in den letzten 3 Jahren lies ich 2 mal meine Krampfadern untersuchen und jedesmal sagte man zu mir sie mÜssen gezogen werden. ( sie befinden sich unten Über den KnÖchel.
Ich will aber weder eine Vollnarkose noch dieses Stripping.
Ist es denn wirklich so , das man manmchmal keine andere MÖglichkeit außer ziehen hat?

Mellow-D-J
Wichtig ist die Information und das nicht nur in einem Zentrum! Das Web bietet sehr viel und außerhalb Deutschlands sind die endovenÖsen bzw. Katheterverfahren schon gleichwertig dem alten Goldstandard- Stripping. Eine neue Vergleichsstudie, die in neun europäischen Zentren durchgefÜhrt wurde, zeigt, dass die Katheterverfahren- richtig angewandt- vergleichbar gute Verschlussraten erzielen- bis zu 98%! Entscheidend sind die Begleitumstände/ Nebenwirkungen. Je heißer die Methode, desto spÜrbarer der Schmerz zwei Wochen nachher. Die Erfahrung respektive Anzahl der belegten Eingriffe einer Methode eines Arztes sind ebenfalls von Bedeutung. Vorsicht, wenn jemand behauptet, dass er der Beste sei?! Das kennen wir doch von HaustÜrklinglern und… Read more »
H. Werner-Krampfadern
Ich habe mich nach langem hin und her fÜr die Methode von Dr. KÖster bei Dr. Focke in MÜnster entschieden. Da ich selbstständig bin, viel unterwegs beruflich stark eingespannt bin und auch oft sehr lange stehen muß, kam fÜr mich eine große Operation nicht in Frage. Ich konnte mit nicht vorstellen, dass einfache SalzlÖsung mein Venenproblem lÖsen kann und das ohne StrÜmpfe tragen, Ausfallzeiten. Die Minute, in der die SalzlÖsung gespritzt wird ist unangenehm, aber auszuhalten,und nun, nach 2 Monaten ist ein großer Teil meiner Krampfadern bereits weg. Da ich sehr viele hatte, muß ich nochmals wiederkommen, aber bei dem… Read more »
Horst
Am 21.02.hatte ich meine ambulante Stamm – Krampfadern Operation bei Saphenion nach der RFITT Methode in der Friedrichstrasse in Berlin an beiden Beinen (eines sah schon schlimm aus, das andere hätte noch etwas Zeit gehabt, aber es gibt deutlichen “Rabatt”). Praxis und Dr. Zierau (der Operateur hat sogar Humor…) und besonders auch die neue Radiowellen Methode haben mich 100% Überzeugt. Auch das gesamte Personal war super freundlich u. immer hilfsbereit. Als ich von der OP erwachte, hatte ich in dem schlimmeren der beiden Beine das GefÜhl eines leichten “Muskelkaters” aunterhalb der Schwelle von Schmerzen. Am Abend war auch dieser “Muskelkater”… Read more »
Methode KÖster mit Kochsalz
Ich bin eine Pateintin gewesen auf der Suche nach einer Behandlung fÜr meine starken Krampfadern. Vor 14 Jahren wurden mir auf beiden Beinen im Krankenhaus Venen gezogen. Ich hatte zu der Zeitnoch meine beiden Zwillinge im Kindergarten und traute mir Kinder, Haushalt und so weiter nach der Operation nicht zu. Die Entscheiddungdamals war ok. Nachdem ca. 10 Jahre später das Venenproblem leider wieder da war, wollte ich eine LÖsung, die weniger belastend war und ich wollte zu Hause sein.Im Internet (hier :-))fand ich die Praxis Dr. Friedrich Focke, der die Krampfadern nach einer speziellen Methode (nach Dr. KÖster, kannte ich… Read more »
Brigitte-Methode Kochsalz KÖster-Linser MÜnster
Ich mÖchte eine RÜckmeldung geben fÜr die Methode mit der starken KochsalzlÖsung, da ich hier vorher davon gelesen habe.Es ist nun 4 Monate her mit der Behandlung, ich habe ein Bein machen lassen und werde im nächsten Monat das zweite Bein machen lassen. Die Behandlung wirkt wirklich, meine Krampfadern sind fast ganz weg, nur noch eine Stelle ist etwas hart und manchmal, wenn ich dranstoße, etwas empfindlich.Wenn ich denke, wie das Bein meiner Schwester aussieht, mit fast 30 Schnitten und noch immer mit Schwellungen , und sie ist 3 Wochen nach mir von einem Krankenhausarzt “normal operiert” worden..Ich werde auch… Read more »
Astrid Berlin
Hallo Claudia, ich habe auch schon seit einigen Jahren Probleme mit Krampfadern. Ich habe so alles ausprobiert: Salben und Cremes, Tabletten und Pillen, spezielle Venengymnastik etc. Hat alles nicht wirklich geholfen (der Venensport ein wenig). Nachdem ich mich entschlossen hatte die Krampfadern jetzt endlich medizinisch behandeln zu lassen, bin ich Anfang des Jahres zu meinem Hausarzt gegangen. Der hat mir dann einige Infos gegeben Über Venenstripping, Venenlaser und Radiowelle. Die Vorstellung, dass man mir beim Venenstripping die Krampfadern aus den Beinen reisst hat mir dann doch etwas Angst gemacht. Auf Empfehlung meines Hausarztes bin ich dann in die angioclinic hier… Read more »
VerÖdung in Lahnstein im Dr. M.O. Brukerhaus

die methode nach prof. linser ist aus meiner sicht unschlagbar!
im o.g. haus, bei dr. birmanns (o.ä.), habe ich mir eine ader verÖden lassen -mit kochsalzlÖsung-. wer hier von veralteten “mitteln” redet, weiß nicht was er sagt! kochsalzlÖsung ist wohl eines der wenigen mittel, welches keine schädigung gesunder zellen hervorruft. alle anderen mittel tun das. der krampf entsteht nur aufgrund des osmotischen druckunterschiedes von der lÖsung hin zu den damit in berÜhrung kommenden zellen, der krampfader. sollten auch gesunde zellen angegriffen werden, dann wÜrde es wohl keiner wagen, kochsalzlÖsungen als infusion anzusetzen, oder?

Klaus N.

hallo,
suche in berlin oder umgebung eine
adresse zur k-verÖdung noch prof.
linser.
wer kann mir helfen?
infos bitte an
niendorfk@arcor.de
werde Über meine erfahrungen berichten.
vielen dank im voraus

Petra aus Hamburg

Wenn ich das auf der Homepage meiner Ärztin richtig verstanden habe, ist die Angst das es nicht mehr genÜgend Venen gibt unbegrÜndet.

siehe Mitte des Textes. Der ist wenigstens mal so geschrieben das man den versteht.
Selber versteht man ja meist nichts davon und weiß erst hinterher ob´s geklappt hat oder nicht. Meine Beine sind nun wieder ganz toll, keine Schmerzen mehr und alle Besenreiser sind auch weg.

ingeborgmirwas

hallo,
kann mir jemand ein gutes krankenhaus in berlin empfehlen, in dem ich mir meine krampfadern entfernen lassen kann?
lg
ingeborg

bernd herrmann, KÖln
sehr geehrte Leser – habe mir soeben den Beitrag von “ein zufriedener Patient” Über Laser in der Charitè angetan – war etwas entsetzt, dass hier ein reiner Werbeartikel zur VerÖffentlichung kommt. Ganz sachlich betrachtet, sind die Ergebnisse des Lasers doch im Vergleich zu den Radiowellenverfahren VNUS und Celon deutlich schlechter. Ich war Überrascht, dass die Charitè einen Erfolg darin sieht, dass nach 12 Monaten 9% der Venen wieder offen sind. In meinen Augen sind diese Ergebnisse im Vergleich zu den Radiowellenverfahren nicht konkurrenzfähig! Ich habe mir vor 2 Jahren beide Beine nach erfolglosem Stripping mit Radiowelle behandeln lassen, ich bekomme… Read more »
Anika

Hallo Herr Herrmann,
mich würde interessieren, wie es überhaupt möglich ist, dass ein ein Venen-Stripping erfolglos sein kann. Was weg ist, ist doch weg? Hat Ihnen jemand dazu eine vernünftige Erklärung geben können?
Lg Anika

willy
bin und war leistungssportler hatte aber inden letzten jahren nach flÜgen oder längerm sitzen leichte schwellungen am rechten knÖchel- keinerlei schmerzen o.ä. auf empfehlung meines hausarztes habe ich mir freiwillig vor 12 tagen im re. bein die Vene ziehen lassen ( vom Fuss bis in die Leiste ) Schon am 1. tAG einen riesenbluterguss in der rechten leiste. Bluterguss wanderte Über schambereich bis in den rechten Pobollen ( lila-schwarz ) in den letzen Tagen viele Nachbehandlungen im Krankenhaus !!! Schmerzen ohne ende am inneren Ober -schenkelund der wade. Obwohl ich gerne laufe, es geht nur unter starken schmerzen!!! Ist das… Read more »
Methode nach Prof. Linser - besser ist die nach Dr. KÖster
Dr. KÖster in Witzighausen in der Nähe von Kassel baut auf der Methode nach Professor Linser auf, hat sie aber so verbessert, dass Nebenwirkungen äußert selten sind. Er spritzt dabei nach sorgfältiger Analyse der Krampfadernsituation in einem Bein das Kochsalz so ein, dass die Nadel sicher liegt und die Menge an Kochsalz das Gefäß, auf das es ankommt, gut verschließt. Ich habe die Methode dort gelernt und kann jedem mit Krampfadern nur empfehlen, sich vor jeder OP – die viele Narben macht und einen längeren Heilungsprozess nÖtig hat – oder dem Einspritzen des chemischen Äthoxysklerol, das viele Nebenwirkungen hat, sich… Read more »
zufriedener Patient
Aus einer Pressemitteilung der weltberÜhmten Charité in Berlin: Charité-Untersuchung: Krampfader-Behandlung mit Laser ist gut, sicher, risikoarm Unblutige Alternative zum chirurgischen Venen-Stripping Krampfadern (“Varizen”) sind weit verbreitet, oft schmerzhaft und aus ästhetischen GrÜnden meist gefÜrchtet. So leiden in Deutschland 25 Prozent der Frauen und 15 Prozent der Männer unter Venen, die ihre Elastizität verloren haben und durch den Blutstau sichtbar zu knotigen Krampfadern anschwellen. Schmerzen, Spannungs- und SchweregefÜhle, geschwollene Beine und KnÖchel, aber auch Hautverfärbungen und schlecht heilende GeschwÜre kÖnnen die Folge sein. Während bislang die chirurgische Entfernung – das sogenannte “Venenstripping” – als effizienteste Methode zur Krampfaderentfernung galt, hat sich… Read more »
Bienchen

Hallo, muss jetzt endlich was gegen meine Krampfadern tun. Mir wurde die Praxis Dr. Stutz in Schwarzenbach am Wald empfohlen (Lasertherapie). Wer hat Erfahrungen mit dieser Praxis bzw. Überhaupt zur Lasertherapie. KÖnnen auch nach der Lasertherapie wieder Krampfadern entstehen?

Krampfaderspezialist

Hallo miteinander.
Bei aller Euphorie Über Laser- und Radiowellen-Therapie der Krampfadern sollte bitte VORHER bedacht werden, dass diese Verfahren sich nicht bei allen Befunde einsetzen lassen. Im Gegenteil: die Verfahren sind nur in ca. 25-30% der Fälle anwendbar. In allen anderen Fällen erzielt man extrem schlechte Ergebnisse – da ist die herkÖmmliche chirurgische Entfernung die mit Abstand bessere Methode – immer noch.
NatÜrlich werden euch das die wenigsten Ärzte sagen, denn mit den “modernen” Therapien gibt es natÜrlich wesentlich mehr zu verdienen!!
Solltet ihr also das GefÜhl haben, dass euch der Arzt etwas “andrehen” will, unbedingt noch eine Zweitmeinung einholen.

Maria S.
Liebe Brigitte, ich mÖchte Dir meine Erfahrungen mit Laser und Radiowelle mitteilen. Vor zwei Jahren habe ich mir die Hauptkrampfader am rechten Bein mit dem Laser verschliessen lassen. Ziemlich heftige Schmerzen und ein recht großer Bluterguß zeigten sich fÜr 4-6 Wochen. Das hatte mir mein Doktor auch vorher gesagt. Nun mußte die li. Stammvene operiert werden, und mein damaliger Arzt empfahl mir die neue Methode mit Radiowelle (RFITT). Er sagte mir, dass diese Methode die Nachteile des Lasers, Schmerzen und BlutergÜsse, nicht mehr zeigt und er auch deshalb zusätzlich zum Laser dieses neue Verfahren anbietet. Ich war mutig und bin… Read more »
Manuela Prenzlau:

Sehr geehrtes Team, habe geplatzte Äderchen, die sich im letzten 1/2 Jahr erweitert haben. KÖnnen Sie mir eine Referenz geben, habe die von der Methode der VerÖdung erfahren und mÖchte gerne wissen, ob das erfolgreich sein kann?

Angelika Hax:

Wie oft kann man Krampfadern Überhauptziehen lassen??????? Ich habe dies schon zweimal machen lassen und habe jetzt wieder neue Krampfadern an einem Bein.Bei beiden OP. hatte ich ca. 45-50 Einstiche an den Beinen und bei der ersten OP. zusätzlich in den Leisten und an beiden KnÖcheln. Jetzt habe ich Angst, dass ich vielleicht nicht mehr genug Adern habe.Kann ich es jetzt doch noch mal wagen?????

naima

Hallo, ich hatte eine Krampfader OP. Heute wurden alle Fäden gezogen, nur der in der Leiste wollte nicht. Nun meint mein Arzt, er will ihn am Montag erst einweichen. Aber womit? Bringt das was? Hat jemand Erfahrung? Kann ich vorher zu Hause auch schon mit irgendwas einweichen?
SchÖne GrÜße

HJH

Wer kennt eine Klinik oder einen Arzt, der die VerÖdung mit konzentrierter KochsalzlÖsung (nach Prof.Linser) in oder um Berlin durchfÜhrt?
Bin fÜr Erfahrungen sehr dankbar.HJH

Maike

Die KrampfaderverÖdung mit Kochsalz nach dem Prof. ist vÖllig veraltet, wurde ganz am Anfang so gemacht, brennt aber extrem und soll auch gewebeschädigend sein, heutzutage wird mit Aethoxysklerol verÖdet, seit einigen Jahren wird das Mittel aufgeschäumt, wirkt dadurch besser, dadurch läßt sich häufig auch eine OP vermeiden

Paula

Guten Tag, meine Stammvene sollte behandelt werden, da die Klappen nicht mehr richtig arbeiten. Auf der Suche im Netz bin ich auf Dr. Netzer aus MÜnchen gestoßen. Das liest sich alles prima…
Gibt es Jemanden, der sich dort hat behandeln lassen ? Ich wäre fÜr eine Aussage sehr dankbar.

Anika

Hallo Paula,
habe die gleiche Empfehlung bekommen. Bin bei der Suche nach einem Arzt auch auf die Website von Dr. Netzer aus München gestoßen? Hast du dich bereits behandeln lassen oder dir einen Eindruck verschaffen können (vielleicht auch durch die Rückmeldung Anderer)?
LG Anika

Georgia

Warum Menschen sich das Leben so schwer machen?! Einfach mal nicht den ganzen Plappermäulern zuhÖren/glauben.
Termin ausmachen, Eindruck gewinnen, selbst urteilen!!! Was soll da schiefgehen? Umentscheiden kann mann doch immer noch. Ich vertraue lieber den Profis anstatt gelangweilten (Leuten)!
Ich war ebenso in der Angioclinic Berlin, besser konnte es nicht laufen.
Gruß

Susanna

Ich stand vor der gleichen Entscheidung und habe mich in Berlin in zwei Praxiskliniken beraten lassen. Zu guter Letzt habe ich mich fÜr die Radiowelleneingriff (RFITT) entschieden. Es ist alles super verlaufen – ohne Nachwirkungen etc. Der Arzt bietet sogar eine 24 monatige Zufriedenheitsgarantie an.Ich habe hier mal bewusst auf die Nennung des Namens verzichtet, um nicht der Schelichwerbung bezichtigt zu werden.

holger KrÖner

Hallo, Theresia da hast Du aber einiges durcheinander gewÜrfelt – oder Dir falsch sagen lassen. Die Laserfaser wird bis zu 1000°c heiß, der Effekt ist in erster Linie thermisch, die monopolare Radiowelle (oder auch VNUS) erhitzt die Vene auf 120° und die bipolare Radiowelle (RFITT) fÜhrt zu einer Aufwärmung der Venenwand auf 65-85° – deshalb ist sie auch vergleichsweise schmerzärmer. Wenn man aber, egal welche Methode, sich nicht zur endovasalen Therapie durchringen kann, dann nÜtzt auch die Diskussion der einzelnen Techniken nichts, dann sollte man sich radikalchirurgisch behandeln lassen.

Theresia

wie kann es eigentlich sein, dass die Laserbehandlung soviele negative Begleiterscheinungen mit sich bringt und die Radiofrequenz anscheinend nicht eine? Bei ersterer wird die Vene auf ca. 70 Grad erhitzt und die Verbrennung bewirkt offenbar (nachhaltige) Schmerzen (wie Überall nachzulesen). Bei der Radiowelle wird die Vene bis ca. 120 Grad erhitzt und das … folgenlos (wie ebenfalls Überall nachzulesen)? Gibt es wirklich nur positive Erfahrungen? Oder stecken womÖglich andere Interessen dahinter …
fragt sich eine skeptische Patientin, die vor der Wahl steht:
Radiowelle oder Vene ziehen lassen?

S.Lining

Hallo Dag!Leider sind Deine negativen Erfahrungen mit der Laser Behandlung nichts ungewÖhnliches! Auch wenn wenn es unter den vielen tausend gelaserten Patienten natÜrlich auch viele Patienten gibt, die weniger Probleme haben! Aber ein Laser hat auch Vorteile – fÜr den Arzt: Eine Übliche Laserfaser ist recht einfach zu säubern und diese kann dan wiederverwendet werden – fÜr den nächsten Patienten. Das spart Geld. Also Laser- BefÜrworter sind unter Umständen nicht nur erfahrene Operateure sondern auch gute Rechner

Dr. Ragg - angioclinic
Und hier meldet sich das Original, der Chefarzt der angioclinic selber, ohne Pseudonym. Es wundert mich, hier etliche “Leserbriefe” zu finden, die aus der Feder neidischer Kollegen oder der Geräteindustrie stammen! In aller KÜrze die Wahrheit: Radiofrequenz, Celon/RFITT ist etwas schmerzhafter, risikoreicher, teurer und weniger erfolgreich als moderne Laser – also machbar, aber warum das zweitbeste nehmen? Wer mÖchte, kann die offiziellen Studien dazu von uns erhalten. Kochsalz – VerÖdungen sind längst nicht so zuverlässig wie moderne Mikroschäume, die auch bis zu 98% Bio sein kÖnnen! Operationen sind 100% unnÖtig. Seht euch am besten die Website der angioclinic an, die… Read more »
Annegret
Hallo, ich habe weiter unten ein Posting gefunden, in dem von einer Behandlungsmethode mit KochsalzlÖsung berichtet wird. Kennt jemand die Methode nach Prof. Linser / Dr. KÖster und hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Ich habe Krampfadern, insbesondere an der rechten Wade und die werden immer grÖßer. Vielleicht komme ich ja mit der Methode um eine Operation herum. Was meint ihr? Hier das Posting: Methode nach Prof. Linser – besser ist die nach Dr. KÖster: Dr. KÖster in Witzighausen in der Nähe von Kassel baut auf der Methode nach Professor Linser auf, hat sie aber so verbessert, dass Nebenwirkungen äußert selten… Read more »
R.KrÖner
Hallo, Ingeborg – angioclinic war ich auch, wollte allerdings Radiowelle machen lassen und nicht Laser, der dortige Arzt, Herr Ragg, hat mir erst sehr Überzeugend die scheinbaren Vorteile des Lasers erklärt. Auf meine Frage hin, warum denn dann viele Kollegen mit der Radiowelle arbeiten, antwortete er mir, dass diese Kollegen nicht so recht erfahren sind. Da ich aber im Internet bereits vorher ein wenig Recherche betrieben hatte, fragte ich dann doch intensiver. daraufhin wurde Herr Ragg recht ausfällig und begann, auf seine Kollegen ganz arrogant zu schimpfen. Ich fand das nicht so angenehm, da ich eigentlich nur die beste Methode… Read more »
Dag
Ich habe mein Vena saphena magna im Oberschenkel mittels Laser entfernen lassen. Ich bin 51 Jahre, weiblich und in ausgezeichnetem Trainingszustand (Laeuferin und Taenzerin). Behandlungsdauer: 2 Stunden inklusive Vor-und Nachbereitungszeit. Kritik an Webseiten und beschriebenen Behandlungsprotokollen: Vom Standpunkt des behandelnden Arztes ist diese Methode sicherlich minimal invasiv, birgt weniger Risiken als die Stripping-Methode und besticht durch verkuerzte Reha-phasen . Vom Standpunkt des individuellen Patienten sind subjective Schmerzempfindungen waehrend und ca. 2 Wochen nach der Behandlung nicht zu unterschaetzen. Ich persoenlich habe erhebliche Neuralgien und Taubheitsgefuehle dort wo die Nerven durch den Laser beschaedigt wurden. Die Kathetereinfuerhung war extrem schmerzhaft, ebenso… Read more »
Wally
Ende April 2009 habe ich mir am rechten Bein die Venen Lasern lassen. In einer Stunde war alles erledigt und wohlversorgt mit Spritzen konnte ich wieder nach Hause.7 Tage habe ich Heparin gespritzt. Als der Verband abkam, habe ich festgestellt, dass ein Faden, an der Stelle an der zusätzlich ein Miniphlebektomie gemacht wurde, hängt. Nun hat man festgestellt, dass dies ein Faden der Kompresse war und der Faden in die Wunde gekrochen war, nun hat man versucht diesen Faden aus der Wunde zu bekommen, was nicht so ganz einfach war.Irgendwann hat man mir gesagt der Faden sei nun weg und… Read more »
wpDiscuz